Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 

  Leitern  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Zubehör
Weitere Informationen zum Thema Leitern
^

Für jeden Anwendungsbereich die richtige Leiter


Egal, ob Sie nur ein Buch aus der obersten Reihe Ihres Bücherregals holen möchten, die Fenster Ihres Hauses putzen oder das Treppenhaus streichen wollen oder aber im extremsten Fall einen Menschen aus einem brennenden Hochhaus retten müssen - Sie werden in jedem Fall eine Leiter benötigen, um die gewünschte Höhe zu erreichen. Da es annähernd 100 Ausführungen an Leitern für die verschiedensten Anwendungsbereiche gibt, fällt die Entscheidung oftmals nicht leicht, genau die Leiter auszuwählen, die man für eine bestimmte Anwendung benötigt. Um Ihnen einen kleinen Überblick zu ermöglichen, welche Arten von Leitern es gibt und worauf Sie achten müssen, haben wir für Sie diesen Einkaufsratgeber zusammengestellt.

Die verschiedenen Materialien

Holz

Die ersten Leitern wurden aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz hergestellt. Damals wie heute verwendet man hierfür Fichten- oder Buchenholz für die Holme. Die Sprossen, die indes größeren Belastungen ausgesetzt sind, werden aus massiven Eschenholz gefertigt. Nachteil von Holz ist aber auch der natürliche Alterungsprozess, der das Material morsch und somit schnell brüchig macht. Auch sind Holzleitern im Gegensatz zu anderen Modellen längst nicht so flexibel, weshalb diese Leitern nunmehr fast völlig von Aluminiumleitern verdrängt wurden.

Aluminium

Aluminiumleitern haben sich in den letzten Jahren zunehmend etabliert. Sie sind durch das Material Aluminium besonders leicht und formstabil zugleich. Ein weiterer Vorteil bei diesen Leitern ist, dass sie durch ausgeklügelte Gelenksysteme vielseitig verwendbar sind.

Stahl

Stahlleitern sind besonders belastbar und werden wie auch die Aluminiumleiter aus verschiedenen Einzelteilen mit einem Schweißgerät zusammengefügt. Aber auch das Material Stahl unterliegt einem natürlichen Alterungsprozess durch Regen und anderen Umwelteinflüssen. Um dem Rost dabei entgegenzuwirken, werden diese Leitern meist durch Galvanisieren oder Verzinken geschützt.

Von Sprossen- bis Anlegeleiter - die gängigsten Modelle

In diesem Abschnitt des Kaufberaters möchte Ihnen Mercateo einmal die am häufigsten verwendeten Leitermodelle und ihre Funktionen einmal näher erläutern und Ihnen so die Auswahl erleichtern. Prinzipiell gibt es drei wesentliche Arten von Leitern: Steh-, Anlege- und Hängeleitern und nicht zuletzt Spezialleitern, die speziell auf verschiedene Berufszweige zugeschnitten sind.

Stehleitern

Zu dieser Kategorie zählt unter anderem die Trittleiter, die vorrangig im Haushalt oder im Büro eingesetzt wird. Sie ist relativ klein und besitzt nur wenige Sprossen. Die Klapp-Stehleiter wird - wie der Name bereits sagt - ausgeklappt und ist dadurch besonders standfest. Solche Leitern können je nach Modell entweder ein- oder aber auch beidseitig bestiegen werden. Besonders zu empfehlen, sind dabei Leitern mit Stufen; sie bieten deutlich mehr Standsicherheit beim Arbeiten als Sprossen.

Anlegeleitern

Auch bei diesen Leitern lässt der eigentliche Name schon erahnen, wozu man diese Leitern verwendet. In diesem Fall zum Anlegen. Anlegeleitern wie die Dach- oder Seilzugleiter, die aus mehreren Leiterteilen besteht und durch einen Seilzugmechanismus ausgezogen werden kann, müssen im Gegensatz zur Stehleiter in einem Winkel von ca. 70 Grad aufgestellt werden. Nur so besitzen sie einen sicheren Stand. Besser ist es jedoch, die Leiter zusätzlich mit einem Leitergurt zu sichern. Sinnvoll ist es auch, wenn die Anlegeleiter über Rollen an der Leiterspitze verfügt. So wird nicht nur die Hauswand vor Beschädigungen geschützt, sondern das Aufstellen geht um ein Vielfaches leichter.

Hängeleitern

Hängeleitern finden ihr Einsatzgebiet vorrangig in der Rettung und Bergung von Personen aus unwegsamen Gelände. Beispiele hierfür sind unter anderem die Strickleiter, die in einem Hubschrauber montiert werden kann, oder die Hakenleiter, die bei Feuerwehreinsätzen nützliche Dienste leistet. Sie wird zwischen den Etagen einfach in die Fensterbank eingehängt und ermöglicht so das Erreichen der jeweiligen Stockwerke.

Leitern für spezielle Anwendungsbereiche

Spezielle Leitern wie die Dachdecker- oder die Glasfaserleiter, die teilweise bis zu 100.000 Volt geschützt sind und somit vorrangig im Elektrobereich eingesetzt werden, sind speziell auf einen bestimmten Bereich oder die jeweilige Berufsgruppe zugeschnitten. 

Sie haben die richtige Leiter nicht gefunden?

Kein Problem. Schauen Sie einfach unter der Rubrik Leitern nach. Dort bietet Ihnen Mercateo eine reichhaltige Auswahl an Leitern für jedes Einsatzgebiet. 
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Leitern, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG