Kategorien
Tipp: suchen Sie direkt nach: rettungskorsett söhngen
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 >  >  >  >  >  >  > Rettungskorsett

  Rettungskorsett bei Mercateo online kaufen (4 Angebote unter 17.963.604 Artikeln)Zum Expertenwissen

Folgende Filter helfen, die Artikelliste für die Suche „Rettungskorsett“ nach Ihren Wünschen zu verfeinern:
Filtern: Preis vonbis  Wort 
Funktionen
☐
Übersicht

"Rettungskorsett"

Überbegriffe
Anzeige
☐
☐
☐
☐
Bild
Bestellen
SÖHNGEN® Rettungskorsett (2 Angebote) 
Zum Retten von Notfallpatienten in sitzender, halbsitzender und liegender Position, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen werden kann. Das Rettungskorsett SÖHNGEN® ist rönt...
Söhngen
0601095
ab € 211,86*
pro Stück
 
 Stück
Immobilisationsset 1 LAERDAL, mit Haltegurten mit Schlaufe (1 Angebot) 
Immobilisationsset 1 LAERDAL, bestehend aus 1 Spineboard BaXstrap, 1 Kopffixierung SpeedBlocks, 4 Haltegurten mit Schlaufe, 1 HWS-Immobilisationskragen Stifneck Select für Erwachsene
GFD
240660
ab € 367,82*
pro Kit
 
 Kit
Immobilisationsset 2 LAERDAL, mit Haltegurten mit Schnellverschluss (1 Angebot) 
Immobilisationsset 2 LAERDAL, bestehend aus 1 Spineboard BaXstrap, 1 Kopffixierung SpeedBlocks, 4 Haltegurten mit Schnellverschluss, 1 HWS-Immobilisationskragen Stifneck Select für Erwachsene
GFD
240661
ab € 367,82*
pro Kit
 
 Kit
Rettungskorsett SÖHNGEN® einschließlich Trage- und Aufbewahrungstasche (1 Angebot) 
Rettungskorsett SÖHNGEN® Zum Retten von Notfallpatienten in sitzender, halbsitzender oder liegender Position, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen werden kann. Breite Gurt...
GFD
240680
ab € 202,18*
pro Stück
 
 Stück
Weitere Informationen zum Thema Rettungskorsett
^

Das Rettungskorsett schützt die Wirbelsäule und erleichtert die Bergung von Verletzten

Das Rettungskorsett ist eine Transporthilfe, die einer verletzten Person angelegt wird, bevor man diese aus dem Auto oder der jeweiligen Notsituation befreit. Dadurch lassen sich weitere Verletzungen der Wirbelsäule, des Kopfes und im gesamten Torso verhindern. Ein Rettungskorsett wird wie ein Mieder um den Rumpf gelegt und ist meistens an der Rückseite verlängert, sodass es über den Kopf hinaus reicht. Anschließend fixiert man es mit den Zugbändern um die Stirn, den Oberkörper und manchmal auch die Oberschenkel. Für eine achsengerechte Lagerung kann es zusammen mit einer Cervicalstütze zum Einsatz kommen und am Kopf entsprechend unterpolstert werden. Sobald es angelegt ist, wird die Wirbelsäule komplett entlastet und es sind keine unbeabsichtigten Bewegungen der Brustwirbelsäule und des Kopfes mehr möglich. Zudem ermöglicht es, die Patienten mit Hilfe von Hebezeug aus engen Schächten zu ziehen, ohne ihnen zusätzliche Verletzungen zuzufügen. Dadurch sind die Rettung und der Abtransport von Verletzten auch aus schwierigen Lagen besser möglich. Die Haupteinsatzgebiete dieser lebensrettenden Körperstützen: überwiegend Verkehrsunfälle, wenn Personen aus Schächten geborgen werden müssen oder in einem Cockpit eingeklemmt sind. Beim Verdacht auf Wirbelsäulen- und Kopfverletzungen oder  im Falle einer möglichen Beckenfraktur ist das Rettungskorsett ein sinnvolles Mittel zur Stabilisierung.

Weitere Merkmale der Rettungskorsetts

  • Das feste Kunststoffgewebe ist zusätzlich durch Längsstreben stabilisiert  und innen weich gepolstert.
  • In der Regel sind die Seitenteile verstellbar, um  ein EKG durchführen zu können oder den Patienten abzuhorchen.
  • Auch der Defibrillator lässt sich problemlos anwenden.
  • Das Material ist durchlässig für Röntgenstrahlen.

Was ist zu beachten?

Die Korsetts sind in verschiedenen Größen erhältlich, allerdings sollte man beim Einsatz zur Rettung von kleinen Kindern oder Schwangeren besondere Vorsichtsmaßnahmen beachten. Falls ein Kind das Korsett nicht komplett ausfüllt, kann man es mit Deckenrollen am Bauch zusätzlich auspolstern. Bei Schwangeren ist es grundsätzlich anwendbar, aber der untere Brustgurt darf nicht zu stark angezogen werden und beim Transport ist ebenfalls größte Vorsicht angesagt. Im Falle einer schweren Oberschenkelverletzung sollte darauf geachtet werden, die unteren Gurte nicht zu schließen, um dem Patienten weitere Schmerzen zu ersparen. Das Anlegen erfordert Übung und etwas Zeit, weshalb immer individuell über den Einsatz eines Rettungskorsetts entschieden wird. Bei akuten lebensbedrohlichen Situationen ist manchmal nur die Crashrettung möglich.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Rettungskorsett, dann informieren Sie uns bitte per Formular.

Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG