Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Tee  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Tee“
Überbegriffe
Schwarzer Tee
Für diesen Tee werden die reifen Teeblätter geerntet, maschinell getrocknet, gerollt und dann fermentiert.
Grüner Tee
Im Gegensatz zum Schwarzen Tee werden die geernteten Blätter nicht fermentiert, dadurch bleiben die Wirkstoffe im Teeblatt erhalten.
Weißer Tee
Ein fast unbehandelter Tee, für den die ersten Triebe der Teesträucher geerntet werden. Der Name kommt vom silbrigen Saum, den die jungen Triebe noch haben.
Oolong Tee
Ist eine chinesische Teesorte, bei der die Fermentation der Teeblätter nach 2 Stunden abgebrochen wird.
Chai
Besteht meistens aus einem starken Schwarzen Tee, der mit Milch und Gewürzen versetzt wird und so Milchtee ergibt.
Rooibostee
Besteht aus Pflanzenteilen des Rotbusches aus Afrika und ist eine koffeinfreie Alternative zum echten Tee.
Kräutertee
Setzt sich aus Kräutern und anderen aromatischen Pflanzenteilen zusammen, ihm wird eine traditionelle Heilwirkung zugesprochen.
Früchtetee
Besteht vorrangig aus Bestandteilen von Früchten und Blüten und kann mit Aromastoffen bzw. ätherischen Ölen angereichert sein.
aromatisierter Tee
Die Grundlage ist Grüner oder Schwarzer Tee oder eine Mischung beider, der Blüten oder Aromastoffe bzw. Gewürze für die Aromatisierung zugesetzt werden.
Tee-Mischungen
Durch das Mischen verschiedener Produkte soll die unterschiedliche Qualität verschiedener Anbaugebiete neutralisiert werden.
Tee-Probierpakete
Teeähnliche Getränke
Mate-Tee
Die Blätter dieses koffeinhaltigen Teegetränks werden von einer südamerikanischen Art der Stachelpalme gewonnen.
Eistee
Ist ein Kaltgetränk dessen Grundlage ein Aufguss aus Tee ist, der mit Fruchtzusätzen aromatisiert wird.
Instant-Tee
Portionierte Teegetränke-Zubereitungen, die ein fertiges Heiß-, oder Kaltgetränk ergeben.
Zubehör für den Teegenuss
Teebereiter
Ob als elektrisches Gerät oder manueller Teebereiter, mit ihm können Sie jederzeit frisch gebrühten, aromatischen Tee genießen.
Teeservice
Die schnelle Alternative zu einer Teekanne mit integriertem Brühsieb oder speziellen Teefiltern.
Teesieb
Die schnelle Alternative zu einer Teekanne mit integriertem Brühsieb oder speziellen Teefiltern.
Teefilter
Gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, Sie können zwischen wiederverwendbaren Filtern und Filtertüten wählen.
Teebeutelablage
Dient zum Ablegen von benutzten Teebeuteln.
Teebeutelhalter
Eine kleine Kerbe am oberen Teil des Halters fixiert das Band des Teebeutels.
Weitere Informationen zum Thema Tee
^

Einkaufsberater: Tee

Nach chinesischer Sitte soll der Tee 20 gute Eigenschaften haben: Tee reinigt das Blut, bezwingt schwere Träume, befreit das Gehirn, hilft bei Verstopfung, klärt das Auge, vertreibt Trübheit, macht flink und tapfer und verbessert das Erinnerungsvermögen, um hier nur einige zu nennen.
Das Teekoffein, auch Tein (Thein, Teein) genannt, ist ein Alkaloid. Der Tee enthält weit mehr von ihm als der Kaffee, jedoch verwenden Sie für eine Tasse weniger Tee als Kaffee. Für die belebende Wirkung sollen übrigens nach Meinung der Wissenschaftler die ätherischen Öle noch wichtiger sein als das Koffein. Im Gegensatz zu Rauschmitteln jedoch erhöht der Tee die Konzentrationsfähigkeit. Er übt neben seiner euphorischen Wirkung zugleich durch seinen Gehalt an Gerbstoffen einen beruhigenden Einfluss aus, vor allem auf die Magenschleimhäute.
Außer Koffein und Gerbstoffen enthält Tee noch weitere segensreiche Stoffe. Die ätherischen Öle wurden schon erwähnt, nicht zu vergessen sind die wasserlöslichen Vitamine B und C. Auch Fluor, das gegen Karies helfen soll, ist im Tee vorhanden. Tee ist das ideale Getränk für den geistig arbeitenden Menschen. "Aber ich kann nach Teegenuss nicht schlafen" oder "Ich leide an Verstopfung durch Teegenuss", diese Einwände hört man öfter. Man kann bei der Zubereitung des Tees die Wirkung selbst steuern. Der Tee hat nämlich die Eigenschaft, dass er nach dem Aufgießen in den ersten zwei Minuten des Ziehenlassens fast seinen gesamten Koffeinanteil abgibt. Erst in den nächsten Minuten werden dann die Gerbstoffe mehr und mehr aus den Blättern herausgezogen, diese binden das Koffein, und damit ist Tee als Abendgetränk zu empfehlen. Bei Neigung zur Schlaflosigkeit verwenden Sie eine geringere Teemenge und lassen den Tee länger ziehen. Bei Neigung zur Verstopfungen verwenden Sie eine größere Teemenge und lassen den Tee kürzer ziehen.

Von Darjeeling bis Earl Grey

Der Teefreund sieht sich einem kaum überschaubaren Angebot gegenüber und hat die Qual der Wahl. Um sich in der Vielzahl der Bezeichnungen, Begriffe und fremdländischen Namen für Arten, Sorten, Mischungen und Aromas einigermaßen zurecht zu finden, soll hier Hilfestellung gegeben werden. Im Folgenden sollen vor allem Unterscheidungsmerkmale wie Anbaugebiete, Aufbereitungsarten, Grundmischungen und Aromas zur Aufklärung beitragen.

Darjeeling

In Darjeeling, einem nordindischen Distrikt an den Südhängen des Himalayas, also eine Höhenlage von 2000 bis 3000 Metern mit bestem Tee-Klima, ist ein Spitzentee von zart-blumigen Aroma und goldgelbem Aufguss beheimatet. Achtung: stark kalk- oder chlorhaltiges Wasser lässt ihn nicht zur Geltung kommen.

Assam

Dagegen wächst in einer weiteren nordindischen Provinz - in Assam zu beiden Seiten des Brahmaputra - ein besonders schwerer, kräftiger Tee mit einem vollen und würzigen, ja fast malzigen Aroma und dunklem Aufguss. Dieser Tee aus dem größten Anbaugebiet der Welt kann es mit jedem Wasser aufnehmen.

Ceylon

Ebenfalls beste Bedingungen findet der Teestrauch auf Ceylon, dem heutigen Sri Lanka. Der farblich zwischen dem Darjeeling und dem Assam liegende Tee ist von edelherbem Geschmack und wird in seiner besten Qualität im Osten der Insel, im Uva Distrikt, in der Zeit von Juli bis September gepflückt.

China

Als ältestes Teeanbaugebiet ist vor allem China auch heute noch von großer Bedeutung. Die hell färbenden chinesischen Tees sind lieblich, blumig und leicht - für unseren Geschmack oft zu sanft und rauchig. Sie enthalten ein drittel weniger Koffein als Ceylon- oder Assam-Tees, können also auch abends getrunken werden.

Grüner Tee

Die Entscheidung über das Einsetzen und die Dauer der Fermentation (Oxidations- und Gährungsprozess des Zellsaftes) während der Aufbereitung der geernteten Blätter lässt verschiedene Erscheinungsformen oder Farben entstehen. So werden beim grünen Tee die Fermente und Enzyme der Blätter durch starke Dampferhitzung noch vor dem Rollen zerstört, die Zellsäfte bleiben im Blatt und der Fermentations- bzw. Oxidationsprozess wird nicht eingeleitet. Deshalb bleiben die Blätter weiter olivgrün und durch den unverminderten Gerbstoffgehalt bekommt der Grüne Tee einen bitteren Geschmack.

Schwarzer Tee

Der Schwarze Tee durchläuft sämtliche Aufbereitungsprozesse (Welken, Rollen, Fermentieren, Trocken). Während der bereits beim Rollen beginnenden Fermentation verfärbt sich das Blatt kupferrot bis dunkelbraun - wie später beim Aufguss. Bei diesem 2 bis 3-stündigen Prozess, bei dem sich Tein und Aromastoffe entfalten, vollzieht sich schließlich die Umwandlung vom grünen zum schwarzen Tee.

Ostfriesische Mischung

Die Ostfriesen lieben eine Mischung aus starkem Assam- und Java-Tee. Diese Mischung eignet sich gut für weiches, kalkarmes Wasser.

Englische Mischung

Die "Englische Mischung" wiederum vereinigt Darjeeling mit Assam- und Ceylon-Tee. Diese Mischung ist gut geeignet für die Beigabe von Sahne und Milch.

Russische Mischung

Als "Russische Mischung" ist der sogenannte "Karawanentee" bekannt. Es handelt sich hierbei um eine milde Kombination aus Darjeeling und China-Tee.

Aromatees

Das Bestreben, den Geschmack der verschieden Sorten durch Beigabe von natürlichen Aromen zu ergänzen, kann auf eine schon lange währende Tradition zurückblicken. Bereits vor circa 2.000 Jahren war es bei den Chinesen üblich, dem Tee während der Trocknung Rosenblätter oder Jasmin und Lotusblüten beizugeben.
In anderen Ländern hat sich das Versetzen mit Fruchtstücken und Ölen besonders bewährt. So ist z.B. ein mit dem ätherisch-würzigen Bergamotteöl verarbeiteter "Chinese" unter dem Namen "Earl Grey" sehr bekannt und beliebt; er weist übrigens auf den Überbringer nach Westeuropa hin, einen britischen Staatsmann aus dem 19. Jahrhundert.
Ein weiterer, sehr populärer Tee ist auch der "Vanille-Tee". Auch der mit Nelken gewürzte "Lemon-Spiced Tea" sowie mit Zimt, Anis, Minze, Muskat oder Ingwer abgeschmeckte Tees zählen mittlerweile zu den bekannteren unter den fast unerschöpflichen, geschweige denn den bereits voll gewürdigten neueren Nuancen, die vor allem unter Beimischung von ätherischen Ölen zu einer Vielfalt von Möglichkeiten geführt haben.
Ein vollständiger Überblick ist dabei wohl kaum zu erreichen.

Gedanken zum Tee

"Dem Wesen nach ist der Tee eine Verehrung des Unvollkommenen, denn er ist ein zarter Versuch, etwas Mögliches zu vollenden in diesem Unmöglichen, was wir Leben nennen." (Kakuzo Okakura)

Weitere Links zum Thema

Mit diesem Thema in Beziehung stehen auch die Suchbegriffe Zucker, Süßstoff, Teekanne, Teefilter und Teebeutelhalter.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Tee, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.