Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  > Abziehwerkzeug

  Abziehwerkzeug  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Abziehwerkzeug
^

Mit dem Abziehwerkzeug befestigte Teile einfach lösen

Jede Werkstattausstattung, egal ob Kfz-Werkstatt, LKW-Werkstatt oder Schlosserei sollte über Abziehwerkzeug verfügen. Dabei handelt es sich um unter anderem um Abzieher, Innenauszieher, Kugelgelenk-Abzieher, Mutternsprenger, Trenngabeln oder auch Schrauben-Ausdreher. Das Abziehwerkzeug als Handwerkzeug erlaubt einem einen Einsatz mit bloßer Muskelkraft, wenn es darum geht, Teile, die sich zum Beispiel festgefressen haben zu lösen. So wird jede Reparatur an Radnaben zum Beispiel schnell bewerkstelligt.

Wofür man Abziehwerkzeug benötigt

Die Einsatzbereiche von Abziehwerkzeugen sind breit gestreut und definieren unter anderem auch die Beschaffenheit der einzelnen Helfer.
  • Kugelgelenk-Abzieher: Kugelgelenke abziehen – nur für Fahrzeuge mit Achslenker als Stahl-Schmiedeteil - oder für den Traggelenkaustausch an der Tragekonstruktion von PKW oder LKW;
  • Abzieher: am häufigsten eingesetzt, wenn die Radnaben-Lagereinheit ausgetauscht wird, sofern es sich um Bremstrommel-Radlager handelt; alternativ abgebrochene Schrauben oder Gewindebolzen herausziehen oder Öldichtungen lösen; Zahnräder nur, wenn zusätzlich Spindeldruckstücke verwendet werden;
  • Mutternsprenger: das Ring- oder bügelförmige Ende über die Mutter stülpen und den Bolzen bewegen (zuschrauben): ist dann die Mutter gesprengt, kann sie abgemeißelt werden. Es werden aber auch die Muttern des unteren Traggelenks am Fahrwerk eines PKW oder Transporters mit einem Mutternsprenger leicht gelöst;
  • Polklemmenabzieher: er ist relativ klein und dient dem Abziehen der Polklemmen von Batterien;
  • Zylinderbüchsen-Auszieher mit Gegenstütze für Zylinderbüchsen an Motoren;
  • Innenauszieher, die im Kugellager aufgespannt werden, bevor gezogen wird;
  • Trennvorrichtungen für Gleichlaufgelenke von Gelenkwellen oder Frontantriebswellen oder
  • langstielige Trenngabeln, wenn das Abziehen einfacher ist.

Wie funktioniert Abziehwerkzeug?

Das Abziehwerkzeug kann man sich von seiner Funktion her ähnlich einem Korkenzieher vorstellen. Mittig wird das Objekt meist mit einer Schraube fixiert. An deren Ende sitzt eine Konstruktion mit Beinen als Abstützvorrichtung. Die Schraube kann man durch die Mitte der Vorrichtung hochziehen, sodass das Objekt herausgezogen wird.
Bei der Auswahl beachten
Um das richtige Abziehwerkzeug zu erwerben, sollte man unbedingt die Spannbereiche, die Art der Öffnung und die Zahl und Funktionsweise der Stützpunkte im Auge behalten. Achten Sie zudem auch auf den Platz in der Arbeitsumgebung.

* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.