Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Pneumatikventile  Zum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Pneumatikventile“
Überbegriffe
Wegeventile nach Betätigungsart

Wegeventile nach Betätigungsart

Weitere Informationen zum Thema Pneumatikventile
^

Mit Pneumatikventilen die Druckluft regulieren

Druckluft dient in der Pneumatik dazu, die Kraft vom Antrieb zum Endgerät zu übertragen. Mit technischen Bauteilen wie Pneumatikventilen wird dabei der Leitungsdurchfluss gesteuert, so dass ein pneumatisches Regel- und Leitsystem entsteht. Die Verwendung erfolgt in Bremssystemen von Fahrzeugen, an Reifenwechselmaschinen, in Heizungssystemen von Gebäuden, in pneumatischen Messsystemen, in der konventionellen Maschinen- und Anlagentechnik, und in Press- bzw. Hubwerkzeugen. Wichtige Kriterien sind für die Auswahl der Betriebsdruck, das geeignete Medium, die mögliche Durchflussmenge und der Temperaturbereich.

Zur Funktionsweise eines Pneumatikventils

Als Beispiel gehen wir von einem Durchgangsventil aus: wenn wir uns eine Rohrleitung vorstellen, wird an einer Stelle senkrecht ein Drehgriff zur Regulierung des Durchflusses mit dem Verschlussteil, auch Absperrkörper genannt, welcher die Rohrleitung absperren kann, angebracht. Durch die verschiedenen Stellungen je nach Drehbewegung kann ein Ventil einen gleichmäßigen Durchfluss erzeugen und arbeitet genauer als ein Kugelhahn oder eine Klappe bzw. ein Schieber. Lässt sich das Ventil mit einer 90-Grad-Drehung am Griff verschließen, spricht man von Notaus-Ventilen. Wenn sich der Zufluss und der Abfluss im rechten Winkel schneiden, dann handelt es sich um ein Eckventil.

Verschiedene Absperrkörper

Je nach Absperrkörper werden die Pneumatikventile unterschieden in
  • Tellerventile
  • Rohrventile
  • Kolbenventile,
  • Quetschventile mit schlauchförmigem Absperrkörper,
  • Nadelventile, wobei ein Kegel gegen eine ringförmige Öffnung gerichtet ist oder
  • Kugelventile.

Zur Steuerung

Es gibt verschiedene Wege Pneumatikventile, die sehr oft Sperrventile sind, anzusteuern. Dadurch, dass sie meist in Maschinen und Anlagen eingebaut sind, werden elektrische (magnetische) und pneumatische Ventile vor mechanischen und manuellen Ventilen bevorzugt. Neben der Aufgabe die Druckluft zu regeln, sind Pneumatikventile auch dazu da, Druck zu regeln, zu begrenzen oder auch proportional auszugleichen.

Pneumatikventile nach der Bezeichnung NO und NC

In Heizkreisverteilern sind Pneumatikventile eingebaut, die stromlos offen, also normaly open für „NO“ oder stromlos geschlossen für normaly closed „NC“ sind. Die Abkürzung sagt damit etwas über die Basiseinstellung des Ventils aus und gibt es auch bei elektrischen, d.h. magnetgesteuerten Ventilen.

* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.