Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Künstlerpinsel  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Künstlerpinsel“
Überbegriffe
Ätzpinsel
Ein Pinsel ohne Metallfassung. Er ist ideal, wenn Sie mit aggressiven Flüssigkeiten oder Säuren arbeiten.
Acrylpinsel
Ein Pinsel, mit dem auch pastose Farben kein Problem darstellen.
Aquarellpinsel
Der ideale Pinsel zum Malen mit wasserlöslichen Farben und Lacken.
Birkenmodler
Mit einem Stupfpinsel kann man Birkenimitat erzeugen.
Dachsvertreiber
Spezialpinsel für Restaurateure. Charakteristisch ist das reine Dachshaar, das im Holz eingearbeitet ist.
Fächerpinsel
Die Borsten sind in Fächerform angeordnet. Ideal, um Flächen zu vergolden oder individuelle Effekte zu erzielen.
Faustpinsel
Der Pinselgriff ist rund, robust und liegt gut in der Hand. Auch für das therapeutische Malen gedacht.
Firnispinsel
Dieser breite Borstenpinsel eignet sich beispielsweise für das Lasieren, Grundieren, Firnissen oder Maserieren.
Haarpinsel
Der einfache Pinsel für den Zeichenunterricht in der Schule.
Kalligraphiepinsel
Geeignet für Kaligraphie- oder Tuscharbeiten.
Kluppenpinsel
Damit bezeichnet man einen Rundpinsel mit einem dicken, handlichen Stiel und rotem Fadenvorband.
Ölmalpinsel
Der ideale Pinsel für das pastose, lineare oder flächige Malen.
Pastellpinsel
Aus Ponyhaar, für das Pastellmalen oder das Verreiben feiner Pigmentpartikel geeignet.
Plakatschreibpinsel
Als kurz oder mittellang gefaßt erhältlich. Der ideale Pinsel für Design oder Grafik.
Porzellanmalpinsel
Verwendet man für Porzellan- oder Keramikmalerei.
Retuschierpinsel
Extra kurze Ausführung, die man für punktgenaue Zeichnungen oder Retuschen verwendet.
Schablonierpinsel
Spezieller Stupfpinsel mit kurzem, rohem Zapfen ist ideal, um Stoffen oder Papier zu schablonieren oder um weiche, verwischte Farbübergänge zu erzielen.
Schlägerpinsel
Bestehen aus reinen, grauen Chinaborsten und einem rohem Holzstiel. Ideal zum Marmorieren oder Imitieren.
Schlepper
Setzt man für das Zeichnen von Linien oder zum Schriftschreiben ein.
Schrägstrichzieher
Optimal für Farbabgrenzungen oder zum Ziehen von Strichen mit Dispersionsfarben geeignet.
Strichzieher
Schriftenpinsel
Zum Zeichnen feiner Linien, wie sie z.B. im Beruf des Puppenmachers gebraucht werden.
Schulmalpinsel
Ein strapazierfähiger Pinsel, der auch den Bedingungen im Schuluntericht gewachsen ist.
Schwammpinsel
Schwertschlepper
Pinsel mit schwertförmiger Haarsetzung eignet sich hervorragend für das freihändige Linienziehen.
Seidenmalpinsel
Verwendet man für das Seidenmalen.
Stupfpinsel
Verschiedene Ausführungen sind erhältlich, beispielsweise zum Bemalen von Porzellanköpfen oder für Gestaltungsarbeiten mit Schablonen.
Theaterpinsel
Extra große Theaterpinsel, mit oder ohne Stiel erhältlich.
Vergolderpinsel
Anschlusspinsel, auf dem die Goldplättchen gut haften, nachdem man ihn zuvor leicht angefettet hat.
Verwaschpinsel
Steht für eine gute Farbaufnahme, optimal zum Lavieren großer Flächen oder für feine Details.
Wasserpinsel
Zackenpinsel
Mit diesem Pinsel erzielen Sie spezielle Effekt, daher ideal für dekorative Gestaltungen oder für das Maserieren.
Weitere Informationen zum Thema Künstlerpinsel
^

Künstlerpinsel - feine Pinsel für höchste Ansprüche

Im Gegensatz zu den Handwerkerpinseln sind Künstlerpinsel in der Regel feiner und auch in kleineren Größen erhältlich. Mit diesen Modellen lassen sich Farben besonders zielgenau auftragen. Für fast jede künstlerische Technik werden heutzutage spezielle Pinsel angeboten. Welcher Künstlerpinsel der Richtige ist, hängt von der verwendeten Farbe, dem Malgrund, der Technik, der Malweise und auch den persönlichen Vorlieben ab.

Qualität zählt

Grundsätzlich sollte man bei der Auswahl der Pinsel auf Qualität achten. Hochwertige Künstlerpinsel können entscheidend zum Gelingen eines Gemäldes beitragen. Da Künstlerpinsel bei fachgerechter Pflege sehr langlebig sind, lohnt es sich, eine Auswahl guter Pinsel anzuschaffen. Schließlich macht das Malen und Zeichnen mit geeigneten Künstlerpinseln noch viel mehr Freude.

Borsten- und Haarpinsel

Bei Pinseln wird grundsätzlich zwischen Borsten- und Haarpinseln unterschieden. Borstenpinsel sind wesentlich stabiler und fester, ihr Vermögen, Farbe aufzunehmen ist relativ gering. Sie eignen sich für alle dickflüssigen oder pastosen Farben wie zum Beispiel Ölfarbe, Acrylfarbe, Temperafarbe oder Gouachefarbe. Auch für die im Schulunterricht gerne verwendeten Deckfarben sind sie gut geeignet, weil sich mit ihren rauen Borsten die Farbe besonders gut anlösen lässt. Zum Bestecken von Borstenpinseln werden Schweineborsten, die auch als Chinaborsten bezeichnet werden, verwendet, aber auch Synthetikborsten.

Haarpinsel für flüssige und wässrige Farben

Haarpinsel sind feiner und weicher als Borstenpinsel. Je nach verwendetem Haar können sie Farbe sehr gut aufnehmen und gleichmäßig wieder abgeben. Deswegen werden Haarpinsel vorwiegend für flüssige und wässrige Farben sowie für Lasuren und besonders feine Farbaufträge verwendet. Farben, die gerne mit Haarpinseln aufgetragen werden, sind Aquarellfarbe, Seidenmalfarbe oder Tusche aber auch Acrylfarbe und Ölfarbe, besonders, wenn diese nicht pastos, sondern mit einem Malmittel verdünnt verwendet werden.
Haarpinsel werden mit Naturhaar wie zum Beispiel Rotmarder-, Dachs-, Pony- oder Ziegenhaar besteckt, es gibt heutzutage jedoch auch sehr hochwertige und haltbare Pinsel aus Synthetikhaar.

Stiellänge, Pinselgröße und Pinselform

Künstlerpinsel gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen.
Für das Arbeiten an einer Staffelei sind langstielige Pinsel vorteilhaft, während sich für horizontal liegende Untergründe eher kurzstielige Pinsel eignen. Die Pinsellänge hängt jedoch auch von der persönlichen Vorliebe des Künstlers ab.
Die Pinselgrößen sind bei Künstlerpinseln nicht genormt, mitunter unterscheiden sich die Größen also von Hersteller zu Hersteller. Die angegebene Größe bezieht sich jedoch immer auf die Breite der Zwinge und nicht auf die Pinsellänge.
Das Angebot an unterschiedlichen Pinselformen kann für den Anfänger zunächst verwirrend sein. Im Wesentlichen wird jedoch nur zwischen Flach- und Rundpinseln unterschieden. Alle weiteren Formen sind Abwandlungen dieser Grundformen. Ein Flachpinsel hat eine flache, vergleichsweise breite und rechteckig geformte Zwinge. Die Borsten oder Haare sind entsprechend flach angeordnet und bilden eine Kante. Die so genannten Katzenzungenpinsel werden sehr häufig verwendet. Dabei handelt es sich um Flachpinsel mit abgerundeter Kante.
Rundpinsel besitzen eine runde Zwinge. Die Borsten oder Haare sind entsprechend kreisförmig gefasst und weisen bei den Künstlerpinseln meistens eine sich verjüngende Pinselspitze auf. Typische Rundpinsel sind Aquarellpinsel oder Schriftenpinsel.

Pinselpflege

Künstlerpinsel sind hochwertiges Arbeitswerkzeug. Damit die Pinsel möglichst lange ihre Form behalten, sollten sie stets gut gereinigt und fachgerecht behandelt werden.
  • Bei wasserlöslichen Farben wie Aquarellfarbe oder Acrylfarbe erfolgt die Reinigung einfach unter Wasser. Einige Künstlerfarben trocknen wasserfest auf, deswegen sollte man die Pinsel immer sofort nach dem Gebrauch reinigen und nicht eintrocknen lassen. Nicht wasserlösliche Farben wie zum Beispiel Ölfarbe müssen mit einem entsprechenden Lösungsmittel oder einem speziellen Pinselreiniger gesäubert werden. Anschließend sollten sie jedoch zusätzlich mit Wasser und eventuell etwas Seife nachgereinigt werden, um das Lösungsmittel wieder zu entfernen.
  • Nach der Reinigung werden die Pinsel mit einem Tuch vorsichtig abgetupft und wieder in Form gebracht. Viele Künstler hängen ihre Pinsel zum Trocknen auch kopfüber auf.
  • Gute Pinsel sollten niemals mit dem Kopf nach unten in ein Gefäß mit Wasser gestellt werden. Man kann sie während des Malens in eine verschließbare Kunststoffdose oder in eine Tüte legen, damit sie nicht eintrocknen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Künstlerpinsel, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG