Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  > Fliesenwerkzeug

  Fliesenwerkzeug  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Fliesenwerkzeug“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Fliesenwerkzeug
^

Mit dem Fliesenlegerwerkzeug schneiden, brechen, verlegen und verfugen

Verschiedene Handwerkzeuge unterstützen Sie bei den verschiedenen Aufgaben, die beim Verlegen von Fliesen anfallen. Die einzelnen Komponenten können Sie individuell an Ihre Ansprüche anpassen. Ob maschinelles Werkzeug oder einfaches Handwerkszeug, Sie sollten Aufwendung und Nutzung gegenüberstellen und abwägen, welche Anschaffung für Ihre Zwecke geeignet ist. Beim Fliesenlegen sind unterschiedliche Arbeitsvorgänge erforderlich, um eine saubere und allumfassende Leistung zu erbringen. In jedem Arbeitsschritt kommt es nicht nur auf das richtige Material sondern auch auf das passende Werkzeug an.

Vorbereitung und Zuschnitt

Nicht in jeder Situation kann man ganze Fliesen in ihren Standardabmessungen einsetzen. Oftmals muss ein Zuschnitt erfolgen, um Ecken und Kanten, Löcher für Installationen und Anpassungen an die Raumabmessungen durchführen zu können. Hierzu werden verschiedene Verlegewerkzeuge eingesetzt. Beachten Sie bei der Auswahl die Beschaffenheit der Fliese. Ein wichtiges Augenmerk sollte vor allem auf Glasuren und gegebenenfalls Reliefs gelegt werden. Fliesenschneider ritzen die Fliesen vor und machen einen Bruch an der gewünschten Kante leichter. Zum eigentlichen Bruch werden unterschiedliche Zangen eingesetzt. Die Fliesenbrechzange kann hier als Allrounder bezeichnet werden und ist für fast alle gängigen Brecharbeiten geeignet. Rabitzzangen hingegen sind für besonders kleine Abbrüche geeignet. Mit Töpferzangen werden, wie mit einer Kneifzange, Bruchstücke regelrecht „abgeknabbert“. Wer Lochungen erstellen muss, um Kabel oder Leitungen durch die Fliesen führen zu können, greift am besten auf Fliesenbohrer zurück, denn diese ermöglichen eine angepasste Locherstellung. Umarbeitungen können mit einer Fliesenlochzange durchgeführt werden. So können auch ovale Ausschnitte im inneren der Fliese umgesetzt werden. Wenn besonders große Löcher benötigt werden greifen Sie am besten auf einen Fliesenlochschneider zurück. Den Einsatz von Maschinen sollten Sie immer dann in Betracht ziehen, wenn große Flächen zu bearbeiten sind.

Akkurates Verlegen mit dem Fliesenlegerwerkzeug

Um Abstände und Positionen der einzelnen Fliesen richtig auszurichten, sind zusätzliche Hilfsmittel erforderlich. Fliesenkreuze sorgen zwischen den Fliesen für gleichbleibende Abstände und sind die Basis für ein sauberes Fugenbild. Entsprechende T-Stücke ermöglichen eine versetzte Verlegung. Fliesenlegerecken und Fliesengummis ermöglichen eine perfekte Einpassung in Eckbereiche von Räumen. Zur Grundausrichtung sind Fliesenschnur und, im hochprofessionellen Bereich, Fliesenlaser einzusetzen, diese gewährleisten eine perfekte Ausrichtung. Damit die Fliese auf dem Untergrund haftet, sind spezielle Fliesenkleber auf die Grundfläche aufzutragen. Hierzu werden Zahnspachtel oder -kellen eingesetzt. Diese sorgen für einen gleichhohen Auftrag, auch wenn großflächig gefliest wird.

Verfugen

Nur wenn bei den vorangegangenen Arbeiten sauber und akkurat gearbeitet wurde, kann ein sauberes Fugenbild entstehen. Grundsätzlich gilt es, mit der Fliesenkelle  und dem Ausfugbrett die Fugenmasse sauber und gleichmäßig aufzutragen. Hierbei ist unbedingt zu berücksichtigen, dass die Fugen komplett gefüllt werden. Ein sauberes Einwaschen der Fugenmasse wird mit Fliesen-Wasch-Sets und unterschiedlichen Schwämmen durchgeführt. Dieser Arbeitsgang  bringt einerseits die Säuberung der Fliesenoberfläche, andererseits ein gleichmäßiges Glätten der Fliesenfugen mit sich.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.