Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Geometrische Messgrößen  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Geometrische Messgrößen“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Geometrische Messgrößen
^

Geometrische Messgrößen und zugehörige unerlässliche Hilfsmittel

Geometrische Messgrößen stellen Maßeinheiten zur Bestimmung von Längen, Dicken, Durchmessern oder Abständen in Längenmaßen dar, während Winkel und Neigungen als Maßeinheiten in Winkelgraden angegeben werden. Im deutschsprachigen Raum beruhen die Längenmaße auf dem Dezimalsystem und werden je nach Arbeitsbereich meist in Millimetern, Zentimetern oder Metern angegeben.

Geometrische Messgrößen dienen als Grundlage
  • zur Bestimmung gewisser geometrischer Eigenschaften einzelner Gegenstände,
  • zum entsprechenden Vergleich verschiedener Dinge oder
  • der Feststellung deren geometrischer Verhältnisse zur Umgebung.

Daher gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichsten Hilfsmitteln.

Wo geometrische Messgrößen eine Rolle spielen

Die geometrischen Messgrößen werden verwendet, wenn gemessen, gewerkt oder geprüft wird, egal, ob Handwerk (Schreiner, Maurer, Goldschmied), Kunst (Bildhauer, Stuckateur) oder Wissenschaft (Fertigungstechnik, Ingenieurwesen, Architektur). Daher ist die Verwendung unterschiedlicher Geräte zur Bestimmung geometrische Messgrößen je nach Einsatzbereich sehr verbreitet.

Hilfsmittel zur genauen Bestimmung unterschiedlicher Messgrößen

Die Hilfsmittel kann man je nach Messgröße und Art der Nutzung im Wesentlichen in drei Gruppen unterscheiden:

Länge, Durchmesser

Die Messhilfsmittel für geometrische Messgrößen dieser Art erlauben es, den gemessenen Wert mit einer passenden Bezugsgröße zu vergleichen: mit einem Lineal kann man feststellen, ob eine Dachlatte die gewünschte Länge hat. Mit einem Messschieber lässt sich testen, ob die Latte über die gewünschte Dicke verfügt, und mit einem Innentaster ein Innendurchmesser eines Zylinders feststellen. Als weitere Beispiele dienen der Gliedermaßstab, auch unter dem Begriff Zollstock oder umgangssprachlich Meter bekannt, die Messuhr, die auf einer Kreisskala anzeigt, wie weit die Messbolzen ausgefahren sind, oder das Ultraschall-Entfernungsmessgerät, das elektronisch arbeitet und der Vermessung von Räumen dient.

Winkel, Neigung

Geräte für geometrische Messgrößen nach Winkelgraden dienen der Bestimmung von Winkeln oder Neigungen. Am bekanntesten sind die Wasserwaage, Winkel und Neigungsmesser. Entweder zeigt eine Luftblase in einer Libelle an, wie die Ausrichtung ist, oder eine Skala mit einer Gradeinteilung steht zum Ablesen zur Verfügung, etwa wie bei einem Geodreieck. Alternativ wird das Ergebnis auch digital angezeigt, wenn ein solches Messgerät über verstellbare Schenkel verfügt.

Der Einsatz von Schablonen

In bestimmten Fällen lassen sich geometrische Messgrößen schneller anhand einfacher Schablonen bestimmen. So kann man Winkelschablonen, die aus verbindbaren Aluschienen bestehen, schnell in jeder Länge und jedem Winkel verbinden, um beispielsweise einen Bodenabschnitt in einem Erker zur Verlegung mit Steinplatten oder Holzparkett zu bestimmen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Geometrische Messgrößen, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG