Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Hauskommunikation  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Hauskommunikation“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Hauskommunikation
^

Die Hauskommunikation – für Sicherheit und Komfort

Bestandteil der Hauskommunikation sind neben Türsprechanlagen oder Haustelefonen auch Audio- und Videoanlagen zur Überwachung. Die Einsatzbereiche sind
  • nur zutrittsberechtigten Personen Zugang ins Haus zu gewähren,
  • Sprachverbindungen zwischen weit entfernten Arbeitsplätzen wie etwa Produktion und Lager zu ermöglichen,
  • Wege zu sparen,
  • die Außenanlagen zum Schutz vor Vandalismus im Blick zu haben oder
  • Laden- oder Arbeitsräume sowie Maschinen zu überwachen.

Die Hauskommunikation und die Technologie

Analoge Haus- bzw. Türsprechanlagen, auch mit Video, können heute einfach über eine Zwei-Kabel-Technologie mit dem Gegengerät verbunden werden. Alle Daten (Sprechen, Bild, Türöffner, Beleuchtung) laufen über dieses Kabel. Bei großen Hochhäusern setzt man eher auf die Funktechnologie. Die Endgeräte werden nur durch einen Elektriker mit einem versorgenden Stromanschluss in der Nähe verbunden. Es gibt auch Anlagen, die in ein Computernetzwerk eingebunden werden können.

Die Entwicklung des Haustelefons

Interessant ist, dass das Haustelefon nicht nur in der Hörervariante, sondern auch als Freisprechanlage angeboten wird, sogar mit Videounterstützung. Für Firmen und Gewerbetreibende kommt statt einer analogen Türsprechanlage eine Sprach- und Bildübertragung via Voice-Over-IP in Betracht, was den Vorteil hat, dass anstatt mehrerer Netze nur noch das Computernetz gewartet werden muss, was Kosten spart. Bild und Ton werden auf einen PC-Arbeitsplatz geleitet, womit die Anschaffung zusätzlicher Endgeräte entfällt. Zudem können solche Anlagen einfach über jeden Webbrowser konfiguriert werden.

Die Sprechanlage als Klingel

Haussprechanlagen zeichnen sich durch einen integrierten Lautgeber (Summer, Gong oder Klingel) aus. Wollen Sie den Gong tauschen, muss er technisch zur Hausanlage passen, denn Sie können zwischen elektromechanischen und elektronischen Gongs als Funkgong, Melodiegong oder Röhrengong wählen. Auf alle Fälle wird ein Klingeltransformator zwischen Klingelplatte am Eingang und Lautgeber eingebaut.

Video-Sprechanlagen

Hier gilt es, darauf zu achten, wie viele Gegensprechanlagen bzw. Video-Kameras angeschlossen werden können. Manchmal sind Ergänzungen wie Bewegungsmelder, Lichtmodule, Türlautsprecher, Kameraumschalter, Sprechstellenumschalter oder Mithörsperren ganz nützlich, müssen aber zum System passen.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Hauskommunikation, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG