Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Thermostate  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Thermostate
^

Thermostate – automatische Temperaturregler

Unter Thermostaten versteht man automatische Temperaturregler, welche für die Einhaltung einer bestimmten Temperatur sorgen. Ein bekanntes Beispiel ist das Heizkörperthermostat, der Drehknopf an der Heizung, der bedient wird, wenn es uns zu kalt oder zu warm ist.

Was macht ein Thermostat?

In Wirklichkeit handelt es sich beim Heizen um ein System, zu dem auch das Heizkörperthermostat gehört. Das Wasser für die Heizkörper wird im Heizkessel erwärmt oder abgekühlt, mit der Vorlauftemperatur in das Leitungsnetz abgegeben und zu den Heizkörpern geführt. Mit dem Drehen am Heizkörperthermostat wurde dem System mitgeteilt, dass ein anderer, festgelegter Sollwert gewünscht ist. Dieses Signal geht zur Heizungsanlage, bei der ein Aktor für die Umsetzung sorgt: bei Brennerheizungen wird der Brenner an- oder abgeschaltet, bei anderen Heizungen wird eine Umwälzpumpe gestartet oder auch mit einer thermischen Ablaufsicherung kaltes Wasser zugeführt. Ein Heizkörperthermostat ist ein Kälte-Wärme-Thermostat und bezieht sich auf die Umgebungswärme.

Thermostate in der Kältetechnik

Kühlschränke, Gefrierschränke und Gefrierhallen sind im Logistikbereich der Lebensmittelbranche für eine vorübergehende Lagerung der Lebensmittel vorgesehen. Im Gegensatz zur Heizung wird hier ein Kältemittel als Medium verwendet, dem durch Verdampfer die Temperatur entzogen wird. Das gleiche Prinzip wird bei Kühltheken, Kühlregalen und Gefriertruhen im Handel angewendet. Peltier-Thermostate sind praktisch, weil sie automatisch bei Temperaturdifferenzen einen Stromfluss erzeugen, mit dem ein Regler bedient wird.

Bezeichnung nach Messort oder Umgebung

Viele Thermostate werden nach dem Messort bezeichnet, weil man hier gewisse Temperaturbereiche impliziert, wie beim Boilerthermostat, Raumthermostat, dem Rohranlegethermostat oder dem Rohr-Kesselthermostat. Neben dem Messort spielt auch die Umgebung eine Rolle. Feuchtraumthermostate oder Luftthermostate für den Außenbereich verfügen über Gehäuse mit besonderen Eigenschaften.

Intelligente Thermostate

Thermostate können nicht immer nur eine Messgröße weitergeben. Intelligente Geräte können mehr und sogar für den Bedarf passend eingestellt werden, wie das EIB-Raumthermostat. Es bietet zusätzlich zur Temperatureinstellung auch noch einen Schalter für Sommer- oder Winterbetrieb bzw. Sonne oder Regen und bezieht so die Außentemperatur in gewissem Umfang in den Regelmechanismus ein.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Thermostate, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.