Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 

  Halogenlampen  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Hochvolt Halogen Sockel
Niedervolt Halogen Sockel
Weitere Informationen zum Thema Halogenlampen
^

Mehr Leuchtkraft durch Halogenlampen


Halogenlampen sind im weitesten Sinne eine Weiterentwicklung der bisherigen Glühlampe. Diese Leuchtmittel besitzen zwar ebenso wie die Glühlampe einen Glühfaden, auch Wendel genannt, jedoch wird bei Halogenlampen durch die  Zugaben  von Edelgasen wie Brom oder Jod eine bis zu 20 Prozent  höhere Lichtausbeute und eine längere Lebensdauer als bei einer herkömmlichen Glühbirnen erzielt.

Ausmaße und Facettenreichtum

Halogenlampen besitzen aber noch einen weiteren Vorteil. Denn durch den hohen Druck, der beim Befüllen benötigt wird, und durch Temperaturen von über 250 °C im Kolbeninnern kommen  bei einer Halogenlampe Quarz- oder Hartgläser zum Einsatz. Diese Materialien ermöglichen kleinere Abmessungen der Glaskolben, was sich wiederum in den reichhaltigen Variationen widerspiegelt.

Der Unterschied zwischen Hochvolt- und Niedervolthalogenlampen

Je nach Brennspannung, die von 6 bis 320 Volt reichen kann, werden Halogenlampen in Hochvolt- und Niedervoltlampen eingestuft. Der Unterschied zwischen beiden Lampen besteht zum einen im Sparpotential und zum anderen in der Spannungsversorgung der Halogenlampen.

Hochvolt- Halogenglühlampen

Hochvolthalogenlampen besitzen gegenüber einer herkömmlichen Glühlampe bereits ein Sparpotential von ca. 30 Prozent. Diese auch als Netzspannungs-Halogenlampen bezeichneten Leuchtmittel beziehen ihren Strom direkt aus der Steckdose und können sowohl mit Phasenanschnitt- als auch mit Phasenabschnittdimmer gedimmt werden . Ein Spannungswandler (Vorschaltgerät) wie bei Niedervoltlampen wird nicht benötigt.

Niedervolt- Halogenglühlampen

Niedervolthalogenlampen besitzen gegenüber einer Glühlampe bereits eine Energieersparnis von 60 Prozent.  Allerdings benötigen diese Glühlampen einen Trafo als Vorschaltgerät, das die Spannungen auf den geforderten Wert transformiert. Bei  Niedervolthalogenlampen wird die Spannung so von 220 auf 12 Volt drosselt. Hierbei sollten Sie beim Kauf besonders auf den Transformator achten, denn er bestimmt später darüber, mit welchem Dimmerschalter die  Lampen später gedimmt werden können.

Einsatzgebiete von Halogenlampen

Das Einsatzgebiet dieser Lampen ist breit gefächert. Je nach Art der Halogenlampe reicht das Einsatzgebiet deshalb von der effektiven Arbeitsplatzbeleuchtung bis hin zur dekorativen Beleuchtung in Haushalten, Verkaufsräumen, Restaurants, Hotels und Diskotheken.
Durch ihre geringen Abmessungen  finden Halogenlampen selbst an und in Deckenverkleidungen in Form von Spots ihren Bestimmungsort.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Halogenlampen, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG