Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Pinsel  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Pinsel“
Überbegriffe
Handwerkerpinsel
Pinsel rund um das Handwerk gibt es hier wieBorstenpinsel oderFlächenstreicher.
Künstlerpinsel
Zu den Künstlerpinseln zählen zum BeispielAquarellpinsel oderFächerpinsel.
Pinsel für Handwerk
Abbeizpinsel
Sind für den professionellen Einsatz beim Abbeizen gedacht.
Borstenpinsel
Borstenpinsel aus z. B. Chinaborsten oder Rosshaar in verschiedenen Richtgrößen erhalten Sie hier.
Deckenbürste
Der ideale Pinsel zum Auftragen von Kleister oder Grundieren von Wänden.
Emaillepinsel
Zeichnet sich durch helle Borsten und der Zwinge aus Emaille aus.
Flachpinsel
Dieser Allzweckpinsel besitzt eine Zwinge aus Blech. Er ist ideal, um große Flächen in kurzer Zeit zu lackieren.
Flächenstreicher
Dieser breite Pinsel zeichnet sich durch seine lange Borsten aus. Wird eingesetzt, um Flächen zu grundieren oder um kleine Flächen zu streichen.
Heizkörperpinsel
Durch seine gekröpfte oder gebogene Form ist er besonders zum Lackieren von Heizkörpern oder als Eckenpinsel geeignet.
Plattpinsel
Diesen Pinsel mit Chinaborsten verwendet man beispielsweise beim Streichen von schwer zugänglichen Stellen.
Ringpinsel
Mit gewölbtem Borstenspiegel, ideal für die Innen- und Außenlackierung als auch Fensteranstriche.
Universalpinsel
Hier finden Sie Allroundpinsel in verschiedenen Größen und Ausführungen.
Winkelpinsel
Charakteristisch sind die hellen, langen Borsten. Das Anstreichen von schwer zugänglichen Stellen ist möglich.
Künstlerpinsel
Ätzpinsel
Ein Pinsel ohne Metallfassung. Er ist ideal, wenn Sie mit aggressiven Flüssigkeiten oder Säuren arbeiten.
Acrylpinsel
Ein Pinsel, mit dem auch pastose Farben kein Problem darstellen.
Aquarellpinsel
Der ideale Pinsel zum Malen mit wasserlöslichen Farben und Lacken.
Birkenmodler
Mit einem Stupfpinsel kann man Birkenimitat erzeugen.
Dachsvertreiber
Spezialpinsel für Restaurateure. Charakteristisch ist das reine Dachshaar, das im Holz eingearbeitet ist.
Fächerpinsel
Die Borsten sind in Fächerform angeordnet. Ideal, um Flächen zu vergolden oder individuelle Effekte zu erzielen.
Faustpinsel
Der Pinselgriff ist rund, robust und liegt gut in der Hand. Auch für das therapeutische Malen gedacht.
Firnispinsel
Dieser breite Borstenpinsel eignet sich beispielsweise für das Lasieren, Grundieren, Firnissen oder Maserieren.
Haarpinsel
Der einfache Pinsel für den Zeichenunterricht in der Schule.
Kalligraphiepinsel
Geeignet für Kaligraphie- oder Tuscharbeiten.
Kluppenpinsel
Damit bezeichnet man einen Rundpinsel mit einem dicken, handlichen Stiel und rotem Fadenvorband.
Ölmalpinsel
Der ideale Pinsel für das pastose, lineare oder flächige Malen.
Pastellpinsel
Aus Ponyhaar, für das Pastellmalen oder das Verreiben feiner Pigmentpartikel geeignet.
Plakatschreibpinsel
Als kurz oder mittellang gefaßt erhältlich. Der ideale Pinsel für Design oder Grafik.
Porzellanmalpinsel
Verwendet man für Porzellan- oder Keramikmalerei.
Retuschierpinsel
Extra kurze Ausführung, die man für punktgenaue Zeichnungen oder Retuschen verwendet.
Schablonierpinsel
Spezieller Stupfpinsel mit kurzem, rohem Zapfen ist ideal, um Stoffen oder Papier zu schablonieren oder um weiche, verwischte Farbübergänge zu erzielen.
Schlägerpinsel
Bestehen aus reinen, grauen Chinaborsten und einem rohem Holzstiel. Ideal zum Marmorieren oder Imitieren.
Schlepper
Setzt man für das Zeichnen von Linien oder zum Schriftschreiben ein.
Schrägstrichzieher
Optimal für Farbabgrenzungen oder zum Ziehen von Strichen mit Dispersionsfarben geeignet.
Schriftenpinsel
Zum Zeichnen feiner Linien, wie sie z.B. im Beruf des Puppenmachers gebraucht werden.
Schulmalpinsel
Ein strapazierfähiger Pinsel, der auch den Bedingungen im Schuluntericht gewachsen ist.
Schwammpinsel
Schwertschlepper
Pinsel mit schwertförmiger Haarsetzung eignet sich hervorragend für das freihändige Linienziehen.
Seidenmalpinsel
Verwendet man für das Seidenmalen.
Stupfpinsel
Verschiedene Ausführungen sind erhältlich, beispielsweise zum Bemalen von Porzellanköpfen oder für Gestaltungsarbeiten mit Schablonen.
Theaterpinsel
Extra große Theaterpinsel, mit oder ohne Stiel erhältlich.
Vergolderpinsel
Anschlusspinsel, auf dem die Goldplättchen gut haften, nachdem man ihn zuvor leicht angefettet hat.
Verwaschpinsel
Steht für eine gute Farbaufnahme, optimal zum Lavieren großer Flächen oder für feine Details.
Zackenpinsel
Mit diesem Pinsel erzielen Sie spezielle Effekt, daher ideal für dekorative Gestaltungen oder für das Maserieren.
Sortiment
Pinsel-Set
Hier finden Sie verschiedene Pinselsätze.
Echthaarpinsel
Pinsel aus Naturhaar haben eine wesentlich bessere Farbabgabe als Kunsthaarpinsel.
Weitere Informationen zum Thema Pinsel
^

Das Genie in der Malerei: der Pinsel

Ein Pinsel ist ein Werkzeug, mit dem Sie Farbe oder Tusche auftragen können. Pinsel werden nicht nur in der Kunst, im Handwerkt und im Schulunterricht eingesetzt, sondern auch zur Haarpflege und in der Kosmetik.

Verschiedene Formen des Pinsels

Pinsel für das Streichen und Malen bestehen aus drei Teilen: dem Pinselhaar, dem Griff und der Zwinge, die das Haar und den Griff bindet.
Es gibt drei verschiedene Grundformen des Pinsels bezüglich der Anordnung der Pinselborsten:

  • Rund: Diese Pinsel können mehr Farbe halten als andere Pinsel, da sie über lange, dicht stehende Borsten verfügen. Deshalb werden sie für größere Flächen bevorzugt genutzt.
  • Flach: Diese Art von Pinsel verteilen die Farbe sehr gut.
  • Fächerförmig: Mit dieser Pinselform lassen sich die Farben äußerst gut mischen.

Für viele Anwendungsfälle gibt es spezielle Pinsel, deren Eignung man bereits dem Namen entnehmen kann. Beispiele dafür sind Abbeizpinsel, Emaillepinsel, Firnispinsel und Heizkörperpinsel.

Besondere Pflege

Sofort nach ihrer Verwendung müssen die Pinsel gereinigt werden. Besonders bei Öl- oder Acrylfarbe ist das wichtig, da sich diese Farben im trockenen Zustand kaum entfernen lassen. Somit können die Borsten ausgerissen werden und der Pinsel würde seine Form verlieren. Pinsel dürfen nie für längere Zeit mit den Borsten nach unten im Wasser oder Lösungsmitteln stehen. Die Form des Pinsels würde somit zerstört werden. Es ist besser, die Pinsel mit der Hand oder einem feuchten Tuch zu reinigen. Für den nächsten Einsatz sollte der Pinsel gut durchgetrocknet sein.

Herstellung des Pinsels

Pinsel werden in der Industrie maschinell hergestellt oder auch handwerklich durch die so genannten Pinselmacher. Diese fertigen Pinsel an, die besondere Ansprüche erfüllen müssen, wie z. B. in der Porzellanmalerei. Die Gründung des deutschen Feinhaarpinselhandwerks wird Johann Caspar Bühler zugesagt, der sich um 1790 im Kirchenbuch von Königshofen als Schreinermeister und Pinselmacher eintrug. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts werden die dort hergestellten Pinsel auf dem Weltmarkt angeboten. Noch heute befindet sich dort eine Berufsfachschule für das Pinselmacherhandwerk.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Pinsel, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG