Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Leichtathletik  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Leichtathletik“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Leichtathletik
^

Leichtathletik - das Herzstück der Olympischen Spiele

Seit Urzeiten stellen das Laufen, Springen und Werfen die natürlichsten Bewegungsabläufe des Menschen dar. Die Leichtathletik hat diese Abläufe in verschiedene Bahnen gelenkt und ist mit einer Fülle von verschiedenen Sportarten, die alle unter dem Begriff Leichtathletik zusammengefasst werden, seit langer Zeit eine äußert beliebte Sportart unter tausenden von Menschen.

Was zählt alles zur Leichtathletik?

In der Leichtathletik spricht man oft von den „Olympischen Disziplinen“, dieser Begriff umfasst alle Sportarten, die bei den Olympischen Sommerspielen ausgeübt werden. Zurzeit gibt es dort exakt 24 leichtathletische Disziplinen, die in 47 Entscheidungen ausgetragen werden - denn natürlich treten Männer und Frauen bei Olympia nicht gegeneinander an.

Laufwettbewerbe

Insgesamt gibt es 13 Laufdisziplinen, die in drei Gruppen unterteilt werden: Sprint, Mittelstrecken und Langstecken. Eine Besonderheit der Laufdisziplinen stellen Hürden-, Hindernis- und Staffelläufe dar, hierbei werden spezielle Ausrüstungsgegenstände wie Hürden oder Staffelstäbe benötigt.

Gehwettbewerbe

Zu den Gehwettbewerben gehören sowohl das 20-km- als auch 50-km-Gehen. Während die 20-km-Disziplin sowohl von Männern als auch von Frauen ausgeübt wird, ist das 50-km-Gehen für Frauen nicht olympisch.

Sprungwettbewerbe

Zu den Sprungwettbewerben gehören Hochsprung, Stabhochsprung, Weitsprung und Dreisprung. Zur Ausführung dieser Sportarten werden spezielle Anlagen benötigt, so setzt der Stabhochsprung beispielsweise besonders dehnbare Stäbe, Einstichkästen sowie große Sprungkissen voraus, der Weitsprung hingegen erfordert eine Sandgrube und entsprechende Absprungbalken.

Wurf- und Stoßwettbewerbe

Jeder mit trainierten Armen und einem starken Oberkörper wird sich in den Wurf- und Stoßdisziplinen, zu denen Kugelstoßen, Diskuswerfen, Hammerwerfen und Speerwerfen gehören, heimisch fühlen.

Mehrkampf

Der Mehrkampf stellt sowohl für Männer als auch für Frauen seit vielen Jahren eine ganz besondere Disziplin dar, da ein einziger Sportler verschiedene Teilbereiche der Leichtathletik ausüben muss. Nicht umsonst nennt man den Goldmedaillen-Gewinner des Zehnkampfes auch den „König der Athleten“. Während die Männer zehn verschiedene Disziplinen ausüben, warten auf die Frauen mit dem Siebenkampf nur sieben Disziplinen.

Die richtige Ausrüstung

Bei allen Sportarten ist eine hochwertige Ausrüstung enorm wichtig, zum einen, um die Sicherheit der Sportler nicht zu gefährden, zum anderen aber auch, um optimale Ergebnisse erzielen zu können. Um möglichst lange Freude an Anlagen wie etwa Weitsprungkästen zu haben, bieten sich große Regenhauben zur Schutz vor der Witterung an. Doch auch die richtige Aufbewahrung von Speeren und Diskusscheiben ist nicht zu unterschätzen, sie sollten einem dafür vorgesehen Speerständer oder Diskus-Ständer aufbewahrt werden. Wenn ein richtiger Wettkampf veranstaltet werden soll, werden außerdem Startnummern für die Sportler, Anzeigetafeln sowie Siegerpodeste für die glücklichen Gewinner benötigt.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Leichtathletik, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG