Home » B2B Radar » Grenzüberschreitende Wertschöpfungsketten neu organisieren

Grenzüberschreitende Wertschöpfungsketten neu organisieren

„Die Verwundbarkeit in der Lieferkette bei grenzüberschreitenden Zulieferern spielte während der Krise eine große Rolle. Wir werden in den nächsten Monaten sehr stark über Diversifizierung in unseren Lieferketten und Märkten nachdenken müssen,“ sagt Dr. Stefan Mair, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI e.V.). Im heutigen Interview haben wir mit ihm über grenzüberschreitende Wertschöpfungsketten, Außenhandel und den Status quo der Industrie gesprochen. Außerdem:

  • Markttrends: Update der Volumenentwicklung der Mercateo B2B-Plattform in 7 EU-Ländern im Vergleich zu Deutschland.
  • B2B News: Hintergrundinformationen und Reaktionen auf das Außenwirtschaftsgesetz und ein Ausblick auf die Zukunft von Lieferketten.
  • Mercateo Initiativen: So funktioniert qualitätsgeprüftes Lieferantenmanagement. Außerdem: Wie Wertschöpfung durch Kooperation und Digitalisierung gelingt.
  • Experten-Interview

    Dr. Stefan Mair, Mitglied der Hauptgeschäftsführung Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI e.V.)

    B2B-Radar SpotifyB2B-Radar Apple PodcastsB2B-Radar DeezerB2B-Radar Google PodcastsB2B-Radar Amazon Music


    Die nächste Folge hören Sie am 9. Juli 2020.

    Mercateo Markttrends

    Die untenstehende Grafik zeigt den Überblick über die Volumenentwicklung der Mercateo B2B-Plattform in sieben europäischen Schlüsselländern seit Anfang März. Die Grafik haben wir zum ersten Mal im Mai gezeigt, heute blicken wir auf ein Update der Zahlen. Wie damals dient der Bezug auf Deutschland als 100-Prozent-Referenz statt absoluter Zahlen als Lösung für die Frage, nach welchen Richtlinien wir als Plattformunternehmen die Veröffentlichung makroökonomisch ggf. relevanter Daten mit den für uns als Unternehmen geltenden Offenlegungshindernissen in Einklang bringen. Das Update zeigt, dass die Länder im Vergleich zu Deutschland aktuell dicht beieinander liegen. Lediglich das Vereinigte Königreich zeigt größere Ausschläge. Innerhalb der Volatilität des Tagesgeschäfts sieht man einen Anstieg für Frankreich, dieser hat jedoch vermutlich keinen Bestand.

    Volumenentwicklung Mercateo B2B-Plattform in 7 EU-Ländern

    B2B News


    Mercateo Initiativen

  • Vertrauen und Verlässlichkiet bei Lieferanten
  • Wir setzen auf qualitätsgeprüfte Lieferanten über Landesgrenzen hinweg. Erfahren Sie, wie Mercateo verlässliche Partnerschaften mit Lieferanten entwickelt und pflegt. Mehr zum Managed Supply.

  • Wertschöpfung durch Kooperation und Digitalisierung
  • Mit dem Netzwerk unite.eu arbeiten wir dafür, dass die leistungsfähigen Strukturen, auf denen die deutsche und die europäische Wirtschaft aufbauen, durch Digitalisierung weiter gestärkt werden. Erfahren Sie jetzt mehr darüber, wie Wertschöpfung in Zukunft durch Kooperation entsteht.

    Die nächste Ausgabe des B2B-Radars lesen und hören Sie am 9. Juli 2020.

    Wir sind interessiert an Ihren Themen

    Welche Themen möchten Sie in der nächsten Zeit hier lesen?

    Ihr Themenwunsch



    Sie haben darüber hinaus Anregungen, Vorschläge oder Kritik? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung an radar@mercateo.com und gehen gerne in unseren künftigen Beiträgen drauf ein.


    Teilen: 

    Mercateo Newsfeed - Bleiben Sie informiert!

    Sie möchten informiert werden, wenn es hier etwas Neues gibt? Abonnieren Sie den Mercateo Newsfeed! Auch über Veranstaltungen, Vorträge, Presseartikel, Webinare oder Internes halten wir Sie per RSS-Feed auf dem Laufenden. Hier anmelden.