Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Druckluftwerkzeug  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Druckluftwerkzeug“
Überbegriffe
Schrauber
Bohrmaschinen
Schleifer
Pistolen
weiteres Werkzeug
Zubehör
Weitere Informationen zum Thema Druckluftwerkzeug
^

Druckluftwerkzeuge für sich arbeiten lassen

Druckluftwerkzeuge erfüllen einerseits dieselben Aufgaben wie elektrisch betriebene Werkzeuge, sie bieten aber gegenüber diesen eine Reihe von Vorteilen. Grundsätzlich gilt dabei, dass der Antrieb der beweglichen Teile durch Luft unter einem Druck von etwa 6 bar erfolgt. Für energieeffizientes Arbeiten ist es wichtig, diesen Druck konstant auf dem vom Hersteller angegebenen Niveau zu halten, denn eine Abnahme des Arbeitsdruckes hat eine überproportional große Abnahme der Leistung der Druckluftwerkzeuge zufolge.

Vorteile gegenüber Elektrowerkzeugen

Ein Werkzeug, das mit Druckluft angetrieben wird, ist tendenziell kleiner als ein Elektrowerkzeug gleicher Leistung, da kein Motor erforderlich ist, der die elektrische Energie in kinetische Energie umwandelt. Das geringere Werkzeuggewicht erleichtert die Arbeit und die Kosten für die Anschaffung sind ebenfalls geringer. Als Folge davon stellt sich ein weiterer Vorteil der Druckluftwerkzeuge heraus, nämlich der einfache und für Störungen wenig anfällige Aufbau. Das senkt die Wartungskosten.
An Arbeitsplätzen mit erhöhter Explosionsgefahr sind Elektrowerkzeuge nicht oder nur unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen einsetzbar, mit Druckluft betriebene Werkzeuge jedoch uneingeschränkt. Andererseits gibt es Druckluftwerkzeuge, welche Aufgaben erfüllen, die mit Elektrowerkzeugen nicht bewerkstelligt werden können: Für Ausblaspistolen oder Reinigungspistolen ist Druckluft jedenfalls erforderlich. Ein Nachteil von Druckluft im Vergleich zur elektrischen Energie sind die höheren Energiekosten.

Druckluftwerkzeuge und wichtige Kennzahlen

Beim Kauf von Druckluftwerkzeugen gibt es wichtige Kennzahlen, auf die man achten sollte. Um das Werkzeug in Betrieb zu nehmen, ist der Anschluss an einer Druckluftleitung nötig, wobei die am weitesten verbreitete Anschlussgröße 1/4 Zoll beträgt. Die Nennleistung des Werkzeugs wird in Watt angegeben, über diese Kennzahl können Druckluftwerkzeuge direkt mit Elektrowerkzeugen verglichen werden. Damit erhält man aber noch keine Information über den Energieverbrauch, der bei rotierenden Werkzeugen in Litern pro Sekunde angegeben wird und etwa zwischen 0,5 und 10 Litern liegt und auch abhängig von der Art des Werkzeugs ist: Ein leistungsstarker Winkelschleifer verbraucht mehr Luft als ein einfacher Schrauber. Bei Druckluft-Nietpistolen oder Klammergeräten wird der Luftverbrauch in Liter pro Niete/Klammer angegeben.

Schrauben, Bohren und Schleifen mit Druckluftwerkzeugen

Bei rotierenden Druckluftwerkzeugen kann die Leerlaufdrehzahl sowie das maximale Drehmoment die Basis für den Vergleich der einzelnen Modelle bilden. Schrauber sind kleinere Werkzeuge mit geringer Leistung und ebenso wie elektrische Schrauber eine Alternative zu Schraubendrehern. Druckluft-Ratschenschrauber sind leistungsstark und bringen Drehmomente bis zu 100 Nm auf. Bei Bohrmaschinen und Winkel-Bohrmaschinen ist in der Regel die Drehzahl über ein Drosselventil regelbar, die Höchstdrehzahl ist angegeben. Man sollte darauf achten, dass die Drehrichtung nicht bei allen Modellen umkehrbar ist. Bandschleifer, Winkelschleifer und Exzenterschleifer erreichen Leerlaufdrehzahlen von beispielsweise 1.000 bis 20.000 Umdrehungen pro Minute und sind als leistungsstärkere Druckluftwerkzeuge ausgeführt; Geradeschleifer sind bis zu einer Drehzahl von beispielsweise 85.000 Umdrehungen pro Minute erhältlich.

Pistolen und weitere Druckluftwerkzeuge

Bei Ausblaspistolen, Farbspritzpistolen, Reinigungspistolen und Sandstrahlpistolen ist die Verwendung von Druckluft essenziell, das heißt, erst das Ausströmen der Luft bewirkt die gewünschte Funktion dieser Druckluftwerkzeuge. Bei einigen Reinigungspistolen ist die Richtung des Luftstroms umkehrbar, womit man auch Material absaugen kann.
Sandstahlpistolen verwendet man zum Reinigen, Aufrauen, zum Entfernen von Lack oder zum Entgraten. Druckluftnagler und Klammergeräte sind für die Anbringung von Heftklammern, Dachpappnägeln, Coilnägeln, Kabelschellen, Rundkopfnägeln oder Stauchkopfnägeln geeignet. Die Befestigungsmittel befinden sich in einer Kartusche und werden mit Hilfe von etwa zwei Litern Luft am Untergrund angenagelt. Auch Gravierstifte, Nadelentroster, Stemmhämmer und Ölnebelgeräte sind im Handel erhältliche Druckluftwerkzeuge.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Druckluftwerkzeug, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG