Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Farben, Lacke  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Farben, Lacke“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Farben, Lacke
^

Farben und Lacke

Farben helfen, bestimmte Ereignisse schneller abrufbar zu machen und dienen außerdem als Orientierungshilfen in der Gesellschaft. Sie sind optische Signalgeber und können Käufer motivieren, ein Produkt zu kaufen. Im Folgenden werden wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten von Farben und Lacke geben.
Grundsätzlich gibt es Farben für den Innenbereich z. B. für das Haus als auch Farben für Außenbereich z. B. für den Garten.

Verwendung im Außenbereich

Holzschutzfarbe findet in äußeren Bereichen Anwendung, da sie das Holz vor den Einflüssen der Witterung schützt und dieses dadurch nicht porös wird. Sie gibt es in verschiedenen Farben und dient oft zum Schutz von Holzzäunen.

Verwendung im Außen- und Innenbereich

Bodenfarben kann für beide Bereiche genutzt werden und macht beispielsweise einen Hallenboden rutschfest.
Bodenmarkierungsfarben sind ebenfalls für außen und innen geeignet und dienen zum Beispiel dazu, im Straßenverkehr Markierungen auf den Fahrbahnen anzubringen.
Auch Wandfarben werden je nach ihrer Witterungsbeständigkeit für diese beiden Bereiche verwendet. Sie benutzt man für Fassaden oder für Wände im Hausinneren.

Sonstige Verwendungen

Sonstige Verwendungsarten sind Lederfarben, Modellbaufarben, Textilfarben und Fingermalfarben.

Künstlerfarben

Farben finden auch besonders im künstlerischen Bereich Anwendung. So gibt es Acrylfarben, die häufig mit Wasser verdünnbar sind und zu einem dünnen Film austrocknen. Aquarellfarben sind wasserlöslich und decken nicht. Ölfarben dagegen basieren auf einen Anteil Öl und haben eine sehr hohe Deckkraft. Sie brauchen eine lange Trocknungszeit. Weitere Künstlerfarben sind Keramik- und Plakatfarben.

Spraydose

Die Spraydose ist nur eines von vielen Hilfsmitteln für die Anwendung von Farben. Das Farbspray ist gut geeignet, um in kurzer Zeit eine Fläche zu färben. Außer dem Farbspray gibt es auch noch Lackspray und Zinkspray, wobei ersteres vor der Benutzung immer stark verdünnt werden muss.
Ein Vorteil von Spraydosen ist die leichte Handhabung, mit der auch ein Laie ohne Übung sofort mit der Verarbeitung beginnen kann. Außerdem entfällt die Reinigung des Hilfsmittels, da die Spraydose nach dem Verbrauch in den Sondermüll entsorgt wird.
Ein Nachteil ist, dass ein Liter Material aus einer Spraydose immer teurer ist, als ein Liter Material aus einer Dose.

Airbrush

Die Airbrushpistole zerstäubt Farbe mit Hilfe von Druckluft. Damit können unter anderem auch Künstlerfarben wie Acrylfarben, Aquarellfarben oder Ölfarben aufgetragen werden. Die Farbe kommt als feiner Staub aus der Airbrushpistole und trocknet sofort nach dem Auftragen. Der Untergrund wird dabei niemals nass, im Gegensatz zum Lackieren. Denn beim Lackieren können Unregelmäßigkeiten entstehen. Mit der Airbrushmethode können Sie detailliert arbeiten. Außerdem wird weniger Material verbraucht. Allerdings muss man beachten, dass keine glänzenden Oberflächen entstehen können.
Airbrush findet in vielen Bereichen Anwendung. So benutzt man es zum Beispiel im Modellbau, in der Werbung, beim Makeup und beim Bodypainting.
Mit den Airbrushschablonen kann man spezielle Muster auf die gewünschte Oberfläche auftragen.

Maler- und Tapezierwerkzeug

Um Farben auf Oberflächen aufzutragen, benötigt man verschiedene Werkzeuge und andere Hilfsmittel. Zum einen benötigt man Pinsel, die es in verschiedenen Größen und Formen gibt. Bei großen Oberflächen benutzen Sie einen Farbroller. Mit ihm kann man schnell große Flächen anstreichen. Mit einem Pinsel kommt man beim Streichen besser in Ecken und an schwer zu erreichende Stellen. Zum anderen benötigt man Eimer für die Farbe und Abdeckvlies, um das bestehende Inventar vor der Farbe zu schützen.
Um sich und Ihre Kleidung zu schützen, verwenden sie gegebenenfalls Handschuhe und einen Schutzanzug.

Lösungsmittel, Verdünnung

Mit Hilfe von Abbeizern können Sie alte Lacke und Farbanstriche entfernen. Man differenziert zwischen ablaugenden und lösenden Abbeizmitteln. Das Abbeizmittel muss vor dem Entfernen des gelösten Lacks eine Zeit lang einwirken. Danach kann der zu entfernende Lack oder Farbanstrich mit einem Spachtel und Wasser abgekratzt werden.
Verdünnungsmittel wie zum Beispiel das Waschbenzin dienen als Verdünnungsmittel für Lacke und Lösungsmittel.

Untergrundbehandlung

Um bestimmte Oberflächen zu schützen, wenden Sie das Beizen an. Nach diesem Vorgang ist zum Beispiel Metall vor dem Rosten und Holz vor Schimmel geschützt. Es kann aber auch zum Färben von Oberflächen verwendet werden. Nach dem Beizen muss die behandelte Oberfläche dann noch lackiert oder lasiert werden.
Eine Grundierung ist notwendig, um ein perfektes und langanhaltendes Streichergebnis zu erzielen. Damit bezeichnet man eine Schicht, die man aufträgt, bevor der eigentliche Anstrich erfolgt. Die Grundierung sorgt für eine gute Haftung der folgenden Schichten.

Lacke

Aufgetragene Lacke bilden einen festen Film auf der behandelten Oberfläche. Sie schützen Gegenstände oder erzielen einen bestimmten Farbeffekt.
Lacke werden nach ihren verschiedenen Eigenschaften unterteilt. Es gibt elektrisch leitende Lacke, Glanzlacke, Rostschutzlack und viele andere Lacke. Des Weiteren können sie auch nach Inhaltsstoffen eingeteilt werden.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Farben, Lacke, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG