Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  > Ergonomie

  Ergonomie  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Ergonomie“
Überbegriffe
Bürostuhl
Die unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten dieser Stühle ermöglichen eine individuelle und gute Sitzhaltung am Arbeitsplatz.
Fußstützen
Unterstützen eine gute Sitzposition, entlasten die Beinmuskulatur und helfen beim Abbau von Verspannungen.
Keilkissen
Die abgekippte Sitzfläche der Kissen erleichtert das Aufrichten der Wirbelsäule und entlastet das Sitzen.
Lendenkissen
Mit ihrer natürlichen Form unterstützen diese Kissen die normale Rückenhaltung und beugen dem Verkrampfen der Muskulatur vor.
Balancekissen
Diese luftgefüllten Kissen trainieren die rückenstabilisierende Muskulatur durch die dynamische Sitzposition.
Schreibtisch
Die Höhe sollte auf den Bürostuhl abgestimmt sein und die Platte eine Größe von 160 x 80 cm haben.
Stehhilfe
Eine Stehentlastung ist ein wichtiger Aspekt für Steh-, und Steh-Sitz-Arbeitsplätze.
Stehpult
Das Stehpult ermöglicht dem Mitarbeiter häufiger seine Arbeitshaltung zu wechseln.
Ergonomie an EDV Arbeitsplätzen
Maus
Eine spezielle Maus, die eine geringere Drehung des Unterarmes erfordert und damit effektiv die Muskulatur entlastet.
Tastatur
Diese Tastaturen sollten ein geteiltes Tastenfeld, eine Handballenauflage und ein nach oben gewölbtes Tastenfeld haben.
Handgelenkauflage
Ist nur ein Kompromiss für die Nutzung herkömmlicher Eingabegeräte, bei bereits bestehenden Problemen können diese verstärkt werden.
Monitorständer
Ermöglichen es, den Monitor genau auf die individuelle Augenhöhe des Betrachters einzustellen.
Bildschirmfilter
Bieten bedingt einen Schutz vor Reflektionen und Spiegelungen. Durch die Reduzierung des Kontrasts steigt die Belastung der Augen an.
direkter Körperschutz
Ellbogenschutz
Seine spezielle Form in Kombination mit der Polsterung verhindert eine Überanstrengung bzw. Verletzung des empfindlichen Gelenks.
Knieschutz
Strapazierfähige und weich gepolsterte Schoner, die die Kniegelenke bei hoher Beanspruchung effektiv schonen.
Rückenstützgurt
Zur Verminderung einer erhöhten Wirbelsäulenbelastung bei der Arbeit und für die aktive Entlastung der Bandscheiben.
Antivibrations-Handschuhe
Schwingungsdämpfende Handschuhe, die vor den Belastungen der Hände durch Vibrationen und Erschütterungen schützen.
Anti-Ermüdungsmatte
Diese Arbeitsplatzmatten sorgen für eine deutlich bessere Entlastung der Gelenke bei Steharbeitsplätzen.
Werkbank
Durch den modularen Aufbau lassen sich die einzelnen Komponenten an die speziellen Bedürfnisse individuell anpassen.
Weitere Informationen zum Thema Ergonomie
^

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Einen Großteil unseres Arbeitslebens verbringen wir sitzend z. B. auf Arbeit oder im Büro. Doch dieses Sitzen kann bei schlechter Sitzhaltung, dauerhafter Über- oder Fehlbelastung bzw. falscher Bestuhlung schwerwiegende Folgen haben. Jährlich kommt es beispielsweise aufgrund der Volkskrankheit Rückenschmerzen zu Krankschreibungen oder Arbeitsausfällen, wobei die dadurch entstehenden Kosten in die Milliarden gehen. Um diesen Ausfällen vorzubeugen, ist es empfehlenswert bzw. zum Teil gesetzlich vorgeschrieben, den Arbeitsplatz ergonomisch zu gestalten.

Was bedeutet Ergonomie?

Ergonomie setzt sich aus den zwei Wörtern "Ergon", was so viel wie Werk oder Arbeit bedeutet, und "Nomos", was für Gesetz oder Lehre steht, zusammen. Den aus dem Griechischen stammenden Begriff könnte man mit "Lehre von der Arbeit" wörtlich übersetzen, übertragen bedeutet es an den Menschen angepasste Arbeitsbedingungen.
In der Ergonomie geht es darum, gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsbedingungen zu schaffen. Nicht der Mensch soll an den Arbeitsplatz angepasst werden, sondern der Arbeitsplatz ist nach den Bedürfnissen des Menschen zu gestalten.

Welche Vorteile bringen ergonomische Produkte?

Sind Arbeitsplätze ergonomisch gestaltet, hat dies nicht nur Vorteile für Ihre Mitarbeiter, welche leistungsfähiger, gesünder und somit motivierter sind. Fehlzeiten bzw. Krankschreibungen werden reduziert, die Produktivität und Wettbewerbsstärke Ihres Unternehmens gesteigert. Zwar kosten ergonomische Produkte anfangs mehr, allerdings zahlen sich diese Mehraufwendungen schnell wieder aus.

Ergonomie im Büro

Ergonomie im Büro

Ergonomisches Sitzen

Meist ist ein Arbeitsplatz mit einem Schreibtisch, einem Bürostuhl, Computer, Monitor, Tastatur und Maus ausgestattet. Für eine optimale Sitzhaltung und um mögliche Rückenschmerzen oder Verspannungen vorzubeugen, sollten Sie einige Hinweise beachten. Denn der beste Stuhl nützt nichts, wenn er nicht individuell eingestellt ist.
Stellen Sie als erstes den Bürostuhl und dann den Tisch ein, achten Sie darauf, dass diese in der Höhe verstellbar sind. Wichtig ist, dass Ihre Unterarme im rechten Winkel auf der Tischfläche aufliegen. Unter- und Oberschenkel sollten in einem rechten Winkel aufgestellt sein. Achten Sie darauf, dass die Beine den Boden gut berühren und leicht geneigt sind. Sitzen Sie gerade und aufrecht. Den Bildschirm platzieren Sie in einem Abstand von 50 bis 70 Zentimeter. Die obere Kante des Bildschirms sollte auf Augenhöhe liegen. Maus und Tastatur sollten Sie mindestens 20 Zentimeter entfernt von der Tischkante platzieren.

Dynamisches Sitzen

Achten Sie darauf, dass Sie nicht nur statisch, sondern dynamisch sitzen. Variieren Sie verschiedene Sitzpositionen z. B. vorgebeugt, zurückgelehnt oder gerade, das entlastet Ihre Bandscheiben. Um dies zu ermöglichen, empfehlen wir Ihnen einen ergonomischen Bürostuhl. Die Rückenlehne sollte verstell- und permanent neigbar sein, die Sitzfläche, die den Rücken stützt, sollten Sie ebenfalls verstellen können. Von Vorteil sind weiterhin eine Sitzfederung sowie eine Rückenlehne mit Lendenbausch.
Bedenken Sie allerdings, dass ein noch so bequemer Bürostuhl auf keinen Fall die Bewegung ersetzt. Studien haben bewiesen, dass kleine Pausen zwischendurch sich positiv auf die Mitarbeiter auswirken. Ein Wechsel zwischen Sitzen und Stehen regt nicht nur den Kreislauf an, auch die Körperhaltung wird verbessert.

Entspannung für Ihre Hand mit einer Handgelenkauflage

Büroarbeit kann monoton und einseitig sein. Gerade bei der Arbeit am PC werden trotz innovativer Produkte, die an die Ergonomie des menschlichen Körpers angepasst sind, häufig am falschen Fleck gespart. Die Folgen sind Haltungsschädigungen, Verspannungen und nicht zu vergessen das RSI-Syndrom, besser bekannt unter Begriffen wie Sekretärinnenkrankheit oder Mausarm.
Die Rundungen der Handgelenkauflage sorgen dafür, dass es nicht zu Druckstellen kommt. Die Höhe der Hand wird optimal angepasst und harte Tischkanten bieten keine Angriffsfläche für Verletzungen, die durch das Abdrücken von Blutgefäßen zustande kommen können. Das Handgelenk der Hand, mit der die Maus bedient wird, darf nicht eingeknickt werden. Die Sehnen müssen nicht überdehnt werden, um optimal arbeiten zu können. Ein angenehmes Gefühl entsteht bei der Betätigung von Tasten und Mausrad.

Ergonomie außerhalb des Büros

Matten für lange Standfestigkeit

Auch außerhalb des Büros sollten Sie das Thema Ergonomie großschreiben. Ihre Mitarbeiter arbeiten hauptsächlich im Stehen? Stehen am Fließband, binden floristische Sträuße oder montieren Teile in großen Werkshallen? Gesundheitsschutz und Vorbeugung von vorzeitigem Ermüden ist angesagt. Konzentrationserhaltung und Fehlervermeidung, eine Senkung der Krankenquote und das Vermeiden von Unfällen: alles das kann mit dem Einsatz von Anti-Ermüdungsmatten erreicht werden. Sie werden eingesetzt, um mehreren ungünstigen Faktoren entgegen zu wirken. Durch ihren speziellen Aufbau dämpfen sie Schwingungen und Geräusche. Noppen sorgen für angenehmes Stehen. Sie wirken isolierend gegen Bodenkälte und federn gleichzeitig Bewegungen ab. Die Gelenke Ihrer Mitarbeiter werden so wirkungsvoll geschont.

Knieschoner und Kniekissen

Bei knienden Arbeiten verwendet man Knieschoner, die in Schalenform gefertigt sind. Sie sind vielfältig einsetzbar und eignen sich sowohl für den Innen- und Außenbereich. Ebenfalls sind Arbeitshosen mit integrierten Knieschonern erhältlich.
Kniekissen oder Knieschutzmatten erleichtern ebenfalls das Arbeiten. Der Schutz wird nicht am Knie selbst befestigt, sondern wird vor der Person auf den Boden gelegt. So reduziert man Knie- und Rückenbelastung.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Ergonomie, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG