Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Umreifungssystem  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Umreifungssystem“
Überbegriffe
Umreifungs- Maschine
Die Maschine für den Profieinsatz. In wenigen Sekunden ist das Umreifen des Packstücks erledigt.
Umreifungsset
Für die Umreifung per Hand. Im Set enthalten sind meist Umreifungsgerät, Umreifungsband und Verschlusshülsen.
Geräte
Umreifungsgerät
Wird auch Kombispanner genannt und ist für unterschiedliche Bänder erhältlich.
Bandspanner
Damit spannt man nach der Umreifung des Packstückes die verschiedenen Bänder. Für unterschiedliche Bandbreiten erhältlich.
Verschlusszange
Nach dem Spannen verschließen, also fixieren, Sie mit diesem Gerät das umreifte Packstück. Dafür benötigen Sie Verschlusshülsen.
Zubehör
Umreifungsband
Man unterscheidet: Kompositband, PET, PP, Stahlband und Textilband.
Verschlusshülsen
Mt Hilfe der Hülsen bleibt das Band schön straff. Ist für unterschiedliche Bandarten erhältlich.
Umreifungsband- Abroller
Auf dem Abrollwagen befindet sich das Band auf einer Großrolle. Eine Bremse verhindert das störende "Nachlaufen" des Bandes.
Stahlbandschere
Bezeichnet man auch als Stahlbandschneider. Dient zum spannungsfreien und kraftschonenden Aufschneiden von Stahlbändern.
Kunststoffband- Schere
Damit trennen Sie die Verschlusshülse vom Kunststoff.
Einfädelstab
Weitere Informationen zum Thema Umreifungssystem
^

Umreifungssystem: Fester Halt für Packstücke

Ein Umreifungssystem dient dazu, Packstücke – vom kleinen Paket bis zur voll beladenen Europalette – mit Hilfe von Verschlussbändern zu sichern. Ist ein einzelnes Packstück zu verschließen, wird dieses direkt mit dem Umreifungsband umlegt. Ist das Ziel dagegen, mehrere Teile stabil zu packen, werden diese zunächst zusammengestellt und dann mit dem Band zusammengefasst.

Umreifungssystem: Größe und Kraft bedenken

Welches Umreifungssystem beim Packen idealerweise zum Einsatz kommt, hängt von mehreren Faktoren ab. So spielen die Größe der Packstücke, die zum stabilen Packen erforderliche Kraft sowie die gewünschte Geschwindigkeit eine Rolle. Je nach Anforderung kommen voll- oder halbautomatische Umreifungsmaschinen oder aber Geräte für den manuellen Einsatz als Umreifungssystem infrage. Auch das Material des Umreifungsbandes hängt von der benötigten Festigkeit ab. Die Bänder bestehen in der Regel aus Kunststoff oder Stahl und werden nach dem Spannen entweder verschweißt oder mit Hilfe von Plomben, Klammern oder Hülsen gesichert.

Umreifungsgerät als manuelles Umreifungssystem

Ein einfaches und vielseitig einsetzbares Umreifungssystem ist das Umreifungsgerät: Es wird auch Kombispanner bezeichnet und ermöglicht, je nach Modell, das manuelle Sichern von Packstücken mit Stahl- oder Kunststoffbändern. Erhältlich sind sowohl Bandspanner und Verschlusszange als Einzellösungen als auch kombinierte Umreifungsgeräte.
Ein mechanisches Umreifungssystem kann beispielsweise den Spannvorgang durch Druckluft unterstützen und dadurch bei geringerer Anstrengung eine höhere Kraft erzeugen. Wer die Bänder beispielsweise mit Hülsen verschließt, kann von einem Gerät mit integriertem Magazin profitieren, von dem aus der Verschlussmechanismus direkt aufgebracht wird. In der elektronischen Version mit Akku kann ein manuelles Umreifungssystem die Arbeit sogar voll automatisiert ausführen: Das automatische Spannen und Verschweißen des Bandes erfolgt dann auf Knopfdruck.

Wichtiges Zubehör

Unverzichtbares Zubehör für alle Geräte sind das passende Umreifungsband sowie Verschlusshülsen, falls die Bänder nicht verschweißt werden sollen. Zusätzlich ist sowohl bei Kombizangen als auch bei den Einzelgeräten meist ein Schneidegerät notwendig, um das Band nach dem Spannen und Verschließen zu kappen. Je nach Material kommt hierfür eine Kunststoffband-Schere oder ein Stahlbandschneider in Betracht. Erleichterung bei der Arbeit kann zudem ein Umreifungsband-Abroller bringen, der die Großrolle hält und ein störendes Nachlaufen des Bandes durch eine Bremse verhindert.

Umreifungssystem: voll- oder halbautomatisch

Geeignet sind manuelle Umreifungsgeräte vor allem zur Bearbeitung von kleineren Stückzahlen, bei denen zudem nur eine mäßige Spannung des Bandes erforderlich ist. Für größere Stückzahlen und höhere Anforderungen an Stabilität und Spannung des Bandes ist dagegen eine halb- oder vollautomatische Umreifungsmaschine das geeignetere Umreifungssystem: Innerhalb von Sekunden umreifen sie Packstücke unterschiedlicher Größe bis hin zur voll bepackten Europalette.
Für verschiedene Anforderungen stehen auch in der Kategorie der Umreifungsmaschinen unterschiedliche Modelle zur Verfügung: Während beispielsweise Vollautomaten mit mehr als 25 Packstücken pro Minute eine hohe Geschwindigkeit ermöglichen, sind halbautomatische Maschinen oft flexibler und lassen sich beispielsweise bezüglich der Arbeitshöhe verstellen. Für das Packen von Paletten existieren zudem mobile Halbautomaten: Sie lassen sich direkt unter die zu packenden Paletten fahren, die dann an ihrem Standort gesichert werden können – möglich ist inzwischen auch eine horizontale Umreifung, wie sie zum Beispiel beim Packen von Obst- oder Gemüsepaletten häufig gefordert ist.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Umreifungssystem, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.