Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Schwimmsport  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Schwimmsport“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Schwimmsport
^

Schwimmsport - trainiert die Muskulatur und ist gelenkschonend

Mit dem Begriff Schwimmsport bezeichnet man im Allgemeinen nicht die Tätigkeit an sich, sondern das Schwimmen als Sportdisziplin, was den Menschen seit je her fasziniert. Diese Sportart ist für ihre positiven Eigenschaften bekannt, ganz abgesehen vom Spaß schont sie die Gelenke und lindert Rückenschmerzen. Außerdem kann man beim Schwimmen viele Kalorien verbrennen und die Ausdauer trainieren. Diese vielen Faktoren sind der Grund dafür, weshalb der Schwimmsport so beliebt geworden ist.

Schwimmsportarten und Zubehör

Aquafitness

Dieses Ganzkörpertraining steigert Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit und wird meist in flachem Wasser durchgeführt, in dem die beteiligten Personen bis zur Brust stehen. Aquafitness ist zudem auch sehr entspannungsfördernd und trainiert außer der Rückenmuskulatur auch Arme, Beine und Po. Es wird auch von älteren Personen betrieben, da es die Muskulatur stärkt und man dabei auch Spaß hat. Es gibt verschiedene Arten dieser Fitnessform und dazu die passenden Geräte.

  • Aquafitness-Schwimmgürtel bestehen aus einem speziellen Schaumstoff und werden um den Oberkörper geschnallt. Damit hat man einen leichten Auftrieb im Wasser, wodurch das Körpergewicht reduziert wird. Das entlastet die Gelenke, weshalb der Schwimmgürtel sich auch für Wassertherapien nach Verletzungen eignet.
  • Aquafitness-Handschuhe sind keine Fingerhandschuhe. Sie besitzen zwischen den eigentlichen Fingern eine Art Schwimmhaut. Dadurch wird der Widerstand im Wasser erhöht, was die Fitness und die Muskulatur der Arme fördert.
  • Um im Wasser Stepp-Aerobic machen zu können, benötigt man einen Aqua-Stepp. Das ist eine Art Brett, welches man dank seiner Saugnäpfe auch unter Wasser benutzen kann. Der sehr robuste Stepper ist zum Teil auch höhenverstellbar. Mit ihm trainieren Sie Ihre Ausdauer und Muskelkraft zum Beispiel in den Beinen. Einen zusätzlichen Trainingseffekt bietet natürlich auch der Wasserwiderstand beim Steppen.
  • Eine andere Alternative zum Training und zur Kräftigung der Arm- und Rückenmuskulatur sind Aqua-Twins. Man trägt sie wie Badelatschen, doch sie sind vom Umfang her viel größer. Durch die große Fläche dieser Schuhe erhöht sich der Wasserwiderstand, das kräftigt die Bein- und Po-Muskulatur. Man kann sie auch mit den Händen benutzen.
  • Ein gutes Hilfsmittel sowohl für Schwimmanfänger als auch Nichtschwimmer ist die Schwimmübungsweste. Sie hält den Körper in einer senkrechten Position und verhindert das Untergehen.

Tauchen

Zum Tauchen benötigt man einiges Zubehör. Ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung ist die Tauchbrille. Mit ihr kann man unter Wasser die Augen öffnen, ohne das Wasser eindringt. Es gibt Modelle, die die Nase einschließen und solche, die dies nicht tun. Letztere werden fast nur von Sportlern benutzt. Zusätzlich zu einer Tauchbrille gibt es meist noch einen Schnorchel. Mit diesem kann man, sofern der Schnorchel aus dem Wasser ragt, auch unter Wasser atmen.
Der Tauchring wird oft im Schwimmunterricht in Schulen benutzt. Damit wird das Tauchen trainiert. Der Ring kann ins tiefe Wasser geworfen und als Übung wieder herausgeholt werden. Diese Ringe gibt es in verschiedenen Farben und Varianten, meist bestehen sie aus PVC. Übrigens können Tauchspiele generell das Tauchvermögen verbessern. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Wasserball

Beim Wasserball gibt es zwei Mannschaften, die versuchen, den Ball jeweils in das gegnerische Tor zu bekommen. Man benötigt dazu zunächst einen Wasserball. Dieser hat eine griffige Oberfläche, damit man mit den nassen Händen nicht abrutscht. Außerdem variiert die Größe, je nach Geschlecht. Weiterhin verwendet man zum Schutz der Ohren und vor möglichen Verletzungen so genannte Wasserballkappen.
Um Punkte beim Spiel machen zu können, benötigen Sie ein Wasserballtor. Es schwimmt auf der Wasseroberfläche mit Hilfe einer Art Boje. Natürlich benötigen Sie für das Tor auch ein Tornetz.

Schwimmhilfen

Es gibt unterschiedliche Schwimmhilfen für Anfänger. Schwimmbretter sind sehr robust und aus einem speziellen Schaumstoff, so dass sie nicht untergehen. Schwimmflügel sind für kleinere Kinder geeignet. Sie müssen aufgeblasen werden und halten die Person über Wasser.
Ein Nachteil im Vergleich zum Schwimmbrett kann sein, dass aus den Schwimmflügeln Luft entweichen kann, wenn sie ein Loch haben. Einen Schwimmkragen legt man sich um den Hals. Er ist ebenfalls mit Luft gefüllt und hält den Kopf über Wasser. Die speziell der Körperform angepasste Schwimmweste aus Schaumstoff ist ideal für Kinder und Erwachsene. Sie verhindert das Untergehen und kann im Wasser wie eine normale Weste getragen werden.

Trainingsgeräte

Das mobile Aqua-Zugband ist durch seine Einfachheit sehr transportabel. Der Saugknopf an einem Ende wird an den Beckenrand befestigt. Der andere Teil wird mit einem Beckengurt am Schwimmer befestigt. Zwischen diesen beiden Enden befindet sich ein Gummiband.
So genannte Eggflips dienen dazu, die richtige Atemtechnik beim Schwimmen zu erkennen. Sie liegen flach auf dem Wasser und werden vor dem Schwimmer positioniert. Wird die richtige Atemtechnik angewandt, drehen sie sich um. Die Eggflips sind zugleich eine Art Motivation für die korrekte Ausatmung.
Viele verschiedene Funktionen wie die Abtrennung von Schwimmbahnen oder eine Starthilfe für Schwimmanfänger hat die Kletterleine. Handflossen haben im Wasser einen größeren Wasserwiderstand und sind optimal für das Training der Armmuskulatur. Mit dem so genannten Pullbuoy werden die Armzüge trainiert. Man klemmt ihn sich zwischen die Beine und kann dann ohne Störung trainieren.
Ein weiteres Trainingsgerät, um die Bein- und Po-Muskulatur zu trainieren und im Wasser schneller zu werden, sind die Schwimmflossen. Sie werden wie Schuhe angezogen und ähneln den Flossen von Tieren, da sie deren Schwimmhäute imitieren. So ist der Wasserwiderstand größer.

Badebekleidung

Zur Schwimmausrüstung gehört auch die passende Badekleidung. Badekappen sind wasserdicht und verhindern, dass Ihre Haare während des Schwimmens nass werden. Schwimmanzüge bzw. Bikinis und Badeanzüge sind aus einem speziellen, für den Wasseraufenthalt bestimmten Material. Um kein Wasser in die Augen zu bekommen, gibt es Schwimmbrillen. Diese haben oft eine spezielle Schichtung, damit sie nicht beschlagen.

Schwimmbadausstattung

In einem Schwimmbad muss Hygiene und die Sicherheit der Badegäste an erster Stelle stehen. Um dies zu gewährleisten, benötigt man bestimmte Hilfsmittel und Ausstattungen.
Bädermatten zum Beispiel haben den wichtigen Vorteil, dass sich auf ihnen keine Keime und Pilze entwickeln. Gleichzeitig sind diese Matten aber auch rutschfest und weich.
Megaphone sind in der Schwimmbadausstattung besonders für die Rettungsschwimmer wichtig, wenn sie wichtige Ansagen machen. Dieses Hilfsmittel ist laut genug, so dass es alle Gäste des Schwimmbads hören können.
Mit Hilfe des Rettungsrings und der Rettungsleine werden Schwimmer gerettet, die im Wasser in Not geraten sind. Startleinen markieren die Bahnen in einem Schwimmbad. Sie sind abwechselnd weiß und rot und somit sehr sichtbar. Sie schwimmen auf dem Wasser und werden mit den Enden an das jeweilige Bahnen-Ende befestigt.

Badespaß

Badespaß bietet unter anderem die Wasserrutsche für Zuhause. Mit Hilfe eines Gartenwasserschlauchs wird eine längliche Plane bewässert, auf der man rutschen kann.
Außerdem sorgen so genannte Schwimmnudeln für sehr viel Spaß. Sie sind beliebt bei älteren Menschen, die Aqua-Fitness betreiben, aber auch bei kleinen Kindern. Da sie aus Schaumstoff sind, gehen sie nicht unter.
Planschbecken sind der perfekte Ersatz des Schwimmbads für Zuhause. Es gibt unterschiedliche Größen und Varianten. Einige Modelle müssen aufgeblasen werden und andere haben stabile Wände zum Aufbauen. Eines haben jedoch alle gemeinsam - sie bringen viel Spaß und sind perfekt für eine Abkühlung im heißen Sommer. Für Planschbecken braucht man viel Wasser und Geduld, jedoch spart man sich dann den Eintritt in das Schwimmbad. Andere Wasserspiele können mit z. B. Tauchringen oder anderen Tauchspielen gespielt werden.

Auszeichnungen

Auch im Schwimmsport gibt es bestimmte Auszeichnungen, die ein Schwimmer erreichen kann. Dazu gehören der Deutsche Jugendschwimmpass und der Deutsche Schwimmpass. Bei beiden Pässen kann man Bronze, Silber oder Gold erreichen. Passend dazu gibt es Stoffabzeichen.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Schwimmsport, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG