Home » B2B Radar » Digitalisierung im Einkauf – jetzt, statt irgendwann

Digitalisierung im Einkauf – jetzt, statt irgendwann

„Digitalisierung sollte kein Selbstzweck sein, sondern das Unternehmen erfolgreicher machen“, sagte Torben Link im heutigen Podcast. Der Einkaufsleiter von Steinbeis Papier gibt einen detaillierten Einblick in Digitalisierungsthemen aus dem operativen und strategischen Einkauf. Unsere Plattformdaten betrachten heute ein Update zur Entwicklung der B2B-Einkaufsaktivität in den einzelnen Bundesländern. In den Insights teilen Mercateo Vertrieb und Projektmanagement Erfolgskriterien für Digitalisierungsprojekte. Und auch die B2B News und unsere Mercateo Initiativen haben damit zu tun.

Experten-Interview: Torben Link, Einkaufsleiter bei der Steinbeis Papier GmbH

Den nächsten Podcast hören Sie am 4. Juni 2020.

Mercateo Plattformdaten

Als wir im April die Entwicklung der B2B-Einkaufsaktivität in den einzelnen Bundesländern veröffentlichten, war die Wirkung des Lockdowns in tiefroten Zahlen ablesbar. Unsere heutige Auswertung blickt wiederum auf den Trend der letzten vier Wochen und zeigt ein positives Bild: Über alle regionalen Unterschiede hinweg ist ein Aufwärtstrend ablesbar.

Aus unserer Saisonanalyse sehen wir, dass diese Effekte je nach Bundesland durch unterschiedlich beginnende Pfingstferien und Feiertage noch gedämpft werden. Die Statistik lässt auf eine weitere Verstärkung des positiven Trends ab Mitte Juni hoffen.

Trend B2B-Einkaufsaktivität nach Bundesländern

Mercateo Insights

In Digitalisierungsprojekten muss nicht nur die Technik funktionieren. Wir haben im Mercateo Vertrieb und Projektmanagement nachgefragt, worauf es noch ankommt:

„Die Chemie muss passen.“ Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht und ein positives Bauchgefühl auf beiden Seiten ist oft die Grundlage. Umso mehr erfordert die aktuelle Situation Fingerspitzengefühl, wenn es darum geht, in Videokonferenzen die Zwischentöne zu hören.

„Kommunikation ist alles – und dafür müssen die richtigen Leute am Tisch sitzen!“ Alle Beteiligten gehören an einen Tisch. Wenn im Digitalisierungsprozess die Fachabteilung eine entscheidende Rolle spielt, dann sollte ein Vertreter der Abteilung einbezogen werden, selbst wenn er keine endgültige Entscheidungsbefugnis hat. Wenn alle die Ziele der Digitalisierung kennen und von den Vorteilen überzeugt sind, dann klappt auch die Einführung im Unternehmen leichter.

„Das Timing muss passen.“ Für viele Unternehmen ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt dafür, auf der Roadmap der Digitalisierung voranzuschreiten. Andere zögern und müssen oder wollen ihre Prioritäten woanders setzen. Um den richtigen Zeitpunkt zu wählen, sollte man nicht außer Acht lassen, dass Digitalisierung an anderer Stelle Kapazitäten freisetzt.

„Beobachten Sie den Wettbewerb.“ Wo steht das Unternehmen, welche Lösungen bietet der Markt? Wenn da zwei Puzzlestücke zusammenpassen, sollte man nicht zu lange zögern, da Marktentwicklungen nicht aufzuhalten sind.

„Motivation auf beiden Seiten treibt das Projekt voran.“ Der Wille zur Digitalisierung auf Kundenseite und die Überzeugung auf Anbieterseite, genau die richtige Lösung für den Kunden anbieten zu können, beschleunigen das Voranschreiten des Anbindungsprozesses.

„Organisation und Nachhaltigkeit im gegenseitigen Austausch prägen die Dauer des Erfolgs.“ Digitalisierung ist ein Prozess, der von beiden Seiten auch langfristig betreut sein will. Das „Controlling der Zielerreichung“ muss gewährleistet sein.

„Mitarbeiter müssen abgeholt werden, denn Veränderung beginnt im Kopf.“ Eine Anbindung wird erst mit deren Nutzung zum Erfolg. Voraussetzung dafür ist, dass Veränderungsbereitschaft bei allen Betroffenen im Unternehmen vorhanden ist. Es ist wichtig, die Anwender rechtzeitig zu informieren und in die Bedienung der Lösung einzuweisen. Schnelle Erfolge auf Nutzerseite steigern die Akzeptanz sowie die Durchdringung im Unternehmen (Viralität).

B2B News


Mercateo Initiativen

  • Rückblick auf die Online-Konferenz indirekter Einkauf
  • Einkaufsexperten diskutierten am 12. Mai 2020 bei der 3. Online-Konferenz Indirekter Einkauf (OKIE), wie Unternehmen die Corona-Krise mithilfe von Plattformen meistern. Jetzt die Aufzeichnung anschauen!

  • Mercateo Rollout-Management
  • Damit Ihr Digitalisierungsprojekt zu einem Erfolg in Ihrem Unternehmen wird, unterstützen wir bei Mercateo Sie mit einem professionellen Rollout-Management. Mehr Informationen hier.

    Die nächste Ausgabe des B2B-Radars lesen und hören Sie am 4. Juni 2020.

    Wir sind interessiert an Ihren Themen

    Welche Themen möchten Sie in der nächsten Zeit hier lesen?

    Ihr Themenwunsch



    Sie haben darüber hinaus Anregungen, Vorschläge oder Kritik? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung an radar@mercateo.com und gehen gerne in unseren künftigen Beiträgen drauf ein.



    Teilen: 

    Mercateo Newsfeed - Bleiben Sie informiert!

    Sie möchten informiert werden, wenn es hier etwas Neues gibt? Abonnieren Sie den Mercateo Newsfeed! Auch über Veranstaltungen, Vorträge, Presseartikel, Webinare oder Internes halten wir Sie per RSS-Feed auf dem Laufenden. Hier anmelden.