Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Sticks  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Sticks“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Sticks
^

Der Stick - ein Stück Hardware mit vielen Anwendungsfällen

Als 'Stick' wird im Allgemeinen eine externe Hardware-Komponente bezeichnet, die per USB-Anschluss an PCs oder Notebooks angeschlossen werden kann und zur Speicherung von Daten dient (Flash-Stick, Memory-Stick, MP3-Stick, Speicher-Stick, USB-Stick), zur drahtlosen Kommunikation zwischen Geräten eingesetzt (Bluetooth-Stick, WLAN-Stick) oder für Multimedia-Anwendungen (DVB-T Stick, MP3-Stick, TV-Stick) benötigt wird.

Diese im Laufe der technischen Entwicklung entstandene Vielfalt an Anwendungsfällen erfordert eine genaue Unterscheidung und korrekte begriffliche Bezeichnung, um Verwechslungen und Irrtümer zu vermeiden. Da häufig auch noch mehrere Funktionen in einem Gerät vereinigt werden (z.B. MP3-Stick mit Datenspeicherfunktion) und damit Überschneidungen entstehen, ist in einigen Fällen auch keine saubere Einordnung in eine einzelne Geräteklassen möglich.

Die größte Verbreitung haben Sticks als mobile, nichtflüchtige Speichermedien erlangt, von den anfänglichen 64 oder 128 Megabyte Speicherkapazität erfolgte eine Entwicklung bis zu den heute üblichen Speicherkapazitäten im Gigabyte-Bereich (1, 2, 4, 8 und 16 GB). Die damit speicher- und transportierbaren Datenmengen reichen nicht nur zur Speicherung von Texten, Dokumenten oder Bildern, sondern auch schon für Video-Dateien aus. Die zur Speicherung der Daten verwendete Technologie (Flash-Speicherbausteine) haben zur Begriffsbildung beigetragen, mit einem Flash-Stick meint man eigentlich immer einen Speicherstick. Die englische Bezeichnung Memory-Stick weist zwar auch auf den Verwendungszweck hin, kollidiert aber mit dem von der Firma Sony patentierten Begriff und der damit bezeichneten Geräteklasse. Die Bezeichnung USB-Stick wird umgangssprachlich ebenfalls für Sticks zur Datenspeicherung verwendet.

Die zur drahtlosen Kommunikation verwendeten Bluetooth-Sticks und WLAN-Sticks dienen zur Einrichtung von Netzwerken (LAN) über kurze Distanzen. Diese Sticks beitzen zumeist keine Speicherfunktion, sondern beinhalten nur die notwendige Elektronik und Antennentechnik.

Zum Empfang von Fernsehsignalen des digitalen, terrestrischen Fernsehfunks werden so genannte DVB-T-Sticks angeboten. Diese wandeln die über eine Antenne empfangenen Signale in das für die Darstellung und Speicherung per PC/Notebook notwendige Datenformat um.

Der MP3-Stick ist das populäre Beispiel für einen Stick, der mehrere Funktionen kombiniert. Neben der Speicherung von Daten bieten diese Geräte die Möglichkeit, die auf dem Stick abgelegten MP3-Dateien abzuspielen und über Kopfhörer wiederzugeben. Dazu besitzen diese Geräte die erforderlichen Bedien- und Anzeigeelemente.

Neben den geschilderten Einsatzfällen werden Sticks auch zur Absicherung von Rechnern, Anwendungsprogrammen und Daten eingesetzt (als Zugangsschlüssel oder Dongle), um die unberechtigte Verwendung zu verhindern bzw. die berechtigte Verwendung sicherzustellen.

Weitere Links zum Thema

Mit diesem Thema in Beziehung stehen auch die Suchbegriffe Speicherkarte, Diskette und Festplatte aus unserer Kategorie Datenträger.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Sticks, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG