Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 Auswirkungen auf Lieferungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus. Aktuelle Informationen

  Autogentechnik  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Autogentechnik“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Autogentechnik
^

Autogentechnik, das selbsttätige Schweißverfahren

Die Autogentechnik ist ein traditionelles Schweißverfahren, das eine Flamme aus Sauerstoff und einem Brenngas, meist Acetylen, bildet und dauerhafte Metallverbindungen herstellt. Diese Schweißtechnik ist relativ unkompliziert und kommt ohne eine teure Ausrüstung aus.

Autogentechnik - das mobile Schweiß- und Lötverfahren

Die Autogentechnik ist ein spezielles, selbsttätiges Verfahren zur Erzeugung von Metallverbindungen durch Hitzeeinfluss. Da dieses Verfahren vergleichsweise anspruchslos ist, kommt es mit einer kleinen, transportablen Ausrüstung aus, um vollwertige Schweißarbeiten in einem kleineren Umfang zu erledigen. Die notwendigen Energiequellen Sauerstoff und Brenngas werden zu diesem Zweck in kleinen Gebinden angeboten. Elektrischer Strom, Kühlwasser oder andere Stoffe sind für die Autogentechnik nicht erforderlich. Aus diesem Grund eignet sich die Autogentechnik zur Anwendung im Innen- und Außenbereich und hat sich für Schweißarbeiten auf Baustellen seit Langem durchgesetzt.
Auch für filigrane Arbeiten in der Elektronik- und Schmuckwarenindustrie ist die Autogentechnik das bevorzugte Verfahren. Im Bereich der Fertigungstechnik wendet man die Autogentechnik in einem aufwendigeren Verfahren an, bei dem ein höherer Energiebedarf der Flamme durch große Mengen an Brennstoff und Sauerstoff sowie durch die Zufügung von Druckluft gedeckt wird.

Die verschiedenen Verfahren der Autogentechnik

Das autogene Schweißen ist nicht das einzige Verfahren, bei dem die Autogentechnik zur Anwendung kommt. Sie ist darüber hinaus geeignet zum Flammlöten, Flammhärten und Flammrichten. Das Flammwärmen und Flammstrahlen sind weitere Verfahren sowie das thermische Spritzen, das Brennschneiden und das Fugenhobeln.
Insbesondere das Flammlöten wird verbreitet angewendet, um unterschiedliche Werkstoffe miteinander zu verbinden. Flammwärmen ist ein Verfahren, das vorwiegend in der Installationstechnik eingesetzt wird, um Rohre nach Bedarf biegen zu können. Durch das Flammstrahl-Verfahren befreit man auf einfache Weise metallische Oberflächen von Rost und festen Verunreinigungen. Ein besonderes Verfahren ist das thermische Spritzen zur Oberflächenbeschichtung verschiedener Werkstoffe.

Schweißen mit Autogentechnik ist oxidationsfrei

Anders als bei anderen Schweißverfahren muss das Material bei Anwendung der Autogentechnik während der Verarbeitung nicht vor Oxidation geschützt werden. Dieser Schutz erfolgt selbsttätig durch das spezielle Verfahren. Die Flamme setzt sich dabei aus einem weißen Flammenkegel, dem Brennkegel und einem äußeren, blauen Flammenkegel, der Hüllenflamme, zusammen. Die Hüllenflamme schirmt die Schweißstelle von der sauerstoffhaltigen Atmosphäre ab und verhindert dadurch die Oxidation. Die Einstellung der Gasflamme erfolgt so, dass sie gleichmäßig brennt und der weiße Flammenkegel etwa acht bis zehn Zentimeter lang ist, wobei das Mischungsverhältnis der Gase an den Ventilen des Brenners eingestellt werden kann.

Autogentechnik - die notwendige Ausrüstung

Eine einfache Ausrüstung für die Autogentechnik ist ein Kleinschweißgerät. Für kleinere und mobile Anwendungen im Kunsthandwerk, bei Goldschmiedearbeiten, in der Feinmechanik und Dentallaboren sowie für Kfz-Reparaturen bietet der Fachhandel preisgünstige Kleinschweißgeräte an, die zum Schweißen und Hartlöten geeignet sind. Sie bestehen aus einer kleinen, wiederbefüllbaren Sauerstoffflasche mit einem Volumen bis zu einem Liter, einer austauschbaren Acetylen-Flasche, mehreren Brennern und Hochleistungsschweißdüsen und den dazugehörigen Schläuchen.
Für größere Anwendungen lässt sich die Schweißausrüstung aus großen Gas- und Sauerstoffflaschen und verschiedenen Schweiß- und Schneidbrenner-Garnituren den individuellen Anforderungen entsprechend zusammenstellen. Schneidbrenner, Schweißdüsen, Heizdüsen, Griffstücke, Flaschendruckregler, Ventile und Schläuche sind in verschiedenen Varianten einzeln erhältlich.
Notwendiges Zubehör für Arbeiten mit der Autogentechnik ist die Schweißerschutzbrille.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.