Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Lacke  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Lacke“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Lacke
^

Was sind Lacke und wozu dienen sie?

Unter einem Lack versteht man ganz allgemein einen flüssigen oder pulverförmigen Beschichtungsstoff, der auf Oberflächen aufgetragen wird und entweder durch physikalische oder chemische Vorgänge zu einem festen Film erhärtet. Grundsätzlich bestehen Lacke aus Bindemitteln, Lösungsmitteln, Pigmenten, Füllstoffen und Additiven. Es gibt unzählige Lackarten, die sich in ihrer Zusammensetzung, ihren Eigenschaften und ihren Verwendungszwecken unterscheiden. Zu den wichtigsten Aufgaben von Lacken gehören die schützende Wirkung beispielsweise vor mechanischer Beanspruchung oder Oxidation, die Veränderung der Oberflächeneigenschaften und natürlich die dekorative Wirkung.

Die Einteilung der unterschiedlichen Lacke

Lacke werden auf unterschiedliche Art und Weise eingeteilt. Üblich ist beispielsweise die Einteilung nach der Art des Bindemittels (z. B. Acryllack, Alkydharzlack oder Öllack), anhand des Lösungsmittels (zum Beispiel Spirituslack), den Eigenschaften oder der Verwendung (zum Beispiel Rostschutzlack, Holzschutzlack) oder der Trocknungsweise (zum Beispiel Einbrennlack).
Darüber hinaus ist auch die Einteilung der Lacke nach ihrer optischen Oberflächenwirkung möglich wie zum Beispiel Glanzlack oder Buntlack. Letztlich gibt es zudem mehr oder weniger willkürliche Einteilungen nach speziellen Eigenschaften wie zum Beispiel Klarlack, Tauchlack oder Effektlack.
Bei der Auswahl des richtigen Lackes kommt es auf verschiedene Aspekte an. Das Material des zu lackierenden Untergrundes muss ebenso berücksichtigt werden wie die Funktion, die der Lack erfüllen soll, und die Verarbeitungsweise. Auch die benötigte Haltbarkeit und Belastbarkeit des Lackes spielt eine große Rolle. Nicht unwichtig ist außerdem der Aspekt der gesundheitlichen Belastung, denn einige Lacke enthalten Lösungsmittel oder Additive, die als gesundheitlich bedenklich gelten und daher für Lackierungen in Innenräumen nicht empfehlenswert sind.

Weitere wichtige Unterscheidungsmerkmale von Lacken

Die meisten Lacke bestehen aus flüchtigen und nicht flüchtigen Bestandteilen. Beim physikalischen Trocknungsprozess entweichen die flüchtigen Bestandteile und die nicht flüchtigen bilden einen stabilen Film auf der lackierten Oberfläche. Je nach Art des Bindemittels unterscheidet man zwischen wässrigen bzw. wasserlöslichen Lacken (z. B. Acryllack oder Dispersionslack) und wasserunlöslichen bzw. lösungsmittelhaltigen Lacken (z. B. Alkydharzlack).
Eine weitere wichtige Unterscheidung wird zwischen Einkomponenten- und Zweikomponentenlacken gemacht. Einkomponentenlacke sind am gebräuchlichsten, sie werden anwendungsfertig angeboten. Zweikomponentenlacke bestehen aus einem Harz und einem Härter. Sie härten nicht physikalisch, sondern durch eine chemische Reaktion aus. Die beiden Komponenten müsst vor Gebrauch zusammengemischt und zügig verarbeitet werden.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.