Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Bohrkrone  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Bohrkrone“
Überbegriffe
Holzbohrkrone
mit einer Holzbohrkrone sind große Durchmesser z. B. für Rohre kein Problem.
Diamantbohrkrone
zur Verwendung im Nassschnitt, auch für mittlere Armierung geeignet.
Diamant­fliesenbohrkrone
besonders geeignet für Fliesen, Feinsteinzeug, Porzellan, Naturstein
HM-Fliesenbohrkrone
Bohrkronen für Fliesenlochbohrer aus Hartmetall
Hammerbohrkrone
zweiteilige Bohrkrone aus Hartmetall mit Spezialgewinde für den Einsatz in Bohrhämmern.
Kernbohrer
zur Verwendung in der Metallbearbeitung, Einsetzbar in Magnetständer- und Säulenbohrmaschinen.
Durchbruchkrone
der praktische Bohrer mit zusätzlichen Raumzähnen für Beton, Mauerwerk oder Naturstein.
Lochsäge
diese Gerät ist ideal für runde, passgenaue und großkalibrige Bohrungen.
Bohrkronen­aufnahmeschaft
Werkzeughalter zur Aufnahme von Bohrkronen
Hohlbohrer
Bohrköpfe mit einem integrierten Längskanal. Sie ermöglichen das Bohren und gleichzeitige Reinigen der Bohrlöcher in einem Arbeitsschritt.
Vollbohrkrone
besonders für Beton geeignet
Zubehör
Bohrkronenrohr
Bohrrohre zur Bestückung von Bohrkronen
Bohrkronen­wechselmodul
Zum Kernbohren in allen Arten von Beton
Weitere Informationen zum Thema Bohrkrone
^

Bohrkrone für saubere und exakte Kernbohrungen

Die Bohrkrone ist eines der wichtigsten Werkzeuge in der Bauinstallation, denn sie schneidet große, runde Öffnungen in Wände, um später Steckdosen, Schalter und Verteiler darin zu befestigen oder Rohre hindurch zu führen. Größere und kleinere Öffnungen lassen sich mit Hilfe einer geeigneten Bohrkrone in jedes Material schneiden, so dass dieses Werkzeug vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Handwerk findet.

Bohrkrone – vielfältiges Zubehör für elektrische Bohrmaschinen

Die äußere Form der Bohrkrone ist der einer Lochsäge ähnlich. Beide Werkzeuge werden durch einen zentrierten Bohrer unterstützt und bestehen aus einem zylindrischen Hohlkörper. Im Unterschied zur Lochsäge weist die Bohrkrone keine Sägezähne am unteren Rand auf, sondern Schneidplatten und ist daher eher mit einer Fräse vergleichbar. Die Bohrkrone ist ein Zubehör-Werkzeug für elektrische Bohrmaschinen und Bohrhämmer. Sie ist daher im oberen Bereich mit einem für das individuelle System der Bohrmaschine ausgelegten Anschluss oder einem Universal-Anschluss für die meisten Bohrmaschinen-Marken ausgestattet.
Mit einer Bohrkrone lassen sich Löcher in entsprechender Größe in fast alle Materialien schneiden. Spezielle Bohrkronen werden für die Bearbeitung von Glas, Fliesen, Metall, Holz, Gestein und Metall angeboten. So gibt es z. B. Holzbohrkronen, Diamantbohrkronen oder Hammerbohrkronen. Sie sind in vielen Bereichen des Handwerks hilfreich zum Beispiel im Fliesenlegerhandwerk, in der Sanitärinstallation, der Elektroinstallation, der Schlosserei und nicht zuletzt in der Holzbearbeitung. Um Löcher für vielfältige Anwendungen schneiden zu können, sind einzelne Bohrkronen in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Funktionsweise der Bohrkrone

Im Gegensatz zu Bohrköpfen für Tiefenbohrungen, die das durchbohrte Material zerkleinern und ausspülen, schneidet eine Bohrkrone einen festen Kern aus dem Material heraus. In der Mitte der zylindrischen Bohrkrone befindet sich ein fest verankerter Führungsstab in Form eines Rundstahls oder eines Spiralbohrers, der zur fixen Zentrierung des Bohrausschnitts dient und gewährleistet, dass die Bohrkrone während der Bohrung nicht verläuft. Der untere Rand der Bohrkrone ist mit Schneidplatten aus einem speziellen Hartmetall versehen. Setzt man die Bohrkrone mit dem Führungsstab mittig auf den vorgesehenen Ausschnitt auf, fräst sie sich in das Material. Die Tiefe der Bohrung ist durch die Länge der Bohrkrone begrenzt, da sie an der oberen Seite geschlossen ist. Kleinere Bohrtiefen sind variabel möglich. Ist eine größere Tiefe erforderlich, so muss nach dem Ausbrechen des ersten Bohrkerns eine weitere Bohrung erfolgen.

Bohrkrone in der Holzbearbeitung – der Forstnerbohrer

Eine spezielle Form der Bohrkrone für Bohrungen mit einem großen Durchmesser in Holz ist der Forstnerbohrer. Er ist in verschiedenen Größen erhältlich. Mit dieser Bohrkrone werden unter anderem Aufnahmebohrungen, so genannte Sacklöcher, für Topfscharniere in Möbeln hergestellt, aber sie eignen sich auch für Durchbohrungen. Der Forstnerbohrer hat nicht, wie andere Bohrkronen, die Form eines zylindrischen Hohlkörpers, sondern ist ein massiver Bohrkopf mit einer kurzen, zentrierten Spitze und breiten, seitlich angebrachten Schneidkörpern.

Die Bohrkrone für besonders harte Materialien

Für besonders harte Materialien wie Glas, hartes Gestein oder Metall wird die Bohrkrone aus einem speziell gehärteten Metall hergestellt und ist am Bohrrand mit Hartmetall-Schneidplatten, HM-Staub oder Diamantsplittern besetzt. Für die Durchbohrung von Holz und Kunststoff eignet sich eine Holzbohrkrone.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.