Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Kochbesteck  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Kochbesteck“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Kochbesteck
^

Was wäre ein Koch ohne Kochbesteck?

Kochbesteck darf in keiner Küche fehlen. Egal, ob im Haushalt, in der Gastronomie oder im Lebensmittelbetrieb, Kochbesteck findet in jeder Küche Verwendung. Angefangen vom normalen Löffel bis hin zu verschiedenen Zangen und Hebern wird der Küchenalltag um Einiges vereinfacht.

Löffel, Heber, Wender und Zangen

Ein Kochlöffel wird zum Umrühren von Speisen und Suppen verwendet. Ohne ihn würden die Zutaten anbrennen oder verklumpen. Für jede Art von Speise gibt es verschiedene Löffel. Somit haben Sie die Möglichkeit, für jede Speise einen speziellen Kochlöffel zu verwenden. Denn jeder Löffel ist in seiner Beschaffenheit anders und perfekt für die Konsistenz der jeweiligen Speise hergestellt. Eines haben jedoch fast alle Löffel gemeinsam, sie bestehen aus einem langen Stiel mit einer Löffelschale. Je nach Topfgröße haben Sie zudem die Wahl zwischen verschieden großen Löffeln.

Der Schaumlöffel

Der Schaumlöffel ist auch unter dem Begriff Schaumkelle bekannt. Er dient zum Abschöpfen von Schaum und Schwebstoffen, die bei Saucen, Brühen und Suppen beim ersten Aufkochen entstehen. Er sieht aus wie eine flache Suppenkelle. Allerdings mit dem Unterschied, dass er keine glatte Löffelschale, sondern ein Sieb oder Drahtgeflecht besitzt. Somit werden nur die festen Bestandteile aus der Garflüssigkeit entfernt. Sie können zum Beispiel mit diesem Löffel, Gemüse oder Klöße aus dem Kochwasser entnehmen.

Der Spaghettilöffel

Mit einem Spaghettilöffel können Sie gekochte Spaghetti mühelos portionieren. Die Nudeln bleiben in ihrer Form und werden nicht gequetscht, wie es häufig bei einer Spaghettizange passiert. Die meisten Modelle sind entweder aus Edelstahl oder aus Kunststoff.

Der Pfannenwender

Mit einem Pfannenwender können Sie Ihr Bratgut problemlos in einer Pfanne wenden. Die Wender bestehen aus einer flachen Platte und einem langen Stiel. Die Platte ist entweder einheitlich aus einer glatten Oberfläche oder mit Löchern oder Schlitzen versehen. Die Vorderkante der Platte ist gerade, damit können Sie mühelos den Pfannenboden abschaben, um zum Beispiel leicht Angebranntes oder Bratensatz zu lösen. Pfannenwender bestehen entweder aus Stahlblech, Kunststoff oder aus Holz. Wobei sich die Verwendung von Holz- oder Kunststoffhebern besonders bei antihaftbeschichteten Pfannen anbietet, da diese ein Verkratzen der Beschichtung verhindern.

Die Grillzange

Eine Grillzange gehört neben einer Grillgabel zur Grundausstattung beim Grillen in jeglicher Form. Die langstielige Zange ist entweder aus Metall oder Holz gefertigt und mit zwei schaufelförmigen Griffen versehen. Sie dient dazu, das Grillgut wie Fleisch, Gemüse oder Grillwurst problemlos zu wenden, ohne es dabei zu beschädigen. Bei der Verwendung einer Grillgabel entweicht durch das Anstechen der Fleischsaft, was zu einem Qualitätsverlust des Grillgutes führt. Grillzangen sind in verschiedenen Varianten erhältlich. So haben Sie zum Beispiel auch die Möglichkeit, durch die Wahl einer feineren Zange Garnelen und andere Meeresfrüchte mühelos zu wenden.

Messer ist nicht gleich Messer

Was wäre ein Koch oder ein Fleischer ohne das richtige Messer? Für jede Art der Zerkleinerung bietet der Handel eine Vielzahl verschiedener Ausführungen an. So sind Sie in der Lage, jede Zutat oder jedes Lebensmittel mit dem richtigen Messer zu zerkleinern. So gibt es Modelle zum Zerlegen, Schälen, für Gemüse oder Fleisch. Die Unterschiede liegen nicht nur in der Größe der Messer, sondern auch in der Form des Griffs oder der Klinge, wobei letztere beispielsweise glatt oder gezackt, kurz oder lang, gerade oder gebogen sein kann. So findet jedes Messer einen anderen Einsatzbereich.
In der Regel sollte ein Messer gut in der Hand liegen und leicht und flexibel zu benutzen sein, denn diese Kriterien erleichtern die Arbeit ungemein. Messerklingen bestehen zumeist aus Edelstahl. Aber auch Modelle mit Keramikklingen erfreuen sich steigender Beliebtheit. Diese Messer sind besonders scharf. Allerdings sollten Messer mit Keramikklinge nicht bei harten Lebensmitteln beziehungsweise auf Stein-Glasbrettern verwendet werden, da die Klinge sehr schnell bricht. Aber für alle weichen Lebensmittel und mit der Verwendung von Holzbrettchen erweist sich diese Variante als sehr gute Alternative zu Edelstahlmessern.

Ausbeinmesser

Das Ausbeinmesser ist für das Entfernen von Knochen, und wie es der Name schon sagt, zum Ausbeinen für Fleisch oder Geflügel gedacht. Es besteht aus einer sehr kurzen und schmalen, leicht gebogenen Klinge und einem Griff. Durch die besondere Klinge sind Sie in der Lage, diese genau am Knochen entlang zu führen, so dass kein oder nur sehr wenig Fleisch am Knochen oder an der Haut verbleibt. Die Benutzung erfordert jedoch etwas Übung.

Das Tomatenmesser

Das Tomatenmesser besitzt eine so genannte Sägezahnung an der Klinge. Diese gezackte Ausführung eignet sich besonders gut für das Schneiden von Tomaten und anderen Gemüsesorten. Die Stahlklinge ist in der Regel spitz zulaufend und hat eine Länge von 12 bis 15 cm. Die spezielle Klingenform verhindert während des Schneidvorgangs ein Zerdrücken des Schneidgutes.

Das Tranchiermesser

Dieses Messer wird auch als Fleischmesser bezeichnet. Das 15 bis 30 cm lange und schmale Messer verfügt über eine spitz zulaufende Klinge. Diese ist an der Rückseite leicht eingewölbt und 2,5 bis 3 cm breit. Das Messer eignet sich hervorragend zum Schneiden von Fleisch.

Das Filetiermesser

Dieses Messer eignet sich vor allem für Fisch und Fleisch. Filetiermesser sind besonders flexibel. Mit Hilfe der dünnen und schmalen Klinge gelingt es Ihnen ohne Probleme, besonders einfach und leicht an Haut oder Knochen entlangzufahren und das Fleisch auszulösen. Die Klinge passt sich ohne Weiteres Unebenheiten, Biegungen und Verwinklungen von Gräten und Knochen an. Dadurch können Sie mühelos saubere und feine Filets herunterschneiden.

Kleine Helfer in der Backstube

Beim Backen benötigt man ebenfalls diverses Kochbesteck.

Backpinsel

Backformen oder Backbleche mit Fett bestreichen, Kuchen oder Gebäck glasieren oder Teige mit Eigelb bestreichen, für diese Zwecke ist der Backpinsel ein optimaler Helfer. Er ist aus einem Stiel mit eingesetzten Pinselborsten gefertigt. Modelle mit Naturborsten werden nicht mehr so oft verwendet. Man greift eher auf solche mit einem Silikonborstenteil zurück. Diese sind hitzebeständig und sehr viel hygienischer als Borstenpinsel.

Pizzaschneider

Bei einem Pizzaschneider befindet sich ein rundes Messer an einem Griff. Er eignet sich zum Schneiden von Pizza, Flammkuchen oder Fladengebäck. Das Rädchen wird mit leichtem Druck über das Schnittgut geführt. Da die Schnittfläche bei dem Messerrad sehr gering ist, bleibt nur wenig Belag am Messer kleben und der Belag wird nicht verschoben.

Küchenbesen

Egal, ob Backstube oder Großküche, ein Schneebesen oder auch Küchenbesen sollte in keiner Küche fehlen. Damit können Sie flüssige oder halbflüssige Zutaten zu einer einheitlichen Masse vermengen. Die verschiedenen Modelle sind aus Edelstahl oder Silikon gefertigt.
Tellerbesen eignen sich für kleinere Mengen. Sie können damit Zutaten vermengen, unterheben oder entnehmen. Bei diesem Küchenbesen sind die Drähte etwas anders geformt als bei einem herkömmlichen Schneebesen. Sie sind nicht rund, sondern besitzen die Form eines Hebers. Mit einem Tellerbesen können Sie sogar empfindliche Speisen und Zutaten aus dem Kochgeschirr entnehmen.
Spiralbesen eignen sich hervorragend für das Schlagen von Saucen. Das Drahtgestell ist bei diesem Modell in Form einzelner Spiralen gefertigt. Das erlaubt Ihnen, auch Zutaten am Kochgeschirrboden gut zu erreichen.
Topfbesen sind ideal für etwas festere Zutaten. Die kantige Form der Edelstahldrahtarme sorgt dafür, dass Sie auch die äußersten Ränder im Kochgeschirr gut erreichen.
Ballonbesen sind besonders geeignet für die Zubereitung von Eischnee. Die Ballonform des Drahtgeflechts sorgt für eine lockere Konsistenz und für luftig, lockere Speisen.

Zum Garnieren und Schälen

Gerade auf einem Buffet machen sich ausgestochene Formen, entweder Butter- oder Obstkugeln, besonders gut. Sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern eignen sich hervorragend für die Gästebewirtung. Die kleinen Portionen können in verschiedenen Formen und Varianten angerichtet werden und sorgen für eine optisch ansprechende Speisenpräsentation.

Die verschiedenen Ausstecher

  • Kugelausstecher bestehen meist aus einer hohlen Halbkugel, welche aus Edelstahl gefertigt ist, und einem Kunststoffgriff. Je nach Modell hat die Kugel einen Durchmesser von beispielsweise zwei Zentimetern. Häufig verwendet man diese Ausstecher für Melonenkugeln.
  • Der Parisienne-Ausstecher: Die ovale Form des Ausstechers dient hauptsächlich für das Ausstechen von Kartoffeln nach französischer Art. Aber auch andere Gemüsesorte und Obst können Sie damit ausstechen und ansprechend arrangieren. Sie bestehen ebenfalls aus Edelstahl und lassen sich einfach und hygienisch in der Spülmaschine reinigen.

Die verschiedenen Schäler

Bevor man Obst oder Gemüse formschön ausstechen kann, sollte Sie es vorher schälen. Eine große Auswahl dieses Kochbestecks ermöglicht es Ihnen Kartoffeln, Obst oder Gemüse zu schälen.
  • Sparschäler: Mit einem Sparschäler können Sie ohne Mühe, Obst und Gemüse von der Schale befreien. Die bewegliche Klinge passt sich dabei optimal den Gegebenheiten des Schälgutes an. Der Sparschäler verfügt über einen Abstandhalter, dadurch wird die Schale sparsam abgeschält. Am oberen Ende befindet sich bei den meisten Modellen eine kurze Klinge, mit der Sie Kartoffelaugen oder kleine unschöne Stellen mühelos entfernen können.
  • Pendelschäler: Er besitzt im Gegensatz zum Sparschäler einen beweglichen Klinge. Je nach Modell ist die Klinge entweder längs- oder querliegend. Die längsliegenden Klingen dienen vor allem für kleineres Schälgut. Für Gurken oder Schälgut, welches lange Schälzüge verlangt, eignet sich ein Modell mit einem querliegenden Messer.
  • Juliennereißer: Mit einem Juliennereißer oder auch Zesteur können Sie die Schale von Zitrusfrüchten in feinen Streifen entfernen. Die entfernten Streifen eignen sich hervorragend zur Aromatisierung von Speisen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Kochbesteck, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.