Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Biegewerkzeug  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Biegewerkzeug
^

Mit dem Biegewerkzeug das Werkzeug passend machen

Mit dem Biegewerkzeug wird durch einfache Mechanik die Muskelkraft so unterstützt, dass Biegevorgänge zur Leichtigkeit werden. Biegen ist ein umformendes Fertigungsverfahren, wobei Biegen zu einer dauernden Verformung führt. Der Winkelbieger und das Bördelgerät gehören als Biegewerkzeug zum unverzichtbaren Handwerkzeug.

Der Winkelbieger

Der Winkelbieger ist ein Tischgerät und wird in den Werkstätten von Metallbaufirmen und Schlossereien verwendet. Je nach Biegegerät kann man Winkel zwischen null und 120 Grad erreichen. In den Winkelbieger wird das Werkstück gerade eingesetzt, wobei man anschließend mit einem Hebel, meist hand-hydraulisch, eine Biegung des Stückes um einen Zylinder ausführt. Winkelbieger sind für Flach-, Vierkant-, Winkel- und Rundstähle geeignet, die schmal sind und eine Höhe etwa zehn Zentimeter nicht überschreiten. Je nach Material des Werkstücks wird ein Warmbiegen wie beim Schmieden von Stählen oder ein Kaltbiegen wie bei Aluminiumprofilen vorgenommen. Man kann den Winkelbieger auch fest im Werkstattwagen einbauen.

Wer Winkelbieger nutzt

Die Werkstoffe bzw. Werkstücke, die mit dem Winkelbieger bearbeitet werden, sind oft Halbzeuge. Die Geräte werden im Maschinen- und Metallbau genutzt, auch wenn es um die Verarbeitung von Leichtmetall im Flugzeug- oder Schiffsverkehr geht. Die Chemie-, Bau-, Chemie- und Automobilindustrie verarbeitet gerne gebogene Rohre. Der Grund liegt darin, dass man Rohrverbindungen durch Bördelung oder Fittings nicht benötigt, was zu enormer Zeitersparnis in der Produktion führt.

Das Bördelgerät

Das Bördelgerät besteht aus Spannbacken und einem Pressdorn. Mit dem Bördelgerät wird der Rand eines Werkstückes, z.B. ein Rohr, winkelig gestellt, mit dem Ziel dieses Teil mit einem anderen Teil formschlüssig und dauerhaft durch Zusammenstecken, Ineinanderstecken oder gegenseitiger Umklammerung zu verbinden. In der Regel benötigt man dazu eine passende Bördelzange. Die Bördelung gerader Kanten führt hingegen zu einer reinen Biegeumformung.

Wer setzt auf Bördelgeräte?

Bördelgeräte gibt es im KFZ-Bereich für die Brems- und Hydraulikleitungen an Fahrzeugen aller Art aus Kupfer, Stahl, Aluminium oder Messing oder im Bereich Gas-, Heizung- und Wasserinstallationen für Installateure zur Bearbeitung bzw. Reparatur von Kupfer- und Leichtmetallrohren.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Biegewerkzeug, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG