Mercateo - die Beschaffungsplattform für GeschäftskundenDie Beschaffungsplattform für Geschäftskunden
Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb

  Messgeräte  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Messgeräte
^

Mess- und Prüfmittel – unerlässlich im Labor, in der Industrie und im Handwerk

Beim Messen und Prüfen wird ein Merkmal mit einer bestimmten Bezugsgröße gleicher Art verglichen. Letztendlich erhält man ein Ergebnis, dass eine zahlenmäßige Aussage über das zu prüfende Objekt liefert. Diese Ergebnisse können dann auf dem Mess- und Prüfmittel entweder akustisch oder visuell dargestellt werden.
Bei Mess- und Prüfmitteln gibt es deutliche Unterschiede. Während man beim Messen mit den einzelnen Messgeräten einen aussagekräftigen Wert ermittelt, zum Beispiel eine bestimmte Größe oder eine Länge, wird beim Prüfen lediglich der Ist- mit einem Soll-Zustand verglichen. Dieser Wert sagt aus, ob das Objekt oder der Gegenstand die zu erfüllenden Toleranzen einhält oder nicht. Einen  abschließenden Zahlenwert gibt es nicht.

Die verschiedenen Messgrößen im Überblick

Geometrische Messgrößen

Sie dienen zum Messen oder Prüfen von Längen, Durchmessern, Winkeln und Neigungen. Selbst die Struktur und Beschaffenheit einer bestimmten Oberfläche kann mit diesen Mess- und Prüfmitteln gemessen werden. Zu geometrischen Messgrößen gehören unter anderem die Wasserwaage und das Rautiefenmessgerät, das mit einen piezoelektrischen Sensor die zu messende raue Oberfläche feinfühlig abtastet. Der Messschieber ist eines der am häufigsten verwendeten und vor allem eines der ältesten Messwerkzeuge überhaupt. Sie werden je nach Anforderung in verschiedene Formen untergliedert. So gibt es spezielle Werkstattmessschieber ebenso wie Messschieber, die je nach Bauform über eine Uhr oder aber auch über ein digitales Display zum Ablesen der Messewerte verfügen. Spezielle Ausführungen mit schwenkbaren Messschenkeln, die zum Messen von versetzten Flächen und zur Bestimmung von Zahnweiten und -einteilung von Zahnrädern oder Wellen dienen, sind ebenfalls erhältlich.

Dynamische Messgrößen

Mit dynamischen Messgrößen werden zum Beispiel unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeiten und Durchflussmengen in verschiedenen Medien wie Gas oder Wasser überprüft. Auch der Drehzahlmesser, der vorwiegend zur Bestimmung der Motordrehzahl in Fahrzeugen eingesetzt wird, oder das Luftströmungsmessgerät, das zum Regulieren von Lüftungsanlagen dient, zählen zu dieser Messgröße. Ein Schwingungsmesser wird häufig von Wartungsmitarbeitern verwendet, um vibrierende Teile oder Maschinen zu überprüfen. Dies erleichtert das Aufspüren z. B. von Unwucht oder Schäden der Lager, unerwünschten Schwingungen können so leichter identifiziert werde.

Klimatische und meteorologische Messgrößen

Klimatische Mess- und Prüfmittel dienen zur Bestimmung von Feuchte, Windgeschwindigkeiten oder zum Überprüfen des Drucks in der Erdatmosphäre. Das Barometer ist hierbei eines der bekanntesten Messmittel. Auch das Hygrometer, das zur Messung vom Wasserdampfgehalt in der Luft dient, gehört in diese Kategorie. Anemometer werden zur Überwachung von Windgeschwindigkeiten, Temperaturregelmäßigkeiten sowie zur Messung unterschiedlichster Parameter wie Luftgeschwindigkeit und Volumenstrom eingesetzt. Ihr Einsatzgebiet ist also breit gefächert und reicht vom Straßen- und Brückenbau über die Meteorologie, der Luft- und Raumfahrt bis hin zum Haupteinsatzgebiet der Klima- und Lüftungstechnik.

Elektrische Messgrößen

Zu den elektrischen Mess- und Prüfmitteln gehören Geräte, mit den man Spannungen, Widerstände oder die Leitfähigkeit von verschiedenen Stoffen messen kann. Der Spannungsprüfer oder die digitale Stromzange, die zur Messung im AC- und DC-Bereich verwendet wird, gehört genauso zu dieser Gruppe wie das Oszilloskop, mit dem man den Verlauf von Gleich- oder Wechselspannungen über einen längeren Zeitraum beobachten kann und dadurch Fehlerquellen und Spannungsspitzen analysieren kann. Während man mit einem Amperemeter elektrischen Strom misst, verwendet man ein Gaussmeter zum Messen der elektromagnetischen Strahlung und zur Messung an Transformatoren. Beim Betrieb von elektrischen Anlagen und Geräten entstehen elektromagnetische Felder, die mit diesem Gerät gemessen werden können. Da dies zu Unwohlsein führen kann, ist eine Ermittlung im Rahmen des Gesundheitsschutzes wichtig. Ein Ohmmeter oder Widerstandsmessgerät ist geeignet, um den Widerstand an Spulen, Generatoren oder Schaltkreisen oder die Bindungsenergie in Schiffen und an elektrischen Installation in der Industrie und im Haushalt zu messen.

Mechanische Messgrößen

Mit mechanischen Messgrößen, zu dem unter anderem das Manometer zählt, können sowohl die Dichte, die Härte oder die Viskosität, also die Zähflüssigkeit, zum Beispiel von Schmierstoffen gemessen werden. Ein besonderes Messmittel ist dabei der Härteprüfer, der den Härtegrad selbst von Textilstoffen messen kann. Eines der bekanntesten Beispiele, um Masse und Gewicht zu messen, dürfte allerdings die Waage und ihre vielen Unterarten sein. Korrekte Waageergebnisse sind in vielen Bereichen qualitätsentscheidend und daher besonders wichtig. Im Laborbereich kommen an dieser Stelle Analyse-, Präzisions- und Feinwaagen ins Spiel. Ein Muss für alle, die Briefe und Pakete versenden, sind eine Brief- oder Paketwaage. Zur Zug- und Druckmessung benutzt man Kraftmesser, die mit Hilfe von Batterien oder Netzadapter funktionieren. Über eine Schnittstelle können die Daten auf einen Computer übertragen werden, das verhindert Ablesefehler.

Thermische und kalorische Messgrößen

Zu den thermischen Mess- und Prüfmitteln gehören z. B. Thermometer. Diese unterscheidet man in berührende - wie das Außen und das Stabthermometer - und in berührungslose Thermometer. Eine Sonderform des Thermometers stellt das Pyrometer - auch Infrarot-Thermometer genannt - dar. Mit diesem Gerät können Sie die Temperatur eines Objekts bestimmen, ohne dieses zu berühren. Die Technik basiert auf der Gegebenheit, dass jeder Körper eine Infrarotstrahlung abgibt, die von seiner Temperatur abhängt. Alles, was Sie tun müssen, ist mittels integriertem Laser auf das Objekt zu zielen, die Messung auslösen und die Oberflächentemperatur auf dem Display ablesen. Um die Wärmequellen sichtbar zu machen, greift man auf eine Technik zurück, die sich Thermographie nennt. Wärmebildkameras übersetzen für uns die unsichtbaren Strahlen via Infrarot in Bilder. So wird es für uns möglich, verschieden warme Bereiche mit dem Auge zu erkennen und sichtbar zu machen.

Optische und akustische Messgrößen

Optische Messtechnik wird vorrangig in Laboren sowie im medizinischen Bereich eingesetzt. Auch in der Fahrzeugindustrie kommt man um den Einsatz optischer Messgeräte meist nicht herum. Dabei werden mittels Stroboskop zum Beispiel der Zündzeitpunkt und andere Geschwindigkeiten von Motoren oder Zentrifugen ermittelt. Bei einem Farbmessgerät macht man sich das Spektralverfahren zu nutze. Das zu messende Objekt wird mit einer Lichtquelle beleuchtet, das dadurch reflektierende Licht spektral gemessen und auf dem Computer angezeigt. Eingesetzt wird dieses Gerät in der Qualitätskontrolle von Farben oder bei der Farbmessung. Lichtverhältnisse bestimmt man mit einem Luxmeter – z. B. zur Optimierung von Arbeitsplätzen oder der Ausleuchtung von Schaufenstern. Schall und Geräusche prüft man mit einem Schallpegelmessgerät z. B. am Arbeitsplatz, in Werkhallen oder in Discos. Es kann oft in Räumen oder im Freien benutzt werden.

Chemische, biologische und medizinische Messgrößen

Zu dieser Kategorie, in der man Mess- und Prüfmittel z. B. zur Ermittlung von PH-Werten, Sauerstoffgehalt oder Chlor einsetzt, gehören auch Mess- und Teststreifen. Mit Hilfe dieser Teststreifen lässt sich z. B. in Pools der Chlorgehalt des Wassers oder der PH-Wert messen. Ein Sauerstoffmessgerät misst den Sauerstoffgehalt in der Luft und in Flüssigkeiten sowie die Temperatur. Zur Messung von ultravioletter Strahlung verwendet man ein Radiometer. Somit kann z. B. die UVA- und UVB-Strahlung in Solarien gemessen werden. Um sich von der Qualität von Frittieröl zu überzeugen, werden in Großküchen oder in der Lebensmittelindustrie Frittierölmessgeräte eingesetzt. Das hat nicht nur gesundheitliche Vorteile für die Konsumenten, denn verbrauchtes Öl kann zu Übelkeit führen und muss deshalb regelmäßig ausgetauscht werden.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Messgeräte, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG