Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Molekularbiologie  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Molekularbiologie“
Überbegriffe
PCR-Einmalartikel
Gefäße für die PCR wie Tubes, Strips oder PCR-Platten müssen RNase-, DNase- und DNA-frei sowie hitzebeständig sein.
Probenschutz
Bei Verwendung von sterilen Filterspitzen schützen auf Labortische aufsetzbare PCR-Werkbänke Ihre PCR-Ansätze vor externer Kontamination.
Lagerung
Für die Lagerung der PCR-Proben gibt es extrem temperaturbeständige PCR-Boxen, die sich in speziellen Schrank- oder Truhengestellen einsortieren lassen.
Gestelle, Ständer
PCR-Ständer speziell für die Bearbeitung und den Transport der kleinen PCR-Gefäße. Es gibt sie auch als kühlbare Variante.
Elektrophorese
Elektrophorese- und Blotting-Bedarf, sowie UV-Geräte.
Hybridisierungs-inkubator
Inkubator für Hybridisierungs- flaschen für in situ Hybridisierungen oder das Waschen von Membranen bzw. Gelen.
Photometer
Zur Bestimmung von DNA- oder RNA-Konzentration in Ihren Proben. Passend dazu gibt es eine große Auswahl an Küvetten.
Thermocycler
Nur ein Thermocycler kann die für eine PCR erforderlichen Temperaturen schnell erreichen und zuverlässig halten.
Thermogeräte
Proben lassen sich in Blockthermostaten und Thermomixern bei einer bestimmten Temperatur inkubieren und in Letzterem bei Bedarf auch schütteln.
UV-Crosslinker
Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten wie DNA-Crosslinking oder UV Sterilisation gibt es für UV-Bestrahlungssysteme. Die UV-Dosis ist exakt einstellbar.
Geldokumentationssystem
Aufsatz-Dokumentationssysteme zur Befestigung auf aufhandelsüblichen Transilluminatoren. Messen Sie Ihre Bandengrößen mit einem Fluoreszenzlineal.
Probenbearbeitung
Säulen und Puffer sowie diverse Hilfsmittel zur Probenaufreinigung.
Weitere Informationen zum Thema Molekularbiologie
^

In der Molekularbiologie das Leben auf Molekularebene erforschen

Die Molekularbiologie erforscht das Leben auf der Ebene der Moleküle und beschäftigt sich mit Proteinen, DNA und RNA. Zellkerne der Lebewesen wie etwa der Menschen besitzen Chromosomen. Ein Chromosom stellt einen langen Strang aus Desoxyribonukleinsäure (DNA) dar, der als Doppelhelix spiralförmig aufgewickelt ist und Gene enthält: Gene kodieren Eiweiße. Die Ribonukleinsäure (RNA) ist der DNA vom Aufbau her ähnlich, liegt aber überwiegend als Einzelstrang vor und gilt als der DNA untergeordneter, genetischer Zwischenspeicher. Proben müssen besonders vor Kontaminationen geschützt werden, weshalb etwa auf Filterspitzen für Pipetten oder auch PCR-Werkbänke nicht verzichtet werden kann.

Notwendiges Labormaterial und erforderliche Laborinstrumente

Die beschriebenen Aufgaben und Vorgänge stellen in den Laboren an die Ausrüstung spezielle Anforderungen. Man findet hier daher
  • Bedarf für die Elektrophorese,
  • Gestelle und Ständer für die PCR,
  • Hybridisierungsinkubatoren,
  • zur Lagerung von PCR-Proben spezielle PCR-Boxen,
  • PCR-Einmalartikel,
  • Photometer,
  • zur Probenbearbeitung Probenaufreinigungssäulen,
  • als Probenschutz etwa Filterspitzen zum Schutz gegen Kontaminationen,
  • Thermocycler, die auf die Temperaturen von PCR optimiert sind,
  • Thermogeräte als Blockthermostate oder Mixer für die PCR,
  • UV-Crosslinker und
  • UV-Dokumentations-Geräte als Aufsätze für Transilluminatoren.

Häufig verwendete Fachbegriffe

Eine Kurzerläuterung der Fachbegriffe erleichtert den Überblick:

PCR, Inkubatoren, Thermogeräte und Photometer

DNA in Reagenzgläsern (in vitro) zu vervielfältigen, ist eine der wichtigsten Methoden in der Molekularbiologie und wird als Polymerase-Kettenreaktion (englische Abkürzung PCR) bezeichnet. Die passenden Umgebungsbedingungen zum Inkubieren schaffen Thermogeräte, während man mit Photometern anschließend die DNA- oder RNA-Konzentrationen messen kann.

Die Elektrophorese

Die Elektrophorese ist ein Vorgang zur Trennung von Genfragmenten oder Gensequenzen zwecks Analyse, wobei man sich die elektrische Ladung der Teilchen beim Durchwandern eines Trägerstoffes in einem elektrischen Feld zu Nutze macht.

Die Hybridisierung

Wird an einen Einzelstrang DNA oder RNA mittels Hybridisierung ein ähnlicher Strang mit Wasserstoffbrücken erfolgreich angehängt, spricht dies meist für eine strukturelle Verwandtschaft der Nukleinsäuren. Verwendet wird dabei ein Hybridisierungsinkubator, in dem beispielsweise Hybridisierungsflaschen Platz finden.

UV-Crosslinker

UV-Crosslinker erlauben eine Vernetzung der Moleküle durch die Einwirkung von UV-Licht und dienen entweder der Reparatur von DNA bzw. RNA oder auch deren Fixierung in einem bestimmten Umfeld wie etwa bei Augenoperationen an der Hornhaut.

Transilluminatoren

Als Transilluminatoren werden hintergrundbeleuchtete Glasplatten zur Untersuchung der Moleküle genannt. Aufsatzgeräte erlauben dank spezieller Lichtfrequenzen, unterschiedliche Moleküle zu klassifizieren.

* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.