Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Spanneisen  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Spanneisen
^

Spanneisen zur mechanischen Fixierung von Werkstücken

Spanneisen dienen dazu Halbzeuge oder vorbereitete Werkstoffe zur weiteren Bearbeitung mechanisch zu fixieren. Im Prinzip unterscheidet man Spanneisen für die Verwendung an T-Nut-gerillten Werktischen (verstellbare Spannpratzen, Maschinenschraubstock-Spannpratze, einfache Spanneiden) oder an Werktischen mit glatter Oberfläche, bei denen die Spanneiseneinheit ähnlich wie eine Schraubzwinge außen am Tisch um Tischplatte und Werkstück gespannt wird (Spanneinheit oder Stufenpratze).

Zur Konstruktion

Das Spanneisen ist als mechanisches Spannelement parallel zum Werktisch entweder hinten auf einem verstellbaren Fuß oder durch eine gebogene statt gerade Form des Spanneisens auf einem fixen Fuß mit der Unterlage verbunden. Mittig findet man dann ein Loch oder Langloch oder eine Gabelform (mit oder ohne Nase), durch das dann die Spanneisendruckschraube gesteckt wird. Während der Fuß der Schraube in der T-Nut befestigt ist, läuft sie eben in einem Gewinde aus, auf welches über dem Spanneisen eine Mutter aufgeschraubt wird. Diese Mutter wird entweder mit einem Maul- oder einem Ringschlüssel bzw. wenn es eilig und viel Kraft erforderlich ist, über einen Spannhebel bedient. Je nach Form des zu bearbeitenden Werkstückes haben auch die erhältlichen Spanneisen diverse Ausgestaltungen und sind daher am vorderen Ende einfach, einfach gegröpft, mit Treppenzähnen, abgeschrägt oder mit Nase oder rundem Spannansatz ausgestattet. Ebenso gibt es auch die Spanneinheit in der Ausgestaltung einer abgestuften Version und wird dann als Stufenpratze bezeichnet.

Weitere Größenangaben

Bei einfachen Spanneisen findet man Informationen  zum Lochdurchmesser oder der Schlitzbreite bei Gabelausführungen. Diese Angaben sind wichtig, um auf die passende Spanneisendruckschraube zurückzugreifen. Zudem spielt die Länge des Spanneisens eine Rolle, weil man ja vom Fuß aus, das Werkstück so befestigen muss, dass es noch im Nutzbereich des Bohrers, Fräse oder Säge liegt – egal, ob man den Fuß in einer T-Nut befestigt ist oder unter die Werkplatte geklemmt wird. Für lange Spanneisen empfiehlt es sich oft einen zusätzlichen Spanneisenhalter zu verwenden, dessen Höhe durch eine verstellbare Feder gesteuert wird und in einer Platte ausläuft.

Das Material

Die Spanneisen werden meistens aus Materialien wie Stahl, Vergütungsstahl oder Aluminium angeboten. Vergütungsstahl besitzt aufgrund des Härtens und Anlassens eine hohe Zug- und Dauerfestigkeit.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.