Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Motoren, Getriebe  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Motoren, Getriebe“
Überbegriffe

Pneumatische Motoren

Weitere Informationen zum Thema Motoren, Getriebe
^

Motoren und Getriebe sind die ersten Komponenten in der Kraftübertragung

In der Antriebstechnik spielen viele Komponenten bei der Kraftübertragung zur Gewinnung von Energie oder Bewegung eine Rolle. Der Antriebsstrang beginnt dabei beim Motor. Der Motor erzeugt Bewegung durch mechanische Arbeit, wobei Strom, Wärme, Gas oder flüssige Kraftstoffe die erforderliche Energie zur Verfügung stellen. Ein Motor gibt die Kraft über eine Welle ab, die oft durch ein Getriebe aufgenommen wird, um den Weg, die Geschwindigkeit oder die Beschleunigung als Bewegungsgrößen zu regeln.

Motoren

Unter den Elektromotoren unterscheidet man

Kurzinfo zu den Stromarten

Wechselstrom wechselt regelmäßig die Polung der Leitung, sodass die Phase wie eine Welle aussieht. Sind anstatt einer Phase drei Phasen vorhanden, spricht man von Dreiphasenwechselstrom oder umgangssprachlich auch von Drehstrom. Bei Gleichstrom ändert sich die Stärke und Richtung des Stroms dagegen nicht.

Zur Funktionsweise von Motoren

Der Motor besteht aus einem Gehäuse und einem darin eingelassenen Läufer, der am anderen Ende meist in einer Welle endet. Laufen Läufer und Motor exakt mit dem durch die Netzfrequenz vorgegebenen Drehfeld synchron, haben Sie einen Synchronmotor. Der Asynchronmotor besitzt einen Läufer, der ständig oder punktuell kurzgeschlossen wird und daher dem Drehfeld nacheilt. Asynchronmotoren sind die am häufigsten verwendeten Elektromotoren. Durch den Kurzschluss kann die Drehung des Läufers beeinflusst werden, wobei die Schrittabstände der Schrittmotoren in Teilumdrehungen in bestimmten Winkelgraden erfolgen. Motorsteuerungen, Schalter und Kondensatoren helfen bei der Regelung der Motorentätigkeit.

Getriebemotoren

Hier ist das Getriebe Bestandteil des Motors, mit der Folge, dass die Welle zwar langsamer ist, aber über ein hohes Drehmoment verfügt.

Getriebe

Getriebe unterscheiden sich hinsichtlich der Kraftübertragung in Funktion und Aufbau, wie man an Kegelradgetrieben, Planetengetrieben, Reduktionsgetrieben, Schneckengetrieben oder Stirnradgetrieben sieht. Die Antriebs- und Abtriebswellen sind bei Stirnradgetrieben parallel, bei Kegelradgetrieben dagegen meist im 90-Grad-Winkel versetzt. Getriebe dienen dazu, die Bewegungsgrößen der Welle des Motors hinsichtlich Weg, Beschleunigung und Geschwindigkeit zu bestimmen. Zwischen Getriebe und Motor ist daher oft eine Kupplung notwendig.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Motoren, Getriebe, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG