Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Akkus  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Akkus“
Überbegriffe
AA Mignon Akku
Der am häufigsten verwendete Akku, auch als AA oder LR06 bezeichnet. Kapazitäten über 2.700 mAh sind erhältlich.
AAA Micro Akku
Hat eine längere Bauform als Mini und wird in LED-Lampen verwendet, auch unter R03 bekannt.
AAAA Mini Akku
Im Vergleich zu Lady länger, aber auch dünner. Auch als LR61 bezeichnet.
C Baby Akku
Weit verbreitet als LR14 oder R14. Über 4.500 mAh Kapazität sind möglich.
D Mono Akku
Besitzt ähnlich wie Baby eine zylindrische Rundzelle mit einem Durchmesser von ca. 34 mm. Weitere Bezeichnung: LR20.
N Lady Akku
Akku mit sehr kleiner Bauform, wird eher selten verwendet. Weitere Bezeichnungen sind:
LR1 oder AM5.
Sub-C Akku
Ist Ø 23 x 43 mm groß und hat ein größeres Volumen als die längere Mignon-AA-Zelle, jedoch etwas weniger als eine Baby-C-Zelle.
9V-Block Akku
Unterscheidet sich deutlich von anderen Akkuformen. Ist quaderförmig und hat eine Kapazität bis 300 mAh. Als E-Block oder 9V-Block Akku geläufig.
vorgeladene Akkus
Diese Akkus sind sofort einsetzbar und müssen nicht erst aufgeladen werden.
Powerbank
Dienen der mobilen Stromversorgung, meist mittels USB-Schnittstelle. Ideal zum Aufladen für unterwegs.
Akku-Packs
Zusammengeschaltetes Paket mit mehreren Akku-Zellen.
Industrieakku
Akkus, die höheren industriellen Anforderungen genügen.
Akku Printmontage
Alle Akkus, die auf eine Platine gelötet werden können.
Bleiakkus
Für Geräte und Anlagen, die einen hohen Strombedarf haben oder über längeren Zeitraum versorgt werden müssen.
Geräteakkus
Akkus, die auf spezielle Anforderungen verschiedenster Geräte genau zugeschnitten sind.
Weitere Informationen zum Thema Akkus
^

Akkus - wiederaufladbare Energie

Akkus sind elektrische Energiespeicher und ermöglichen den Betrieb von Elektrogeräten unabhängig vom Stromnetz. Ohne sie wären viele mobile, elektrische Hilfsmittel nicht denkbar. Man unterscheidet Batterien und Akkus. Die Speicherfähigkeit von Batterien ist allerdings begrenzt, so dass diese je nach Typ der Batterien ausgetauscht oder geladen werden müssen. Diesbezüglich ist zwischen nicht ladbaren Primärbatterien und den aufladbaren Sekundärbatterien (Akku) zu unterscheiden. Wiederaufladbare Batterien sind mit dem Schriftzug "rechargeable" gekennzeichnet. In der Betriebsanleitung des elektrischen Geräts ist angegeben, welcher Batterietyp für das jeweilige Gerät geeignet ist. Neben diesem grundsätzlichen Unterschied gibt es Batterien und Akkus beider Arten mit verschiedensten Bauformen, Spannungen und Kapazitäten. Abhängig von den eingesetzten chemischen Materialien unterscheiden sich deren spezifischen Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten.

Aufladen mit Ladegerät

Akkus können durch ein Ladegerät wieder aufgeladen werden, so dass sie je nach Typ und Nutzung 1.000 Lade-/Entladezyklen und mehr zulassen. Neue Akkus sind meist ungeladen und müssen daher vor der ersten Nutzung aufgeladen werden. Die angegebene Kapazität erreichen sie zudem erst nach einigen Lade- und Entladezyklen. Dem Vorteil einer längeren Gesamtnutzungszeit im Vergleich zu den Primärbatterien stehen auch einige Nachteile gegenüber. So ist die Kapazität für einen Entladezyklus deutlich geringer und die Selbstentladung zugleich höher. Daher müssen Akkus auch ohne intensive Nutzung relativ häufig "nachgetankt" werden. Die Akkus werden direkt im Gerät durch Anschließen eines Ladeadapter geladen oder müssen zuvor dem Gerät entnommen werden. Verwenden Sie nur ein Ladegerät, das für den jeweiligen Akkutyp bestimmt ist. Das Laden mit ungeeigneten Ladegeräten kann zur Zerstörung des Akkus und zu Bränden führen.

Wann ist die Primärbatterie und wann der Akku die richtige Wahl?

Die Anwendungsbereiche von Batterien und Akkus überschneiden sich. Viele Geräte lassen sich sowohl mit Primärbatterien als auch mit Akkus betreiben. Es gibt jedoch auch Bereiche, in denen eine klare Präferenz für jeweils einen Typ besteht. So werden Geräte, die dauerhaft mit Kleinspannungen bei sehr geringem Stromverbrauch betrieben werden, überwiegend mit Primärbatterien versorgt. Hierzu gehören beispielsweise Uhren, Fernbedienungen und Thermometer. Oft sind diese Geräte mit einem Batteriesatz über viele Monate betriebsfähig. Dagegen werden Geräte, die kurzzeitig einen hohen Strombedarf haben, mit leistungsstarken Akkus betrieben. Diese können nach einer Nutzung geladen werden, damit die volle Akkuleistung wieder zur Verfügung steht. Auch für die Überbrückung von Netzspannungsausfällen werden Akkus eingesetzt, da sie im Normalbetrieb durch eine im Gerät integrierte Ladeschaltung "im Saft gehalten" werden.


Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Akkus, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG