Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Gastronomie-Bekleidung  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Gastronomie-Bekleidung
^

Gastronomie-Bekleidung - sauber und ordentlich muss sie sein

In der Gastronomie geht es um die Bewirtung bzw. Verköstigung von Gästen in Gaststätten. Solche Form des Services gab es schon vor vielen tausend Jahren und ist heute eine der wichtigsten Dienstleistungen. Jeder Mensch muss essen und trinken und deshalb ist das Gastronomie-Gewerbe so erfolgreich und beliebt. Denn eine Gaststätte ist nicht nur perfekt für ein Dinner zu zweit, sondern ist auch ideal, um einen Abend mit Freunden oder Kollegen zu verbringen und neue Esskulturen auszuprobieren. Die Vielfalt an Lokalen kennt keine Grenzen. Neue Arten bilden beispielsweise die Erlebnis- und Systemgastronomie, wobei zu der zuletzt genannten auch Fast-Food-Läden zählen.
Um perfekt für Ihre Gäste vorbereitet zu sein und das bestmögliche Ergebnis für sie zu erzielen, sind bestimmte Dinge entscheidet, hierzu zählen auch Bekleidungen und Accessoires Ihrer Mitarbeiter. Welche Möglichkeiten in puncto Bekleidung es gibt, möchten wir Ihnen kurz darstellen.

Ordentliche Kleidung

In jeder Gaststätte servieren Kellner bzw. Kellnerinnen den Gästen die Speisen und Getränke. Ein gepflegtes Äußeres des Mitarbeiters sowie angemessene, ordentliche Kleidung gehören auf jeden Fall dazu. Generell gilt: die Bekleidung sollte zum jeweiligen Restaurant passen und es repräsentieren. Während in der gehobenen Gastronomie das klassische Schwarz und Weiß dominiert, setzt man wiederum beispielsweise in Bistros auf Farben.

Für Männer

Für Männer bietet sich ein Herrenhemd an, welches es in verschiedenen Größen und in den Farben schwarz, grau und weiß gibt. Dazu eignet sich beispielsweise eine Kellnerhose in schwarz. Sie ist so geschnitten, dass sie bequem sitzt. Das ist wichtig, denn das Servicepersonal legt über den Tag gesehen weite Strecken zurück, da sollte man sich gut bewegen können. Über dem Herrenhemd kann eine Kellnerjacke in weiß getragen werden. Sie ist durch ihren Schnitt und ihre Knöpfe elegant und bildet einen Kontrast zu der schwarzen Kellnerhose, der in der Kleiderordnung eines Kellners gewünscht ist. Passend zum Rest des Outfits sind schwarze Lederschuhe. Sie gibt es in verschiedenen Ausführungen und mit einer rutschfesten Sohle, die für Kellner unumgänglich ist. Eine Alternative zur Kellnerjacke ist die Kellnerweste. Diese wird über dem Herrenhemd getragen, wobei beachtet werden muss, dass ein Kontrast durch die Farben entsteht. Herrenhemd und Kellnerweste dürfen nach der Kleiderordnung des Kellners nicht die gleiche Farbe haben. So sollte das Herrenhemd möglichst weiß sein und die Weste schwarz.

Für Frauen

Für Frauen gilt dasselbe Prinzip wie für Männer. Gewünscht sind häufig ein weißes Oberteil, eine schwarze Beinbekleidung und schwarze Schuhe. Als Oberteil bietet sich eine Damenbluse an, die in vielen Farben angeboten werden. Die Ärmel der Bluse können in der Länge variieren. Zu den Blusen werden entweder schwarze Damenröcke getragen oder schwarze Damen-Kellnerhosen. Damenwesten sind auch beliebt und werden als Kontrast zur weißen Bluse meist in schwarz getragen.

Wichtiges Zubehör

Accessoires

Unumgängliches Zubehör für die Bekleidung in der Gastronomie sind Accessoires. Da fast alle Mitarbeiter einer Gaststätte Hemden bzw. Blusen tragen, bieten sich Fliegen, Dreieckstücher, Halstücher, Servicekrawatten und Serviceschleifen besonders an. Auf eine schwarze Fliege oder eine schwarze Krawatte wird besonders viel Wert gelegt. Sie werden nicht nur vom männlichen Personal getragen, sondern auch von Frauen. An diesen beiden Accessoires erkennt der Gast einen Kellner sofort.

Handschuhe

Für Hygiene in der Gastronomie sorgen Handschuhe, die es für verschiedene Bereiche in der Gastronomie-Bekleidung gibt. Servierhandschuhe sind, wie der Name schon sagt, beim Servieren anzuziehen. Sie sind also hauptsächlich für die Kellner bestimmt. Allerdings sind sie eher in der gehobenen Gastronomie üblich.
Backhandschuhe dagegen sind für den Koch gedacht. Sie schützen die Hände vor der Hitze, wenn man zum Beispiel etwas sehr heißes Blech aus dem Ofen holt.
Für die richtige Hygiene beim Umgang mit Lebensmitteln sorgen Lebensmittelhandschuhe. Sie sind für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln ideal.
In der Küche einer Gaststätte wird alles mit scharfen Messern geschnitten. Noch dazu, muss dies schnell gehen. Damit sich das Personal in der Küche im Eifer des Gefechts nicht schneidet, gibt es Schnittschutzhandschuhe. Sie schützen die Hände vor Schnittwunden sowie Verletzungen und werden aus speziellen Materialien gefertigt. Unterschiedliche Schnittschutzklassen werden angeboten, dabei gilt, je höher diese Klasse, umso schnittfester.

Schürzen

Schürzen sind für unter anderem Kellner vorgeschrieben und gehören zu deren Berufsbekleidung. Sie schützen die Kleidung vor Schmutz. Eine Schürze kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Das hängt vom Verwendungszweck ab. Sie variiert in der Form und Länge.
Kellner zum Beispiel tragen so genannte Bistroschürzen oder auch Vorbinder, die vor den Bauch gebunden werden. Eine Latzschürze dagegen wird eher vom Koch oder Küchenpersonal getragen, da ihre Träger am Nacken zusammengebunden werden. Das ist für die vorgegebene Berufsbekleidung der Kellner und Servicekräfte nicht geeignet. Die Latzschürze bedeckt den Bauch und den Brustbereich. Damit wird beim Hantieren in der Küche sichergestellt, dass die Kleidung darunter nicht beschmutzt wird.

Praktische Hilfsmittel

Kassierhalfter

Kellnerartikel sind gute und unumgängliche Hilfsmittel für die Arbeit als Servicemitarbeiter. Sie sorgen für Ordnung. Das Kassierhalfter zum Beispiel wird um die Hüfte geschnallt. Es hat mehrere Fächer, in denen Schreibblöcke, Kugelschreiber ode r ähnliche Utensilien ihren Platz finden. Somit hat man diese wichtigen Dinge immer griffbereit. Kassierhalfter gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie können mehrere Fächer haben oder auch einen verstellbaren Gurt zum Umschnallen. Außerdem sind sie praktisch und bequem zu tragen, da sie sehr leicht sind.

Kellnerbörse

Da an einem Tag in der Gaststätte viel Geld zusammen kommt, benötigen die Servicekräfte vor allem große Geldbörsen. Diese müssen sehr übersichtlich sein, damit man beim Geldwechsel nicht den Überblick verliert. Dazu eignet sich die Kellnerbörse. Sie verfügt über mehrere Fächer für Geldscheine und meist ein großes Fach für Münzen. Bevorzugt für die richtige Bekleidung eines Kellners sind schwarze Lederbörsen.

Kellnermesser

Um Wein perfekt öffnen zu können, ohne dass Kork darin schwimmt, benötigt man die so genannten Kellnermesser. Das sind Korkenzieher, mit denen praktisch und effektiv Weinflaschen geöffnet werden.

Kellnertuch

Das Kellnertuch wird über den Unterarm gelegt. Es soll die Kleidung vor Schmutz schützen. Kellner tragen es meist, wenn sie einen Wein anbieten und anschließend den Gästen eingießen.

Schlüsselkette

Mit einer Schlüsselkette hat man seine Schlüssel immer bei sich und schnell zur Hand. An einem Ende hängen die Schlüssel beispielsweise für die Kasse, an dem anderen Ende ist ein Karabinerhaken, den man sich dann an der Hose befestigen kann. So kann nichts verloren gehen.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Gastronomie-Bekleidung, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG