Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Anspitzer  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Anspitzer“
Überbegriffe
Einfachspitzer
Klassische Anspitzer in unterschiedlichen Ausführungen zum Anspitzen von Standard-Stiften.
Doppelspitzer
Bieten Ihnen die Möglichkeit normal und dicke Stifte mit einem Gerät anzuspitzen.
Dosenspitzer
Diese Anspitzer haben einen Behälter zum Auffangen des Spitzabfalles.
Minenspitzer
Benötigen Sie saubere spitze Minen im Zirkel oder Fallminenstift, ist dieser Spitzer der Richtige.
Spezialspitzer
Anspitzer für ovale Stifte, wie Zimmernmansstifte oder Signierkreiden.
Spitzmaschine
Ob Hand- oder elektrisch betriegen, diese Maschinen erleichern Ihnen die Arbeit.
Ersatzmesser
Sie können das stumpf gewordene Messer Ihres Anspitzers auswechseln.
Weitere Informationen zum Thema Anspitzer
^

Anspitzer - welches Modell soll es sein?

Ein Anspitzer ist ein mechanisches Gerät, mit dem man einen aus Mine und Holzmantel bestehenden Stift anspitzen kann. In der Regel sind das Bleistifte und Buntstifte.

Arten des Anspitzers

Man unterscheidet verschiedene Sorten von Anspitzern. Als erstes den kleinen offenen Anspitzer, dessen Gehäuse aus Plastik, Holz oder Metall besteht. Dabei fällt der Abfall eventuell auf den Tisch oder den Boden, daher ist ein zusätzlicher Auffangbehälter (z. B. ein Papierkorb oder Mülleimer) notwendig. Die zweite Variante ist ein Spitzer, der gleich ein Behältnis - meist aus Plastik - für das Auffangen des Spitzabfalls besitzt - der Dosenanspitzer. Bei diesen Modellen ist für dickere Blei- und Buntstifte meist ein zweites, manchmal auch drittes Loch eingelassen wie beim Doppelspitzer oder der Dreifachspitzdose.

Müssen viele Stifte recht oft angespitzt werden, empfiehlt sich der Einsatz einer Spitzmaschine, die zeit- und kräftesparend arbeitet und ein sauberes Spitzergebnis liefert. Für den Büroeinsatz werden Spitzmaschinen mit Handkurbelbetrieb und elektrisch angetriebene Stiftspitzer in Form eines Elektrospitzers angeboten.

Wie funktioniert's?

Früher wurden die Stifte freihändig und zeitraubend mit einem Messer angespitzt. Heute wird in einem Spitzer durch ein scharfes, an einem Gehäuse festgeschraubtes Messerchen (Klinge) die Holzhaut des Stiftes fein und gleichmäßig abgeschabt. Die Mine des Stiftes wird dabei gleichzeitig gespitzt. Die Klinge ist bis zu 2 cm lang und recht schmal. Beim Handbetrieb wird der Stift mit einer Hand gedreht und der Anspitzer mit der anderen Hand festgehalten. Es ist allerdings ratsam, mit dem Spitzen rechtzeitig aufzuhören, da sonst die Mine abbrechen kann.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Anspitzer, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG