Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 

  Wagenheber  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Wagenheber
^

Mit dem richtigen Wagenheber war Reifenwechsel noch nie so einfach


Ein Wagenheber ist Bestandteil eines jeden Kraftfahrzeugs und somit schon beim Kauf eines Autos ebenso vorhanden wie das Warndreieck oder der Verbandskasten. Dabei dient der Wagenheber in erster Linie dazu, den Reifen bei der Panne eines Autos oder eines LKW zu wechseln. Dabei ist dies nur ein Anwendungsbeispiel für den Wagenheber, der natürlich auch dazu verwendet werden kann, um kleinere Reparaturen oder Wartungsarbeiten am Fahrzeug durchzuführen. Die sich meist im Kofferraum befindlichen On Board Wagenheber sind aber bestenfalls dafür geeignet, um in einem Notfall auf der Autobahn mal eben den platten Reifen zu wechseln. Für den professionellen Einsatz kommen andere Wagenheber zum Einsatz, die wir Ihnen in diesem Ratgeber näher bringen möchte.

Die unterschiedlichsten Arten von Wagenhebern

Luftkissenwagenheber

Der Luftkissen-Wagenheber wird eher selten eingesetzt. Das Funktionsprinzip ist so einfach wie genial. Das Fahrzeug wird dabei mit einem Luftsack angehoben. Dieser besteht aus einem sehr stabilen und reißfesten Kunststoff, der einfach an der Abgasanlage des Fahrzeuges angebracht und mit Hilfe einer Schlauchschelle befestigt wird. Jedoch hat dieses aus dem Motorsport stammende System einen kleinen entscheidenden Nachteil. Denn bei einem eventuellen Motorschaden kann der Luftsack nicht aufgeblasen werden. Abhilfe kann hierbei aber ein handelsüblicher Kompressor oder eine Energiestation liefern, die es im Bereich Fahrzeugteile und Zubehör gibt.

Rangierwagenheber

Ein Rangierwagenheber wird in verschiedenen Bereichen der Industrie, des Handwerks und natürlich im Motorsport genutzt. Eines der vorrangigen Einsatzgebiete ist jedoch die KFZ-Werkstatt, wo er dazu verwendet wird, um zum Beispiel Winterreifen oder Sommerreifen zu wechseln oder einzelne Verschleißteile am Fahrzeug auszutauschen. Bei diesem Modell steht eindeutig das Anheben im Vordergrund, welches mit einer flexiblen Beweglichkeit kombiniert wird. Ein herkömmlicher Wagenheber steht an seinem festen Platz und kann während der Hebephase nicht bewegt werden. Bei einem Rangierwagenheber sieht das anders aus. Da diese Wagenheber mit Rollen ausgestattet sind, ist die Beweglichkeit auch unter Belastung immer noch gewährleistet. Reparaturen und Wartungen in den unterschiedlichsten Bereichen werden so erleichtert. Des Weiteren ist ein Anheben zum Verstauen des Rangierwagenhebers bei Nicht-Gebrauch nicht mehr nötig, was gerade bei großen und schweren Ausführungen zu einer deutlichen Arbeitserleichterung führt.

Maschinenheber

Der Hydraulikwagenheber ist sozusagen das Kraftpaket unter den Wagenhebern. Er wird je nach Modell und Hubhöhe auch oft Maschinenheber oder Unterstellheber genannt und kann sowohl zur Reifenmontage als auch zum Anheben von schweren Maschinenteilen verwendet werden. Da bei diesem Heber durchaus Tragkräfte bis zu 20 Tonnen und mehr angehoben werden können, ist dieser Wagenheber geradezu optimal für Speditionen, die ihren Fuhrpark regelmäßig warten müssen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Wagenheber, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG