Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Winkelbohrmaschine  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Zubehör
Weitere Informationen zum Thema Winkelbohrmaschine
^

Mit der Winkelbohrmaschine auch schwer zugängliche Stellen erreichen

Winkelbohrmaschinen zeichnen sich dadurch aus, dass das Bohrfutter im 90 Grad Winkel zum Gehäuse angeordnet ist oder mit einem verstellbaren Gelenk versehen ist.  Auf diese Weise können mit diesen handgeführten Maschinen auch Bohrungen oder Verschraubungen an schwer zugänglichen Stellen vorgenommen werden.

Arten von Winkelbohrmaschinen

Winkelbohrmaschinen sind in 90 Grad-Winkel-Ausführung erhältlich oder mit einem Gelenk zur Einstellung des Bohrwinkels. Die starren 90 Grad-Ausführungen sind vor allem bei kraftvolleren Winkelbohrmaschinen zu finden, während die verstellbaren Winkelbohrer oftmals kleiner bauende und antriebsschwächere Hand-Akkubohrer sind. Winkelbohrmaschinen sind als reine Bohrmaschinen oder auch als Bohrschrauber erhältlich. Bohrschrauber verfügen über eine Einstellmöglichkeit der Umdrehungszahl und können sowohl für Bohrarbeiten, als auch das Ein/Ausdrehen von Schrauben verwendet werden. Winkelbohrmaschinen sind entweder als Akkumodelle mit kabelloser Stromversorgung oder als kabelbetriebene Modelle erhältlich. Die Leistungsfähigkeit von Akkumodellen wird mit der Akkuspannung in Volt (V) und der Akkuspeicherfähig in Amperestunden (Ah) angegeben. Bei Modellen mit Stromversorgung über Kabel geben die Hersteller die Leistungsaufnahme der Bohrmaschine in Watt (W) an.

Ausstattung und Qualitätsmerkmale

Neben den reinen elektronischen Leistungsmerkmalen (Leistung, Umdrehungsanzahl, Speicherfähigkeit des Akkus) unterscheiden sich Winkelbohrmaschinen hinsichtlich ihrer Ausstattungsmerkmale und der Fertigungsqualität des Gehäuses sowie den verwendeten Komponenten. Ein Winkelbohrer kommt immer dann zum Einsatz, wenn es darum geht, Schraub- oder Bohrarbeiten auf engem Raum oder an schwer zugänglichen Stellen durchzuführen. Ein entscheidendes Merkmal ist daher die geringe Bauhöhe des Gehäuses im Bereich des Schraubenkopfes/des Bohrfutters. Je kompakter die Bauweise, desto variabler kann der Bohrer eingesetzt werden.

Entscheidend sind auch die möglichst ergonomische Ausführung des Gehäuses und das Gesamtgewicht der Maschine, um ein müheloses Arbeiten zu gewährleisten. Sonderfunktionen der Elektronik bestimmen entscheidend über die Qualität und damit auch den Verkaufspreis. Hochwertige Modelle verfügen über eine Einstellmöglichkeit der Drehzahl, Motorbremsen zum gleichmäßigen Anziehen von Schrauben oder einem Links/Rechts Getriebe für Schraubarbeiten. Die Verstellbarkeit der Drehzahl ist entscheidend, wenn man mit einem Gerät sowohl Bohren, als auch Schrauben will, da diese Arbeitsvorgänge unterschiedliche Drehzahlen erfordern. Die elektronische Ausstattung, vor allem bei akkubetriebenen Modellen, ist ein weiteres, wesentliches Unterscheidungsmerkmal: Je höherwertige und leistungsfähiger der Akku ist, desto länger ist die Betriebsdauer und desto stärker die Bohr- oder Schraubleistung. Elektronische Schutzfunktionen und eine schnelle Wiederaufladung des Akkus zeichnen zudem hochwertige Modelle aus.

Die Befestigung der Bohr- oder Schraubeinsätze

Winkelbohrmaschinen können über das sogenannte Bohrfutter mit Bohrern oder Schraubeinsätzen versehen werden. Die Hersteller verwenden hierbei entweder eigene Befestigungssysteme oder ein herkömmliches Bohrfutter, welches die Werkzeuge mit einem Klemm-Mechanismus unter Zuhilfenahme eines Spannschlüssels einklemmt. Von Vorteil für einen schnellen Wechsel der Einsätze sind werkzeuglose Steckverbindungen.

* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.