Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 >  >  >  >  >  >  > Tiefkühl-Stiefel

  Tiefkühl-Stiefel bei Mercateo online kaufen (0 Angebote unter 18.650.880 Artikeln)Zum Expertenwissen

Übersicht

"Tiefkühl-Stiefel"

Überbegriffe
Hinweise zur Suche
Zu Ihrer konkreten Suche konnten leider keine Artikel gefunden werden.

Probieren Sie Folgendes:Wenn Sie den gewünschten Artikel nicht finden können, sind wir Ihnen auch gern bei der Suche behilflich. Kontaktieren Sie uns über das Formular Artikelanfrage oder rufen Sie uns an. Sie erreichen unser Service-Team montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr unter folgender Servicenummer: 01806 47 00 00 (0,20 EUR pro Anruf aus dem dt. Festnetz; 0,60 EUR pro Anruf aus dem Mobilfunknetz)

Mercateo Empfehlung:  PSG  Die PSG Procurement Services GmbH

Die PSG ist Spezialist für die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen jedweder Art. Sie definieren Ihren Bedarf, fragen bei PSG an und erhalten in kürzester Zeit ein bedarfs- und marktgerechtes Angebot.Jetzt anfragen und Angebot erhalten über PSG.

Weitere Informationen zum Thema Tiefkühl-Stiefel
^

Tiefkühlhausstiefel schützen die Füße vor Erfrierungen

Bei extrem niedrigen Temperaturen ist die richtige Schutzkleidung enorm wichtig. Wer länger als ein paar Minuten im Tiefkühlhaus verbringt, riskiert bei ungenügender Arbeitskleidung eine Gefährdung der Gesundheit und schlimmstenfalls bleibende Schäden durch Erfrierungen oder Unterkühlung. Besonders die Füße sollten immer trocken und warm gehalten werden, für diese Zwecke sind spezielle Tiefkühlhausstiefel die beste Arbeitskleidung. Mit normalen Schuhen würde man die Füße zu schnell auskühlen lassen. Vorgeschrieben sind Tiefkühlhausstiefel bei Temperaturen ab -5 Grad Celsius, wobei in Gefrierhäusern in der Regel bis zu -49 Grad herrschen.

Hohe Anforderungen bei extremen Temperaturen

Die idealen Arbeitsschuhe für das Tiefkühlhaus sind warm gefüttert, bestehen aus hochwertigem Leder und entsprechen den Vorgaben nach EN 345 mit der Schutzklasse S2. Je höher die Schutzklasse, umso mehr Zusatzanforderungen erfüllen die Schuhe. Das Obermaterial ist flexibel, reißfest und schützend zugleich, einige Modelle verfügen zusätzlich zur Fütterung über einen herausnehmbaren Innenschuh und thermoregulierenden Outlast-Linern. Die Sohle sollte immer rutschfest sein, durchtrittsicher und kälteisoliert. Besonders vorteilhaft sind Tiefkühlhausstiefel mit einer eingearbeiteten Schutzkappe im Zehenbereich, die häufig aus Stahl gefertigt ist.

Die Schuhe richtig tragen für eine optimale Wärmewirkung

Für eine besonders gute Wärme, ist es empfehlenswert, nicht mehrere Strümpfe in den Schuhen zu tragen, sondern lediglich ein paar dicke Thermosocken. Zusätzlich empfiehlt sich die Verwendung bequemer Einlegesohlen mit Thermowirkung. Die Schuhe sollten nicht zu eng anliegen, stattdessen ist es wichtig, dass immer noch etwas Luft bleibt, da sich diese ebenfalls erwärmt und somit für ein gutes Fußklima sorgt.

Stiefel oder Schnürschuhe - wo liegen die Vorteile?

Die Tiefkühlhausschuhe sind als Schnürer oder Stiefel mit Reißverschluss erhältlich. Die Modelle mit Reißverschluss sind schnell an- und ausgezogen und deshalb ideal, falls sie mehrmals am Tag an- und ausgezogen werden. Stiefel zum Schnüren lassen sich dagegen etwas enger oder weiter binden und besser an den Fuß anpassen, für einen perfekten und sicheren Halt. Beide Ausführungen sind in den gängigen Größen für Herren und Damen erhältlich, zum Teil auch in Übergrößen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Tiefkühl-Stiefel, dann informieren Sie uns bitte per Formular.

Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2015 Mercateo AG