Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 

  Mikroskop  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Mikroskop
^

Mikroskope - keine unbekannte Größe

Seit vielen Jahrhunderten zählt das Mikroskop zu einem der wichtigsten wissenschaftlichen Instrumente. Heute wird es hauptsächlich in Medizin und Naturwissenschaft angewendet und ist aus Laboren nicht mehr wegzudenken. Aber auch Qualitätskontrolleure sowie Schmuck- und Uhrmacher wissen dieses Gerät zu schätzen. Das Mikroskop vergrößert Objekte, die Sie mit Ihrem Auge nicht oder nur unzureichend erfassen können.

Auflicht- und Durchlichtmikroskop

Mikroskope unterscheidet man unter anderem in der Art, wie die Probe beleuchtet wird. Wird das Licht durch das zu untersuchende Objekt hindurch geleitet, spricht man von einem Durchlichtmikroskop. Das macht aber durchsichtige bzw. dünn geschnittene Proben notwendig. Beispiele hierfür sind Schulmikroskop und Phasenkontrast-Mikroskop. Bei Durchlichtmikroskopen unterscheidet man weiterhin aufrechte und inverse Mikroskope. Bei aufrechten Geräten schaut man durch das Objektiv auf die Probe. Mit umgekehrten oder inversen Mikroskopen können größere Präparate und auch Laborgefäße untersucht werden, da das Objektiv unter dem Objekttisch angebracht ist. Dadurch erhält  man einen vergrößerten Raum zwischen dem Tisch und der Beleuchtungseinheit.
Trifft das Licht von oben auf die Probe, spricht man von Auflichtmikroskopie. Das dabei reflektierte Licht wird vom Objektiv aufgefangen, weshalb selbst undurchsichtige Proben untersucht werden können. Vertreter dieser Art von Mikroskopen sind beispielsweise Stereo- oder Taschenmikroskop.

Für jede Anwendung das richtige Mikroskop

Je nach Anwendung unterscheidet man weitere Mikroskope. So liegt die Besonderheit des Phasenkontrast-Mikroskops darin, dass es auch für schwach oder nicht gefärbte Proben geeignet ist. Deshalb wird es vor allem für die Untersuchung lebender Objekte verwendet. Ein Stereomikroskop arbeitet mit zwei Strahlengängen, die in bestimmtem Winkel zueinander liegen. So entsteht ein seitenrichtiges Bild und ein räumlicher Eindruck. Ein Messmikroskop dient der Messung von Abständen in einer Ebene, während ein Stabmikroskop hauptsächlich für die Oberflächenprüfung von Farben, Textilien oder Mineralien verwendet wird. Mit einer Mikroskopkamera kann eine bis zu 200-fache Vergrößerung erreicht werden. Die Kamera wird mittels USB-Schnittstelle an einen PC angeschlossen und liefert qualitativ gute Bilder des zu untersuchenden Objektes. Sogar Videoaufnahmen sind damit möglich.

Das passende Zubehör

Neben dem Mikroskop gibt es zahlreiches Zubehör wie z. B. Deckgläser oder Okulare. Eine Vorsatzlinse wird beispielsweise auf das Objektiv des Mikroskops geschraubt oder gesteckt. Ein Mikroskopiernapf ist ein Glas mit einer halbrunden Vertiefung, in der Sie z.B. die Präparate einfärben können. Ein Videoadapter ermöglicht Ihnen, das Mikroskop mit einer Digital- oder einer Videokamera zu verbinden - so bleiben Ihre Einblicke dauerhaft.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Mikroskop, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG