Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Drucker  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Drucker“
Überbegriffe
Laserdrucker
Farblaser- und Monochrom-Laserdrucker sind die praktischen Geräte für das Büro.
Tintenstrahldrucker
Zum Drucken benötigen Sie Druckertinte. Möchten Sie Fotos ausdrucken, dann ist ein Fotodrucker die beste Wahl.
Nadeldrucker
Gelegentlich auch als Matrixdrucker bezeichnet.
Großformatdrucker
Damit drucken Sie im Großformat wie z.B. A3 oder A2, eine weitere Variante ist der Plotter.
Multifunktionsgeräte
3-in-1 Drucker
Mit diesem Multifunktionsdrucker können Sie drucken, scannen und kopieren.
4-in-1 Drucker
Scannen, faxen, kopieren und drucken - ein Geräte für alle Aufgaben in der Firma. Auch als Multifunktionsfax bezeichnet.
Faxgerät
Je nach Modell können Sie damit faxen, scannen oder kopieren.
kompakte Drucker
Bondrucker
Um mit diesem Gerät Bons ein- oder zweifarbig auszudrucken, benötigen Sie noch Bonrollen.
Etikettendrucker
Beschriften Sie Etiketten und sorgen Sie so für die richtige Kennzeichnung von z.B. Regalen, oder drucken Sie Einzel- oder Endlosetiketten.
Mobile Drucker
Der Drucker für unterwegs, damit drucken Sie Belege oder Etiketten.
Protokolldrucker
Kann z.B. an Laborwaagen angeschlossen werden und erstellt Identifikations-Nummerierung für Proben oder Serien.
Spezialdrucker
CD DVD Drucker
Bedrucken Sie CDs und DVDs ganz nach Ihrem Geschmack.
Kartendrucker
Bedrucken Sie Ausweise oder Plastikkarten, ein- oder beidseitg druckende Geräte erhältlich.
3D-Drucker
Nutzen Sie Ihre Konstruktionsdaten aus dem PC, um einen Prototypen in kurzer Zeit zu erstellen.
Verbrauchsmaterial
Druckerpatronen
Druckerpatronen diverser Hersteller finden Sie hier.
Toner
Toner für Ihren Laserdrucker von namhaften Herstellern präsentieren wir Ihnen in diesem Bereich.
Endlospapier
Papier unterschiedlicher Formate, Papierstärken und Farben finden Sie hier. Siehe auch:
Drucker-Verbrauchsmaterial
Druckerzubehör
Anbauteile
Benötigen Sie z.B.
Papierkassette
oder Ausgabefach?
Bauteile / Ersatzteile
In unserem Sortiment finden Sie auch:
Resttonerbehälter
oder Transfereinheit
Zubehör / Komponenten
Passendes Zubehör wie Druckerkabel
und Print Server haben wir auch.

Solid Ink, ConnectKey® & lebenslange Gewährleistung

Multifunktionsdrucker von Xerox, die mit der ConnectKey®-Technologie ausgestattet sind, drucken nicht nur auf Knopfdruck in die Cloud, senden Dokumente an E-Mail-Adressen oder faxen die Unterlagen an verschiedene Empfänger – sie lassen sich mit Apps individuell programmieren! Die Geräte setzen damit neue Maßstäbe in Bedienung, Effizienz und Verwaltung. Herausragend ist ebenso die Solid-Ink-Technologie von Xerox. Festtinte sorgt nicht nur für günstige Druckkosten, sondern verursacht wenig Abfall und ermöglicht eine verblüffende Qualität der Farbdrucke. Hinzu kommt: Xerox bietet auf nahezu alle Farb-Geräte eine lebenslange Gewährleistung und macht die Drucker so zur hervorragenden Wahl für den Unternehmenseinsatz.

Detail Touchscreen-Bedienteil

Kostenkontrolle, Produktivität und Sicherheit: die ConnectKey®-Technologie

Mit der ConnectKey-Technologie werden Drucker noch effizienter und viele Arbeitsabläufe werden wesentlich beschleunigt. Hinzu kommen die äußerst einfache Bedienung und herausragende Sicherheits-Features. Druckaufträge lassen sich mobil von fast jedem Ort aus übermitteln und mit zahlreichen, zum Teil individuell programmierbaren Apps, können tägliche Arbeiten mit nur einem Knopfdruck erledigt werden. So können zum Beispiel Rechnungen mit nur einem Knopfdruck direkt in ein Zahlungssystem gescannt werden.
Icon Komfort

Komfort:

Mit der intuitiven Benutzeroberfläche lassen sich alle wichtigen Aufgaben direkt am Drucker ausführen. Hinzu kommt: Die Funktionstasten können individuell sortiert und belegt werden. So lässt sich z.B. die Archivierung von Dokumenten mit nur einem Tastendruck starten.
Icon Produktivität

Produktivität:

Ausgereifte Tools, wie etwa ein einheitliches Adressbuch, das Remote Control Panel zur Bedienung des Druckers vom Arbeitsplatz aus oder Features zur zeitsparenden Verwaltung der Drucker im Unternehmen helfen dabei, tagtägliche Aufgaben schneller zu erledigen.
Icon Sicherheit

Sicherheit:

Drucker mit der Xerox ConnectKey-Technologie sind standardmäßig mit 256-Bit-Festplattenverschlüsselung, McAfee®-Sicherheitsfunktionen, Cisco® TrustSec-Integration, dem sicherheits-Kit „Image Overwrite“, geschützter Druckausgabe u.v.m. ausgestattet.
Icon Kostenkontrolle

Kostenkontrolle:

Neben der Kostenreduzierung durch die effizientere Arbeitsweise der Mitarbeiter lassen sich an den Geräten individuelle Benutzergenehmigungen, wie z.B. mögliche Farbausdrucke oder etwa die Anzahl durchführbarer Kopien festlegen.
Xerox Solid-Ink

Solid Ink: Die Festtintenlösung von Xerox -
Ganz ohne Toner und Patronen

Jeden Tag und für jedes Dokument kostengünstig Farbe liefern – mit der patentierten Festtinten-Technologie kann Xerox dieses Versprechen möglich machen. Und das bei gleichbleibender Qualität – selbst auf unterschiedlichen Druckern! So sehen Ausdrucke aus der Filiale genau so aus, wie die, die in der Zentrale gedruckt wurden. Hinzu kommt: Die Solid-Ink-Technologie kommt völlig ohne Patronen oder Kartuschen aus. Das bedeutet weniger Abfall und damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Jeder Farbstick ist eindeutig geformt und kann –je nach Modell- sogar während des Druckvorgangs ausgetauscht werden. Festtinte ist völlig ungiftig, hinterlässt keine Flecken auf Kleidungsgegenständen und kann äußerst platzsparend gelagert werden.
Mediathek
Ausführliche Informationen zum Thema Solid Ink, der Festtintentechnologie von Xerox, finden Sie in folgenden Broschüren, die Sie sich ganz bequem online ansehen bzw. downloaden können:
Xerox® ColorQube® Drucker und Multifunktionsdrucker - Zeit für neue Akzente mit Farbe (PDF, 3,81 MB)
Xerox® Solid Ink Umweltdatenblatt (PDF, 1,01 MB)

ColorCube® 8580

Dieser DIN A4-Festtintenfarbdrucker ist hervorragend für den täglichen Einsatz in Teams und Arbeitsgruppen mit einem monatliches technischen Druckvolumen von maximal 85.000 Seiten geeignet. Das Gerät überzeugt durch seine Druckgeschwindigkeit von bis zu 51 DIN-A4-Seiten im Modus „Schnelle Farbe“. Für Effizienz sorgt die Standard-Papierkapazität von 625 Blatt, die auf bis zu 2200 Blatt erweitert werden kann.

WorkCentre™ 6655

Für den täglichen Einsatz in Arbeitsgruppen ist dieser Farb-Laserdrucker hervorragend geeignet. Die Druckgeschwindigkeit beträgt bis zu 35 Seiten pro Minute im Format DIN A4 und im Modus „Schnelle Farbe“. Für Kosten-kontrolle, Sicherheit und Produktivität sorgt die Xerox ConnectKey®-Technologie. Die Bedienung erfolgt über das intuitiv gestaltete Touchscreen-Display. Das Gerät ist für ein maximales technisches Druckvolumen von bis zu 85.000 Seiten pro Monat geeignet.

Phaser® 6600

Mit diese DIN A4 Farb-Laserdrucker erzeugen Sie eindrucksvolle Ausdrucke mit außer-gewöhnlich guten Farben. Mit einem maximalen technischen Druckvolumen von bis zu 80.000 Seiten pro Monat und einer Druckgeschwindig-keit von bis zu 35 Seiten pro Minute (Farbe/SW) ist das Gerät hervorragend für den Einsatz in Teams oder Arbeitsgruppen geeignet. Die Ausgabe der ersten Seite erfolgt nach 9 Sekunden (SW) bzw. nach 10 Sekunden (Farbe).

WorkCentre™ 3615

Dieser DIN A4-Festtintenfarbdrucker ist hervorragend für den täglichen Einsatz in Teams und Arbeitsgruppen mit einem monatliches technischen Druckvolumen von maximal 85.000 Seiten geeignet. Das Gerät überzeugt durch seine Druckgeschwindigkeit von bis zu 51 DIN-A4-Seiten im Modus „Schnelle Farbe“. Für Effizienz sorgt die Standard-Papierkapazität von 625 Blatt, die auf bis zu 2200 Blatt erweitert werden kann.

Lebenslange Vor-Ort-Gewährleistung

Für Endkunden und auf ausgewählte Farb-Drucker und Multifunktionssysteme bietet Xerox eine jährlich verlängerbare Gewährleistung. Diese kann „lebenslang“, also bis zum Ende des jeweiligen Produktlebenszyklus fortgesetzt werden. In den letzten 60 Tagen der jeweils aktuell laufenden, einjährigen Garantiezeit, muss dafür nur ein vollständiger Satz Original Xerox Verbrauchsmaterial erworben werden. Mit dem Kauf der Verbrauchsmaterialien verlängert sich die aktuelle Vor-Ort-Gewährleistung des Drucksystems kostenfrei um ein weiteres Jahr. Alle Bedingungen und teilnehmende Geräte finden Sie unter www.xerox.de/ltw.

Original-Zubehör für Ihre Xerox-Drucker

Neben passenden Druckern für Ihr Unternehmen hat Xerox ein umfangreiches Portfolio an Zubehörartikeln. Xerox-Verbrauchsmaterialien und Xerox-Zubehör werden nach einem speziellen Konzept entwickelt und hergestellt. Damit werden eine hervorragende Druckqualität und gleichbleibend gute Druckergebnisse garantiert.
Logo Xerox

Alle bei Mercateo verfügbaren Drucker von
Xerox sowie zahlreiches Zubehör finden Sie
in der XEROX-Markenwelt.



Weitere Informationen zum Thema Drucker
^

Perfekte Präsentation mit dem passenden Drucker

Soll ein neuer Drucker angeschafft werden, dann gilt es, viele Fragen zu beantworten: Toner, Tinte, Farbausdrucke, Schwarz-Weiß-Ausdrucke, Thermodrucker, Multifunktionsgeräte, Netzwerkdrucker oder Einzelplatzdrucker? Soviel vorab: ein einziges Gerät, das wirklich alles kann, gibt es nicht! Je nach Einsatzzweck sind unterschiedliche Geräte nötig. Darum ist es wichtig, vor dem Kauf genau zu wissen, wofür der Drucker verwendet werden soll. Folgende Punkte sollten geklärt werden:
  • Was soll ausgedruckt werden (Text, Grafiken, Fotos)?
  • Welches Material soll bedruckt werden („normales“ Druckerpapier, Fotopapier, Bon-Rollen, Etiketten, Ausweise)
  • Wo soll das Gerät aufgestellt werden?
  • Wie viele Mitarbeiter/Personen werden den Drucker nutzen?
Sind Antworten auf diese Fragen gefunden, lässt sich der passende Drucker recht schnell finden. Die Geräte werden entsprechend der verwendeten Drucktechnologie bzw. entsprechend des Funktionsumfangs in folgende Kategorien eingeteilt.

Laserdrucker

Laserdrucker sind für den klassischen Einsatz im Office geeignet. Texte und Grafiken lassen sich damit optimal und ansprechend ausdrucken. Die Vorteile von Laserdruckern sind die sehr gute Textschärfe und Abriebfestigkeit. Während bei Tintenstrahldruckern die Tinte gern einmal auf dem Dokument verwischt, passiert das bei einem Laserdrucker nicht. Werden häufig Präsentationen oder Grafiken ausgedruckt, dann empfiehlt sich ein Farblaserdrucker. Für den Fotodruck sind diese Geräte allerdings nicht geeignet. Die mögliche Auflösung ist für optimale Ergebnisse einfach zu gering. Je nach Einsatzzweck und Druckvolumen sollte beim Kauf auf eine möglichst große Papierkassette geachtet werden, damit nicht ständig nachgefüllt werden muss. Sollen häufig großformatige Dokumente ausgedruckt werden, dann empfiehlt sich ein A3-Drucker. Da Laserdrucker wesentlich mehr Energie verbrauchen, als etwa Tintenstrahldrucker, sollte das Gerät zudem einen Energiesparmodus besitzen. Im Idealfall besitzt das Gerät für jede Farbe eine getrennte Tonerkartusche. Denn: der einzelne Nachkauf ist meist wirtschaftlicher als der komplette Tausch.

Tintenstrahldrucker

Tintenstrahldrucker sind die Profis, wenn es um randlosen Fotodruck oder hochwertige Grafikausdrucke geht. Für optimale Ergebnisse ist aber auch spezielles Fotopapier nötig. Hochwertige Geräte erreichen mittlerweile auch eine Textschärfe und Schwarzabdeckung, die mit Laserdruckern mithalten kann. Weitere Vorteile sind der randlose Druck und der oft günstige Preis. Einstiegsmodelle sind oft schon für knapp 30 Euro erhältlich. Besonders wichtig ist, dass das Gerät über getrennte Tintenpatronen verfügt. Ist zum Beispiel die Farbe rot leer, muss nur die entsprechende Patrone ersetzt werden. Ein großer Nachteil dieser Geräte ist, dass bei einem längeren Nichtgebrauch die Düsen eintrocknen oder verstopfen können. Das lässt sich oft nur durch den Tausch des Druckkopfes oder mit einer Düsenreinigung beheben, die wiederum meist Tinte verbraucht.

Nadeldrucker

Nadeldrucker sind ideal, wenn der Ausdruck auf selbstdurchschreibendem Papier erfolgt. Die Nadeln des Gerätes schlagen während des Drucks auf ein Farbband und hinterlassen auf dem Papier einen Punkt. Je mehr Nadeln das entsprechende Modell besitzt, desto enger sind die Bildpunkte und desto schärfer ist auch das Druckergebnis. Je nach Gerät und eingesetztem Farbband sind auch bunte Ausdrucke möglich. Die Vorteile von Nadeldruckern sind ihre Robustheit, der geringe Wartungsaufwand sowie die Beständigkeit der Ausdrucke. Der große Nachteil ist die Geräuschentwicklung während des Betriebs. Ideale Einsatzgebiete sind etwa der Druck von Rechnungen, Lieferscheinen, medizinischen Dokumenten, Fahrkarten oder Parkscheinen.

3-in-1 Drucker / 4-in-1 Drucker

Wenn auf möglichst wenig Raum möglichst viel Technik untergebracht werden muss, dann sind Multifunktionsgeräte die optimale Wahl. In den Geräten sind – je nach Modell - Drucker, Scanner, Kopierer und Fax integriert. Vor allem für den Einzelarbeitsplatz oder den Einsatz in kleinen Teams sind 3-in-1 oder 4-in-1-Geräte gut geeignet. Die Multifunktionsgeräte gibt es mit Tintenstrahl- als auch mit Lasertechnologie sowie als Schwarz-Weiß und Farb-Variante. Auch hier sollte möglichst auf getrennte Tintenpatronen bzw. Tonerkartuschen geachtet werden. Der größte Nachteil ist, dass bei einem Defekt das komplette Gerät zur Reparatur gebracht bzw. ausgetauscht werden muss.

Bondrucker

Bondrucker eignen sich zum Einsatz in Industrie und Handel, aber auch im Handwerksbereich. Je nach Einsatzzweck kann zwischen Geräten mit Thermo-, Nadel- oder Tintenstrahltechnologie gewählt werden. Die Drucker sind meist sehr klein und werden per USB oder Netzwerkkabel mit dem Kassensystem oder dem Computer verbunden. Auf dem Markt sind auch Modelle mit LAN bzw. W-LAN-Anschluss verfügbar. In der Gastronomie, dem Transportgewerbe und in Werkstätten kommen häufig mobile Bondrucker zum Einsatz, die meist auf der Thermotechnologie basieren und damit spezielles Thermopapier benötigen.

Etikettendrucker

Für die Beschriftung von Artikeln, Produkten, Kabeln oder etwa Ordnern sind Etikettendrucker geeignet. Die Geräte gibt es für den mobilen als auch für den stationären Einsatz. Die Daten werden in den meisten Fällen mittels Thermotransferdruck auf – meist selbstklebende - Schriftbänder aufgebracht. Im Gegensatz zum klassischen Thermodruck sind die Ergebnisse haltbar und nicht so stark hitzeempfindlich. Je nach Modell und eingesetztem Schriftband sind Auflösungen bis 4800 dpi möglich. Auch Farbdrucke lassen sich realisieren. Die stationären Geräte werden meist per USB-Kabel mit dem Computer verbunden und ermöglichen per Software eine anspruchsvolle Gestaltung der Etiketten.

Mobile Drucker

Besonders im Außendienst oder bei ständig wechselnden Arbeitsplätzen sind mobile Drucker die erste Wahl. Sie basieren meist auf der Tintenstrahltechnologie und haben zum Teil sogar eingebaute Papierkassetten, in denen sich ein kleiner Vorrat verstauen lässt. Die Stromversorgung erfolgt entweder über ein Netzteil oder integrierte Akkus. Je nach Modell lassen sich bis über 20 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß-Modus oder über 15 Seiten im Farb-Modus ausdrucken. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Gerät vielfältige Anschlussmöglichkeiten besitzt. Sehr effektiv und äußerst mobil ist etwa ein akkubetriebener Drucker, der per W-LAN angesteuert wird.

Protokolldrucker

Protokolldrucker werden meist im medizinischen Bereich und im Kfz-Gewerbe eingesetzt. Sie dienen dem Ausdruck von Messergebnissen oder Protokollen. Größtenteils kommen dabei Geräte mit Thermo- oder Nadeltechnologie zum Einsatz. Die Datenübertragung erfolgt entweder per Infrarot oder Kabel. Beim Thermodruck ist spezielles Papier (Protokolldruckerpapier) und beim Nadeldruck sind entsprechende Farbbänder erforderlich.

CD/DVD-Drucker

Wenn nur ab und zu eine CD oder DVD bedruckt werden soll, dann reicht ein Standard-Tintenstrahldrucker völlig aus. Wird das Druckvolumen jedoch größer, dann sind CD/DVD-Drucker optimal. Mittels Tintenstrahltechnik oder Thermotransferdruck können auch größere Mengen CDs oder DVDs problemlos bedruckt werden. Der Anschluss erfolgt entweder per USB-Kabel oder über das LAN bzw. W-LAN. Ideal sind Geräte mit integriertem Magazin. Die CD oder DVD wird daraus automatisch entnommen, beschriftet und in einem anderen Magazin bis zur Entnahme aufbewahrt. Auf dem Markt sind auch kombinierte Geräte erhältlich, die zusätzlich über einen oder mehrere integrierten Brenner verfügen.

Kartendrucker

Mitarbeiterausweise, Kundenkarten, Sicherheitskarten – also Plastikkarten aller Art - können mit Kartendruckern beschriftet werden. Als Technik kommt entweder das Thermotransferverfahren oder bei Farbdrucken die Thermosublimationstechnik zum Einsatz. Beide Techniken erlauben den Druck von Fotos. Die Karten sind zudem recht unempfindlich gegenüber Wärme. Die Geräte werden meist per Kabel mit dem Computer verbunden und besitzen größtenteils ein Magazin, in dem – je nach Modell - bis zu hundert Karten aufbewahrt werden können. Professionelle Kartendrucker ermöglichen eine beidseitige Beschriftung und die Erstellung von Karten mit Magnetstreifen, Chips oder RFID-Transpondern.

3D-Drucker

Insbesondere in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, aber auch in Architekturbüros und im Maschinenbau gehört das Anfertigen von Modellen und Prototypen zur täglichen Arbeit. Mit Hilfe eines 3D-Druckers können diese Arbeiten komplett EDV-gestützt abgewickelt werden, so dass die dreidimensionalen Modelle nicht mehr aufwendig per Hand angefertigt werden müssen. 3D-Drucker werden wie ein herkömmlicher Drucker an einen Personal Computer angeschlossen oder in ein Intranet eingebunden. Die Geräte können mit speziellen Druckertreibern angesprochen werden, wie sie CAD-Programme üblicherweise mitbringen.

Großformatdrucker

Um auch große Zeichnungen, Bilder, Entwürfe, Pläne und Plakate drucken zu können, werden Plotter, auch Großformatdrucker genannt, eingesetzt. Sie arbeiten mit großformatigem Papier, das entweder einzeln oder per Rolle zugeführt wird. Diese Peripheriegeräte werden in Werbeagenturen und bei Grafikdesignern zum Ausdrucken genutzt. Aber auch wenn es darum geht, Maschinenpläne und Architekturentwürfe auf das Papier zu bringen, liegen Sie mit einem Plotter richtig. Vor allem benötigt man im CAD-Bereich Plotter, um die getätigten Entwürfe auszugeben.

Bitte beachten Sie!

  • Drucker werden nicht immer mit dem zugehörigen Druckerkabel geliefert. Informieren Sie sich beim Kauf darüber, und bestellen Sie gegebenenfalls gleich das passende Kabel mit. Im Laufe der Zeit hat sich immer mehr der USB-Anschluss durchgesetzt, so können Sie mehrere Geräte anschließen. Ein Parallel-Anschluss ist technisch gesehen veraltet, die Übertragung der Daten erfolgt langsamer und Sie können auch nur ein Peripheriegerät anschließen.
  • Soll der Drucker von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden, dann ist ein integrierter Printserver von Vorteil. Idealerweise sollte das Gerät zusätzlich mit einem LAN, noch besser einem W-LAN-Anschluss ausgestattet sein.
  • Die Menge von Toner und Druckertinte der Startausrüstung ist oft geringer als die der Nachkaufsätze. Für einen reibungslosen Einsatz Ihres Druckers im Büroalltag ist die rechtzeitige Bevorratung von Verbrauchsmaterialien zu empfehlen.
  • Brauchen Sie häufig einen zweiseitigen Papierdruck, wäre hierfür eine Duplex-Einheit von Vorteil, die Ihnen viel Arbeit abnimmt sowie Zeit und Geld sparen hilft.
  • Haben Sie schon einen Aufstellort für Ihren neuen Drucker gefunden? Nicht direkt im Sonnenlicht und nicht an der Heizung! Eventuell benötigen Sie noch einen speziellen Druckerwagen oder Druckertisch zur optimalen Aufstellung des Gerätes.
  • Reicht Ihnen das Standardformat A4 nicht? Dann darf es sicher ein bisschen mehr sein. Sie finden bei uns auch diverse Drucker für die Formate A3, A2 und A1.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Drucker, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2016 Mercateo AG