Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Ziehmesseraustrenntechnik  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Ziehmesseraustrenntechnik“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Ziehmesseraustrenntechnik
^

Mit der Ziehmesseraustrenntechnik Glasschäden professionell beseitigen

Mit einer professionellen Kfz-Werkstattausstattung ist man auf alle Eventualitäten vorbereitet, wenn es darum geht, Umsatz mit fachmännischer Leistung zu machen. Wer sich um die Behebung von Karosserieschäden kümmert, ist meist auch nicht weit davon entfernt, sich um das Autoglas zu kümmern. Hinzu kommen noch äußere Ereignisse, die die Autofahrer zu einem Besuch in ihrer Kfz-Werkstatt zwingen können. Das können etwa Hagelschäden, aber auch Stein- oder Eisschlag sein. Schon eine kleine Beschädigung der Windschutzscheibe im Sichtfeld des Fahrers führt dazu, dass die Scheibe gewechselt werden muss, weil hier Reparaturen nicht zulässig sind. Für die Schadensbeseitigung stehen mehrere Techniken zur Auswahl, wobei man nach der Ziehmesseraustrenntechnik am wenigsten Werkzeug vorhalten muss.

Das Werkzeug

Zum Austrennen des Glases an sich benötigt man ein Kfz-Ziehmesser. Ziehmesserklingen und ein Ersatzgriff sollte man zusätzlich vorrätig haben. Das Ziehmesser selbst hat meist einen zylindrischen Griff, an dessen vorderen Ende das Messer sitzt. Das Ziehmesser selbst sieht wie eine mittig um 90 Grad, also rechtwinklig abgeknickte sehr stabile Nadel aus. Da das Ziehen sehr mühsam sein kann, kann man zum Teil an dem Messergriff zusätzlich über eine flexible Verbindung einen Ziehgriff befestigen. Das Ziehmesser ist meist mit dem Nadelmesser an die 17 oder doch 13 Zentimeter lang. Für das Arbeiten zwischen der Glasscheibe und der geöffneten Motorhaube gibt es auch ganz kleine Ziehmesser, die nur ca. zehn Zentimeter lang sind. Besitzt der Griff am Ziehmesser eine Klemmschraube, ist ein Messerwechsel oder auch eine Anpassung der Messerlänge schnell möglich. Solche Ziehmesser gehören zum Profi-Handwerkzeug und werden manuell bedient. Bei einer Werkstattspezialisierung auf Autoglas, gibt es auch Druckluft-Spezialschneider.

Tipps zur Vorgehensweise

Der Laie mag sich fragen, warum er das Fahrzeug zum Experten geben soll. Das hängt damit zusammen, dass es allerlei Sachkenntnis für den Scheibentausch bedarf. So ist es erforderlich, dass das Fahrzeug absolut eben steht. Dann sind Scheibenwischer und der Windfang bei geöffneter Motorhaube sowie die Gummileiste um die Scheibe außen und der Rückspiegel innen abzubauen. Zum Teil ist auch noch die Verkleidung der A-Säule zu entfernen. Außen auf der Scheibe kann man die Haltesaugnäpfe positionieren und dann den Kleber mit dem Ziehmesser entfernen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Ziehmesseraustrenntechnik, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.