Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  OP-Bedarf  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„OP-Bedarf“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema OP-Bedarf
^

Der OP-Bedarf für einen modernen OP-Betrieb

Die Operationstechniken wurden im Laufe der Zeit weiter fortentwickelt, um immer mehr Patienten helfen zu können. Wenn Sie die Ausstattung des Operationssaales planen, wählen Sie zwischen
  • Implantaten,
  • Instrumenten,
  • OP-Abdeckungen,
  • OP-Bekleidung,
  • Wundverschlüssen und
  • Hilfsmittel und Zubehör.

Implantate

Hierbei handelt es sich um künstliches Material, das in den Körper eingepflanzt wird. So wird etwa Cerclagedraht benutzt, um Brüche am Ende des Oberarmknochens durch den Sturz auf den Ellenbogen einerseits zu fixieren, andererseits auch störende Krafteinwirkungen durch Bewegungen abzuleiten. Teilweise ist es nach Unfällen oder in Folge Krankheiten auch erforderlich, operativ auf die Knochen einzuwirken, um fehlende Stücke zu ersetzen. Hierzu benötigt man dann für Hohlknochen eine Markraumsperre und zur Füllung ein Knochenfüller-Kollagen oder Knochenzement. Zu den Implantaten gehören natürlich auch Elektroden für Herzschrittmacher, die Impulse vom Gerät zum Herzmuskel und umgekehrt zum Signalgeber zurückleiten.

Instrumente

Geläufige Begriffe wie Messer, Skalpelle, Wundhäkchen zum Aufhalten der Wunde, Scheren, Spritzen und Klemmen wie die Aterienklemmen oder medizinische Pinzetten sind sogar dem Laien bekannt. Unter einem Trokar versteht man hingegen in der minimal-invasiven Chirurgie eine scharfe oder stumpfe Spitze, die durch ein Röhrchen oder Tubus geführt einen Zugang zu einer Körperhöhle wie dem Brust- oder Bauchraum schafft. Mit Ligatur meint man dagegen in der Medizin das Unterbinden eines Hohlorgans, etwa das Abklemmen einer Ader mit einer Ligaturschere.

OP-Abdeckungen und OP-Bekleidung

Mit OP-Abdeckungen schafft man eine sichere und zuverlässige Abdeckung des Patienten und seines Umfeldes im Operationssaal. Die Eigenschaften von OP-Abdeckungen richten sich nach der Europäischen Norm EN 13795. Die Produkte müssen gewisse Grenzwerte einhalten, was die Widerstandsfähigkeit gegen Keimpenetration im nassen und trockenen Zustand oder gegen die Flüssigkeitspenetration angeht, die Reinheit oder die Partikelfreisetzung betrifft bzw. die Berst- und Reißfestigkeit in trockenen und nassen Zustand anbelangt. Das gleiche gilt für OP-Mäntel. Daher werden häufig OP-Abdecksets aus diversen Tüchern und Mänteln angeboten, die auf bestimmte Operationsgebiete wie etwa Hand- oder Fuß abgestimmt sein können. Die OP-Bekleidung besteht zudem aus sterilen OP-Hauben, OP-Hosen und OP-Kitteln; OP-Clogs und OP-Handschuhe dürfen natürlich nicht fehlen.

Wundverschlüsse

Hier sind chirurgischer Stahldraht und Nadel- und Fadenkombinationen sehr weit verbreitet. Ein OP-Magnet erleichtert dabei oft den Umgang mit den Nadeln. Mit einem Retraktionsschlauch kann man eine Wunde durch das Überstreifen eines Stückes schließen. Knochenwachs, eine Mischung aus Bienenwachs und Vaseline, stillt Blutungen an Knochen wie etwa im Dentalbereich mechanisch, indem es aufgetragen wird.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext OP-Bedarf, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.