Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Ratschen  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Ratschen
^

Die Knarre arbeiten Schrauben ohne neu anzusetzen

Die Knarre, auch Ratsche bezeichnet, gehört zu den Schraubwerkzeugen und dient dazu, Schrauben, Muttern und ähnliche Verbindungselemente festzuziehen oder zu lösen, indem man eine Schraubbewegung im oder gegen den Uhrzeigersinn durchführt. Unter den Schraubwerkzeugen unterscheidet man je nach Ansatz des Werkzeuges in die von oben aufgesetzten Schraubendreher und die von der Seite angesetzten Schlüssel oder Betätigungswerkzeuge wie Knarren. Die Knarre besitzt einen Ring, um den Antrieb, der in einer Richtung oft einen Freilauf besitzt. Dadurch ist es möglich eine vollständige Drehbewegung durchzuführen, ohne die Knarre nach- bzw. neu anzusetzen. Rund um die Schraube braucht man ca. einen Zentimeter Platz.

Zum Aufbau und zur Funktionalität

Wieviel Platz man zum Ausführen der Drehbewegung des mittig im Ring sitzenden Vierkantantriebes benötigt, hängt davon ab, wie sich die Zahnung im Ring gestaltet. Oftmals sind Drehwinkel von zehn bis 15 Grad erforderlich. Je feiner die Zahnung angelegt ist, desto eher genügt ein kleinerer Drehwinkel. Manchmal können daher schon fünf Grad genügen. Damit kann man auch in sehr beengten Umgebungen noch arbeiten. Der ideale Drehwinkel der Ratsche liegt bei ca. 90 bis 110 Grad. Betätigt man das Werkzeug und es entsteht ein Knarrgeräusch, dann dreht sich der Antrieb nicht. Bewegen Sie einfach die Ratsche dann in die entgegengesetzte Richtung. Die Richtung mit dem Freilauf wird in vielen Fällen durch eingebaute Sperrklinken erzielt.

Zur Unterscheidung

Die Knarren unterscheiden sich je nach Werkzeugkopf und Griffform. Vom Kopf her kann man wählen zwischen der Kugelkopfknarre, Umschaltknarre, Bit-Umschaltknarre und Aufsteckknarre. Diese Knarren haben in der Grundform einen geraden Griff, wobei das Griffende breiter oder aus ergonomischen Gründen handballenformgerecht ausgestaltet ist. Die Kurbelknarre besitzt mittig einen Knick im Griff und erhält dadurch eine Form wie eine Kurbel. Bei der Quergriffknarre sitzt der Antrieb mittig zwischen zwei gegenüberliegenden Griffstangen. Man kann die Knarre so für schwere Montagearbeiten mit zwei Händen gleichzeitig fassen.


Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Ratschen, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.