Home » Presselounge » Pressemitteilungen » Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 für die Mercateo Gruppe

Profitabel gewachsen, international expandiert

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 für die Mercateo Gruppe

Die Mercateo Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Für das Jahr 2018 weisen die vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 285 Mio. Euro aus. Der Net Revenue wurde im Vergleich zum Vorjahr um ca. 18 Prozent auf knapp 35 Mio. Euro bei gleichzeitig positivem Jahresüberschuss gesteigert. Mercateo beschäftigt in Deutschland und 13 weiteren europäischen Ländern 550 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 betreibt Mercateo den mittlerweile größten B2B-Marktplatz Europas. Die Unite Network AG ist seit 2018 ein eigenständiges Unternehmen der Mercateo Gruppe und betreibt die anbieterneutrale B2B-Vernetzungsplattform unite.eu.

„2018 haben wir nicht nur technologisch, sondern auch in unserer Unternehmensstruktur wichtige Voraussetzungen für zukünftige Aktivitäten geschaffen“, erklärt Mercateo Vorstand Peter Ledermann, zuständig für Personal und Finanzen. „Durch eine Teilbetriebsausgliederung des Handelsgeschäfts aus der Mercateo AG haben wir dieses klar vom Netzwerkgeschäft getrennt. Dabei wurde die Mercateo AG zur Unite Network AG umfirmiert und die Botschaft an den Markt gegeben: Der Mercateo Handel mischt sich nicht ins Netzwerkgeschäft ein; Mercateo Unite ist eine neutrale Plattform.“
Zur Entwicklung der Finanzzahlen kommentiert Ledermann: „Wir sind in 2018 wie in den Vorjahren profitabel gewachsen und verzeichnen das Wachstum an den richtigen Stellen: Der Umsatzanteil der vertrieblich betreuten Kunden ist in 2018 abermals gestiegen. Und auch international konnten wir erneut eine erfolgreiche Entwicklung verbuchen.“

Die Vernetzungsplattform Mercateo Unite ist nicht nur in Deutschland erreichbar, sondern über API-Schnittstellen auch in Österreich, Großbritannien, den Niederlanden und Frankreich vertreten. Neben SAP Ariba konnten 2018 weitere Unternehmen als Schnittstellenpartner gewonnen werden, darunter Opus Capita und Jaggaer.

„Auch in 2019 wollen wir unser profitables Wachstum fortsetzen und das internationale Geschäft weiter ausbauen“, blickt Vorstand Ledermann ins neue Jahr. „Außerdem werden wir das Vernetzungspotenzial unserer Kunden und Anbieter noch stärker nutzen und mit Unite als Infrastruktur unterstützen. Des Weiteren sollen die jetzigen Kooperationen ausgebaut und weitere Partner integriert werden.“

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein und erhalten Sie unsere Pressemitteilungen zukünftig per E-Mail. Gern können Sie in Ihrer Anmeldung Themenschwerpunkte angeben.
In den Presseverteiler eintragen »