Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 

  Bus-Bedarf Formulare  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Bus-Bedarf Formulare“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Bus-Bedarf Formulare
^

Bus-Bedarf-Formulare zum Schutz des Fahrpersonals

Bus-Bedarf-Formulare dienen als Transportformulare nicht nur dazu, mit einer Sitzplatzliste die Sitzplatznummern mit Fahrgastnamen zu verknüpfen, wie es bei vielen Reisen der Fall ist, sondern zum Schutz aller auch dazu die Fahr- und Ruhezeiten des Fahrpersonals zu kontrollieren oder auch Störungen an dem Fahrzeug zu dokumentieren.

Der Fahrauftrag-Vordruck

Der Fahrauftrag-Vordruck ist ideal zur Auftragsannahme, wenn es um Nahreisen wie Kaffeefahrten oder Fernreisen in die Ferien geht. Der Vermieter des Omnibusses kann hier neben Ort, Datum und Uhrzeit von Abfahrt und Ankunft gleich den km-Stand bei Abfahrt und Ankunft eintragen und das Dokument zur Rechnung ergänzen, denn Auftraggeber und Auftragnehmer sind ja bereits erfasst.

Der Fahrzeugmängelbericht, die Fahrzeugstörungsmeldung

Beide Formulare sind dazu da, den Arbeitgeber nach Ende der Fahrt gewissenhaft über den Zustand des Fahrzeugs zu informieren, damit entschieden werden kann, ob das Fahrzeug in eine Werkstatt muss.

Die Kostenkontrollkarte

Mit der Kostenkontrollkarte werden die Kosten für ein bestimmtes Fahrzeug zur monatlichen Auswertung erfasst, indem man Einsatztage, gefahrene Kilometer oder auch Tankkosten einträgt. Die Karten werden von Firmen genutzt, die auf Tankkarten der Treibstoffanbieter verzichten, und sich einen eigenen Überblick verschaffen wollen.

Die Reiseanmeldung

Reiseanmeldungs-Formulare sehen meist vor, die Personalien, das Reiseziel und die Reisedauer der Teilnehmer festzulegen, sowie den Preis und Extrakosten für Zuschläge auszuweisen. Solche Formulare werden verwendet, wenn mehrere Gäste in einem Großbus zu einem Fußballspiel, einer Oper, einem Weihnachtsmarkt oder zu Messeveranstaltungen reisen.

Bus-Bedarf Formulare dokumentieren die Lenkzeiten

Busfahrer haben in der Regel eine tägliche Lenkzeit von neun Stunden mit Fahrtunterbrechungen spätestens nach 4,5 Stunden für Pausen. Die Ruhezeit sollte innerhalb von 24 Stunden elf Stunden betragen. Das sind die Richtwerte, für die es Ausnahmen gibt. Damit man den Überblick behält, wird dies über die Tachoscheibe dokumentiert. Da ältere Busse keine Tachographen besitzen, sind hier dem Fahrer Tageskontrollblätter zu überreichen, die für Fahrzeuge zwischen 2,8 und 3,5 Tonnen auszufüllen sind. Von diesen Blättern ist das letzte Blatt der Vorwoche und alle Blätter der laufenden Woche vom Fahrer mitzuführen. Auf den Tageskontrollblättern werden alle Angaben zu Lenkzeiten, Pausen und Ruhezeiten manuell erfasst.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Bus-Bedarf Formulare, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG