Home » Referenzen » Einfach verbunden: Aus dem ERP-System direkt zum B2B-Marktplatz

Praxisvortrag der MVV Energie AG

Einfach verbunden: Aus dem ERP-System direkt zum B2B-Marktplatz

Die MVV Energie AG hat bereits 2002 erkannt, wie wichtig effiziente Prozesse im Einkauf sind und seitdem ihr E-Procurement-System stetig weiterentwickelt. Mit der Anbindung von Mercateo hat der Energieversorger die ideale Lösung auf dem Weg zum Einkauf 4.0 gefunden.

Mittels E-Procurement kann der Beschaffungsprozess, innerhalb eines Unternehmens deutlich effizienter gestaltet werden. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine fertige Lösung, sondern um ein dynamisches System, das den unternehmensspezifischen Ansprüchen entsprechend aufgebaut wird. Ziel ist es, durch einen durchgängigen elektronischen Ablauf den aufwändigen klassischen Beschaffungsprozess abzulösen und die Transparenz im Einkauf zu erhöhen.

Aufbau eines unternehmensspezifischen E-Procurement-Systems

Die MVV Energie begann bereits 2002, sich intensiv mit dem Thema E-Procurement auseinanderzusetzen. „Mit Mercateo lassen sich unsere Beschaffungsprozesse flexibel und effizient im Sinne von Industrie 4.0 abbilden“, erklärt Marcus Eisele. Um den Aufwand bei der Beschaffung zu minimieren und effiziente Prozesse innerhalb der Supply Chain zu etablieren, entschied sich die MVV Energie für Mercateo Connect. Die Umsetzung des Projekts wurde binnen drei Monaten zunächst für den Standort Mannheim realisiert. Via Open Catalog Interface (OCI) wurde der B2B-Marktplatz direkt mit dem SAP-SRM verbunden. Die Kataloge der 15 Stammlieferanten wurden auf Mercateo integriert. „Unsere Bedarfsanforderer springen heute direkt aus dem SRM-System auf den Marktplatz oder in einen der PartnerWebshops von Mercateo und haben Zugriff auf alle für den jeweiligen Fachbereich freigegebenen Kataloge – prozesstechnisch ist diese Lösung ideal für die digitale Vernetzung mit unseren Lieferanten“, erklärt Marcus Eisele.

Unsere Bedarfsanforderer springen heute direkt aus dem SRM-System auf den Marktplatz oder in einen der Partner-Webshops von Mercateo und haben Zugriff auf alle für den jeweiligen Fachbereich freigegebenen Kataloge – prozesstechnisch ist diese Lösung ideal für die digitale Vernetzung mit unseren Lieferanten.Marcus Eisele, Gruppenleiter Beschaffungsprozesse und -controlling

Automatisierte Prozesse und Reduktion der Kleinstbestellungen

Spezifische Produkte können über Stammlieferanten bestellt werden, die ebenfalls über die Plattform erreichbar sind. Die Artikelsuche erfolgt dabei katalogübergreifend und bietet so volle Transparenz über das Angebot und den Preis. Zudem übernimmt Mercateo die Kreditorenrolle. Eines der Hauptziele der MVV Energie war die deutliche Reduzierung der Kleinstbestellungen. „Seitdem wir Mercateo nutzen, benötigen wir nicht mehr hunderte verschiedener Lieferanten, sondern können mit einer Plattform unseren C-Teile-Bedarf nahezu vollständig abdecken“, erklärt Marcus Eisele. Bestell- und Rechnungsdaten müssen nicht mehr manuell übertragen werden, sondern gelangen automatisch ins System. Die Lösung wurde anschließend auf weitere Standorte und Unternehmen der MVV-Gruppe mit z. T. eigenen SAP-Systemen übertragen. Von den ca. 35.000 Bestellungen pro Jahr im Zentraleinkauf der MVV Energie wird bereits heute etwa jede vierte über Mercateo abgewickelt. „In den kommenden Jahren sollte es jede dritte Bestellung sein“, prognostiziert Marcus Eisele.

Präsentationsmaterial herunterladen:

Sie möchten die Präsentation zu diesem Praxisvortrag sowie Material zu weiteren Referenzen als PDF erhalten? Dann nutzen Sie hier die Möglichkeit zum Download.

 

 

Über das Unternehmen

 
logo_SAG
Der börsennotierte MVV Energie Konzern gehört zu den führenden Energieunternehmen in Deutschland. Die lokal und regional verankerte Unternehmensgruppe besetzt alle wesentlichen Stufen der Wertschöpfungskette bei der zuverlässigen Versorgung mit Strom, Wärme, Gas und Wasser und zählt in Deutschland zu den größten Betreibern thermischer Abfallverwertungs- und Biomasseanlagen. Die Unternehmensstrategie ist auf mittel- und langfristiges, profitables Wachstum ausgerichtet, dabei setzt die Gruppe auf Regionalität, Effizienz und Nachhaltigkeit.
Rechtsform: Aktiengesellschaft
Gründung: 1999
Branche: Energieversorgung
Hauptsitz: Mannheim
Vorstand: Dr. Georg Müller, Udo Becker, Ralf Klöpfer, Dr. Hansjörg Roll
Mitarbeiterzahl: 5.300 (2014/2015)
Jahresumsatz: 3,4 Mrd. € (2014/2015)
Website: www.mvv-energie.de
Teilen: