Home » Karriere » Mercateo intern » Mercateo Mitarbeiter fördern Frauen in der IT

Mercateo Mitarbeiter fördern Frauen in der IT

Der Anteil der Frauen in der IT ist gering, weshalb es sich die Initiative „Women in Big Data“ in München zur Aufgabe gemacht hat, die Vielfalt in diesem Bereich zu stärken. Ende März 2019 trafen sich dazu bei einem Meetup im Globe Business College in München über 90 Teilnehmerinnen aus verschiedenen Ländern, um sich über aktuelle Themen zu informieren. „Wir möchten mehr weibliche Talente für den Bereich Big Data & Analytics gewinnen und ihnen helfen, sich zu vernetzen, zu engagieren und sich beruflich weiterzuentwickeln“, erläutert Astrid Neumann, eine der Organisatorinnen der Initiative. Sie arbeitet als Personalreferentin bei Mercateo in München und brachte ihre Kollegen Sabina Kofler und Stefan Rothermel mit. In ihrem Vortrag zum Thema agiles Arbeiten und Scrum präsentierten beide, wie Vielfalt bei Mercateo umgesetzt wird.

Was bedeuten Agile und Scrum?

Sabina Kofler ist Agile-Coach und Scrum-Master bei Mercateo, als Head of Agile begleitet Stefan Rothermel das agile Projektmanagement in der IT-Abteilung. In ihrem Vortrag „A marriage in heaven: agile methodologies meet advanced analytics“ stellten sie die Vorteile agiler Methoden vor. Agiles Arbeiten erlaubt einen hohen Grad an Flexibilität, damit Teams sich schnell auf veränderte Bedingungen einstellen können. Dabei werden möglichst viele Aufgaben in Sub-Teams delegiert. Diese arbeiten gemeinsam, auch über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg, an Lösungen und Aufgaben. Die vielleicht bekannteste Vorgehensweise zur Organisation agiler Teams heißt Scrum. Die von Jeff Sutherland und Ken Schwaber entwickelte Scrum Methode ist sehr beliebt und auch außerhalb der IT-Entwicklung weit verbreitet. Aufgaben werden in kleine Zwischenschritte aufgeteilt, Aufwand sowie Anforderungen bewertet, bevor Aufgaben in definierten Zyklen abgearbeitet werden. Dadurch entstehen ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess und eine Balance zwischen konzentriertem Arbeiten und beständiger Innovation.


Mercateo Personalreferentin Astrid Neumann (l.) mit ihren Mitstreiterinnen der Initiative „Women in Big Data“. Foto: Veranstalter

Vielfalt in Teams

Dass Vielfalt in Teams ein wichtiger Vorteil ist, machte Sabina in ihrem Vortrag deutlich. „Teams, die zu einem Großteil von Männern gebildet werden, neigen dazu, sich stark auf die Technik zu fokussieren. Wenn mehr Frauen in den Entwicklerteams eingebunden werden, wird das fachliche Wissen häufig um eine soziale Komponente erweitert. Das fördert das Miteinander und verändert es positiv.“ Das konnte Stefan Rothermel bestätigen, der sich ebenfalls für Vielfalt in Teams ausspricht. Die Präsentation der beiden Agile-Profis wurde von den Teilnehmerinnen gut aufgenommen und war nach den Vorträgen beim Netzwerken ein großes Thema. Sabina und Stefan beantworteten noch viele spannende Fragen der Teilnehmerinnen.
Hast du Lust auf agiles Arbeiten? Dann komm zu Mercateo und bewirb dich jetzt.

Teilen: 

Mercateo Newsfeed - Bleiben Sie informiert!

Messen, Vorträge, Presseartikel, Webinare oder Internes - über Mercateo gibt es immer etwas zu berichten. Abonnieren Sie den Mercateo Newsfeed und erfahren Sie per RSS-Feed stets, was gerade aktuell ist. Hier anmelden.