Diesen Newsfeed abonnieren

Home » Aktuelles

Nachhaltig & kostenbewusst – was der öffentliche Einkauf leisten muss

20 Jahre Mercateo

Lösung Was haben Harry Potter, DJ Ötzi und Mercateo gemeinsam? Im Jahr 2000 begann ihreErfolgsgeschichte. Seit 20 Jahren revolutioniert Mercateo nun schon die Beschaffung im B2B – Zeit, einen Blick zurückzuwerfen in die Zeit des Mercateo Shops in Zebraoptik, der Bootcut Jeans und der eher – sagen wir – praktisch eingerichteten Büros. Beitrag auch auf:            

Hardware for Future

Mercateo intern Für Homeschooling braucht man einen Rechner. Punkt. Genau der fehlt aber vielen Leipziger Schülern zuhause. Der Leipziger Verein "Hardware for Future" hilft und bereitet gespendete PCs für genau diese Kinder wieder auf, um digitale Teilhabe zu ermöglichen. Einer der Initiatoren des Vereins ist Mercateo Mitarbeiter Jan Fucks. Beitrag auch auf:         

Mercateo seit 20 Jahren digitaler Vorreiter

Pressemitteilungen Mercateo feiert 20-jähriges Firmenjubiläum. Im Jahr 2000 von Vorstand Dr. Sebastian Wieser in München gegründet, überlebte das einstige Startup die New-Economy-Blase zur Jahrtausendwende und ist zu Europas führendem B2B-Marktplatz geworden. Mehr als 100.000 Unternehmen in 14 Ländern Europas haben ihren indirekten Einkauf mit Mercateo bereits digitalisiert. Die Mercateo Gruppe, zu der auch das B2B-Netzwerk Unite gehört, erzielt mittlerweile einen dreistelligen Millionenumsatz pro Jahr (2019: 316 Mio.) und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter europaweit. Beitrag auch auf:         

Auf Augenhöhe: Wie kleine Händler im B2B-Onlinehandel mitspielen

B2B Radar In der 22. Folge des B2B-Radars sprechen wir mit Jochen Buch, Geschäftsführer der UPR Unter Profis GmbH darüber, wie mittelständische Unternehmen den Sprung in die Einkaufsabteilungen großer Konzerne schaffen. Warum die Unternehmensgröße und Digitalisierung zusammenspielen erklärt der Händler für Werkzeuge und Werkstattbedarf im Interview. Unsere B2B-News liefern kleinen mittelständschen Unternehmen Tipps für die Digitalisierung des Vertriebs.

Mercateo sponsert FC Eintracht Köthen für zwei Jahre

Mercateo intern Mercateo sponsert für zwei Jahre den regionalen Fußballverein FC Eintracht Köthen. Die Auszubildenden Victoria Kübler und Lisa Fräßdorf überreichten deshalb dem Fußballpräsidenten Torsten Hendrich einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. Mit der finanziellen Unterstützung möchte Mercateo als einer der größten Arbeitgeber in Köthen in diesen herausfordernden Zeiten einen wichtigen Beitrag für regionale Vereine leisten. Beitrag auch auf:   

BDI-Studie „Industrielle Digitalwirtschaft – B2B-Plattformen“

Pressespiegel In Europa und Deutschland entwickelt sich derzeit ein florierendes industrielles B2B-Plattformökosystem. Am Beispiel von zehn deutschen digitalen B2B-Plattformen – darunter Mercateo und Unite – analysiert das ifo Zentrum für Industrieökonomik und neue Technologien im Auftrag des Bunds der Deutschen Industrie e. V. (BDI) die zentralen Wirkmechanismen von B2B-Plattformen, Beitrag auch auf:      
Noch 66 Tage
Ende: 31.01.2021

Bosch Protection

Aktion Bei der Arbeit mit Elektrowerkzeugen besteht immer die Gefahr, dass man sich verletzt oder Langzeitschäden durch zum Beispiel Staub oder Vibrationen riskiert. Deshalb entwickelt Bosch Professional aktive PROtection-Funktionen, die selbstständig das Risiko von Verletzungen oder Langzeitschäden reduzieren und optimale Leistung auch unter härtesten Bedingungen liefern. Diese PROtection-Funktionen sind bereits in einer Vielzahl von Elektrowerkzeugen eingebaut. Hierbei wird zwischen Technologien für den Schutz vor Verletzungen und Technologien für den vorbeugenden Schutz differenziert.

Einkauf als Treiber für die Nachhaltigkeitsstrategie

B2B Radar In der 21. Folge des B2B-Radars sprechen wir mit Yvonne Jamal, Gründerin und Vorstandsvorsitzende des JARO Institut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung e.V., über die Rolle des Einkaufs in der Nachhaltigkeitsstrategie. Die Expertin gibt Unternehmen jeder Größe Tipps für die ersten Schritte hin zu einer nachhaltigeren Beschaffung. Außerdem geht es nach der Sommerpause weiter mit den Markttrends und einem Update der Einkaufsaktivität nach Wirtschaftszweigen. Die B2B-News liefern weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit.
Noch 125 Tage
Ende: 31.03.2021

Nachhaltige Produkte bei Mercateo

Aktion Nachhaltigkeit: Das ist einer der Unternehmenswerte von Mercateo. Nachhaltige Beschaffung ist ein immer wichtiger werdender Teil des operativen und /oder strategischen Einkaufs im Unternehmen. Neben ökonomischen und sozialen Aspekten werden auch ökologischen Aspekte berücksichtigt. Mercateo zeigt mit dieser Aktion einen Auszug der Partner, die diesen Anforderungen optimal gewachsen sind, die nachhaltig am Markt agieren.

Einzigartige Studie: Wie Homeoffice bei Mercateo funktioniert

Mercateo intern Im März 2020 verlagerten aufgrund der Corona-Pandemie die meisten der 600 Mercateos in 14 europäischen Ländern ihr Büro ins Homeoffice. Wie sich das individuell auf die Mitarbeiter ausgewirkt hat, untersuchte das Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen der Zeppelin Universität in einer sogenannte „Tagebuchstudie“. Entstanden ist eine einzigartige Studie, die spannende neue Einblicke liefert, wie Menschen im Homeoffice im Allgemeinen und in gesellschaftlichen Ausnahmesituationen im Speziellen arbeiten. Beitrag auch auf:         

Mercateo Vertriebsleiter auf 2. Procure-to-Pay Online-Konferenz

Digitalisierung in Einkauf und Buchhaltung ist der Fokus der 2. Procure-to-Pay Online-Konferenz, die der Digitalisierungsexperte xSuite veranstaltet. Mercateo Vertriebsleiter Siegfried Hakelberg bereichert das Programm des Fokustages „Einkauf“ mit einem Vortrag und zeigt auf, wie digitale Plattformen dabei helfen, Einsparpotenziale im indirekten Einkauf zu nutzen.

Firmenlauf: Jeder für sich und doch gemeinsam

Mercateo intern Morgens, nachts, in der Stadt, am Strand, am Badesee, im Wald oder gehend mit Babybauch: Fast 70 Mercateos aller 14 europäischen Standorte nahmen am diesjährigen Leipziger Firmenlauf teil. Der Lauf war Corona-bedingt anders als in den Jahren zuvor, dennoch erfreute er sich großer Beliebtheit. Als Lohn für den schweißtreibenden Sport winkten tolle Preise.

Im Gespräch mit Einkaufsexperten

B2B Radar Was bewegt den Einkauf? Seit Ende März sprechen wir mit Einkaufsexperten aus Unternehmen, Verbänden und Institutionen über aktuelle Herausforderungen, krisenunabhängige Trends und Entwicklungen und hören, wohin sich der Einkauf bewegt. Wie erhält man Transparenz über die Lieferkette? Was gilt bei Digitalisierungsprojekten zu beachten? Und welche Rolle spielt die dezentrale Beschaffung? Wir blicken zurück auf drei große Themenfelder im Einkauf und fassen die Tipps der Experten zusammen.

Chancen nutzen: E-Marktplätze im öffentlichen Einkauf

Plattformlösungen bieten großes Potenzial zur Einsparung von Prozesskosten. Für öffentliche Einrichtungen ergeben sich durch das Vergaberecht allerdings spezielle Fragenstellungen zur Nutzung. Mercateo Vertriebsleiter Siegfried Hakelberg spricht auf der KOINNO Online-Konferenz am 27. August über Marktplätze und Vernetzung. Jetzt mehr erfahren und kostenfrei anmelden!

Mercateo bei der Jobmesse Leipzig: Über Chancen sprechen

Mercateo intern Mercateo wächst weiter und ist auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Auf der 18. Leipziger Jobmesse am 12. September haben Studierende, Absolventen und Jobsuchende die Gelegenheit, Mercateo kennenzulernen und sich über Einstiegsmöglichkeiten zu informieren. Mehr als 30 Stellen sind aktuell unter anderem in den Bereichen IT, Finance, Kundenbetreuung sowie Marketing und Vertrieb an den Standorten Köthen, Leipzig und München zu besetzen.

Gegen den Trend: Mercateo Gruppe bildet mehr junge Leute aus

Pressemitteilungen Die Mercateo Gruppe steigert im neuen Ausbildungsjahr die Anzahl der Ausbildungsplätze. Starteten 2019 noch acht junge Leute in ihr Berufsleben, konnte Mercateo im August 2020 schon 13 neue Auszubildende und duale Studierende begrüßen. Während laut DIHK*) das Angebot an Ausbildungsplätzen derzeit sieben Prozent unter Vorjahresniveau liegt, investiert Mercateo verstärkt in selbst ausgebildete Fachkräfte. Insgesamt befinden sich 26 junge Mercateos in drei Lehrjahren in Ausbildung. Die jungen Kollegen werden Teil eines internationalen Teams: In 14 europäischen Ländern kümmern sich rund 600 Menschen um den größten B2B-Marktplatz Europas sowie das B2B-Netzwerk unite.eu.

Die Zukunft des Homeoffice

Pressespiegel Mitte März 2020 hat Mercateo Vorstand Peter Ledermann alle Mitarbeiter nach Hause ins Homeoffice geschickt – rund 600 Leute. Kein einziger Mercateo saß mehr in den Büros der 14 europäischen Standorte. Wie sich Kollegen im Homeoffice selbst auf Distanz näherkommen sind und wie Flur und Kaffeeküche digital ersetzt wurden, berichtet der Vorstand im Interview mit dem MDR. Beitrag auch auf:         

Gewachsen mit Mercateo Grow

Mercateo intern Auf der Suche nach neuen Führungskräften aus den eigenen Reihen hat Mercateo im Oktober 2018 das Weiterentwicklungsprogramm „Mercateo Grow“ ins Leben gerufen. Persönliche Weiterentwicklung, Verantwortung übernehmen und sich intern besser vernetzen und austauschen waren die meistgenannten Gründe, warum sich die Teilnehmer für das Programm beworben haben. Beitrag auch auf:         

Beziehungen im B2B: Die Bedeutung von regionaler Vernetzung

B2B Radar In der 20. Folge des B2B-Radars sprechen wir mit Dirk Thärichen, Vorstand der Konsum Leipzig eG, über die Chancen von regionaler Vernetzung. Warum sind Beziehungen so wichtig? Welche Rolle spielt die Digitalisierung dabei? Außerdem in der Jubiläumsfolge: Wir blicken in den Markttrends auf verschiedene Regionen und beleuchten die Entwicklung der B2B-Einkaufsaktivität nach Bundesländern. Die B2B-News drehen sich rund um das Thema Beziehungen.

Ausgezeichnete Ergonomie-Initiative

Mercateo intern Mercateo hat im zweiten Jahr in Folge den BGM Health Care Award der BARMER gewonnen. Prämiert wurde das Unternehmen insbesondere für seine „Ergonomielotsen“. Ergonomie war das Schwerpunktthema des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) bei Mercateo im Jahr 2019.

Meilenstein für neues Mercateo Hauptquartier: OFB reicht Bauantrag ein

Pressemitteilungen Bereits im Frühjahr 2020 setzte die Mercateo Gruppe mit der Verlegung ihres Hauptsitzes von München nach Leipzig ein klares Zeichen für ihr Engagement in der Messestadt. Die OFB Projektentwicklung GmbH hat als Bauherrin nun den Bauantrag für das neue Hauptquartier der Mercateo Gruppe in Leipzig eingereicht.

„Leipzig vernetzt“: Stadt ruft lokale B2B-Plattform ins Leben

Pressemitteilungen Die Stadt Leipzig hat ein einzigartiges lokales B2B-Netzwerk - „Leipzig vernetzt“ - ins Leben gerufen, um die Wirtschaft vor Ort mithilfe der Digitalisierung langfristig zu stärken und widerstandsfähiger zu machen. Die technische Infrastruktur für „Leipzig vernetzt“ stellt die Mercateo Gruppe mit ihrem B2B-Netzwerk Unite zur Verfügung.

Einkauf in Krisenzeiten – eine Bestandsaufnahme aus Verbandssicht

B2B Radar In der 19. Folge sprechen wir mit Olaf Holzgrefe, Leiter International & Affairs beim Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME) über die Folgen der Pandemie für den Einkauf. Erfahren Sie, in welchen Phasen die Krise für den Einkauf verlief und welcher Handlungsbedarf sich daraus ergibt. Unsere Plattformdaten zeigen ein Update der Einkaufsaktivität nach Wirtschaftszweigen. In den B2B-News lesen Sie die Umfragen des BME zu den Auswirkungen der Pandemie auf den Einkauf.

Den Einkauf digitalisieren – so gelingt der Einstieg

Wie meistern Unternehmen die ersten Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung des Einkaufs? Beim ersten Digitalen Business Breakfast berichteten Experten aus der Praxis von ihren Digitalisierungsprojekten. Erfahren Sie, wie der Einstieg gelingt und wie Daten dabei helfen, den Einkauf zu optimieren.

„Vier Beispiele, wie Homeoffice in Leipzig funktioniert“

Pressespiegel Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) hat vier lokale Unternehmen gefragt, wie die tägliche Arbeit läuft, wenn alle Mitarbeiter im Homeoffice sind. Mercateo ist eines der befragten Unternehmen aus Leipzig. Personalleiter Marcus Hendel erzählt in dem LVZ-Beitrag vom 14. Mai 2020, wie Mercateo auch in Zeiten von Corona und Homeoffice sicherstellt, dass die Mitarbeiter zufrieden sind und welche Maßnahmen dafür umgesetzt wurden.

Grenzüberschreitende Wertschöpfungsketten neu organisieren

B2B Radar In der 18. Folge sprechen wir mit Dr. Stefan Mair, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI e.V.), grenzüberschreitende Wertschöpfungsketten, Außenhandel und der Status quo der Industrie. Hören Sie heute, warum Lieferketten neu organisiert werden müssen. Unsere Plattformdaten zeigen ein Update der Volumenentwicklung der Mercateo B2B-Plattform in 7 EU-Ländern im Vergleich zu Deutschland. Die B2B-News drehen sich ebenfalls um Außenhandel und grenzüberschreitende Lieferketten.

"Authentisch und nicht künstlich hip": Vorstand Ledermann über Leipzig

Aktuelles Immer mehr Unternehmen zieht es nach Leipzig. Die Mercateo Gruppe verlegte ihren Hauptsitz von München in die Messestadt. Dafür wird an der Leipziger Johannisgasse/Ecke Nürnberger Straße mit der OFB Projektentwicklung GmbH ein Neubau realisiert. Die Immobilienberatung BNP Paribas Real Estate hat mit Vorstand Peter Ledermann über die Entscheidung für Leipzig gesprochen. Beitrag auch auf:      

Change Management im B2B-Vertrieb: „Aus Betroffenen Beteiligte machen“

B2B Radar In der 17. Folge sprechen wir mit Fabian Vollberg von der Managementberatung Mandat über Change Management und Digitalisierung im B2B-Vertrieb. Welche Erfolgsfaktoren gibt es? Und wie ändert sich die Rolle des klassischen Vertriebs? Passend zum Thema gibt das Mercateo Management Insights zum B2B-Vertrieb. Unsere B2B-News drehen sich ebenfalls um die Digitalisierung im B2B-Vertrieb.
Praxisbericht von HOERBIGER

Lieferantenvielfalt per Klick integrieren

Praxisbericht Das Traditionsunternehmen HOERBIGER hat den indirekten Einkauf mit der Mercateo Beschaffungsplattform digitalisiert und Prozesskosten reduziert. Das weltweit tätige Unternehmen nutzt für die Kernbedarfe das B2B-Netzwerk Unite, das über die Beschaffungsplattform erreichbar ist und mit nur einem Klick eine Vielzahl neuer Lieferanten bietet. Beitrag auch auf:      

Die Zukunft des Großhandels – Strategien für den Wirtschaftsriesen

B2B Radar In der letzten Folge warfen wir einen Praxisblick auf den Großhandel. Thema der 16. Ausgabe ist die zukünftige strategische Ausrichtung und Entwicklung des Großhandels. Darüber sprechen wir mit Heiko Wrobel, Professor für Logistik, Großhandel und Allg. BWL an der TH Nürnberg und Geschäftsfeldkoordinator Großhandel/B2B am Fraunhofer SCS. In unseren Insights berichten Großhändler über ihre aktuelle Lage.

Prozesspartner im B2B – Praxisblick auf den Großhandel

B2B Radar Mit der 15. Ausgabe des B2B-Radars begeben wir uns ins Zentrum des B2B: Wir sprechen mit Johannes Reinhardt (LHG Leipziger Handelsgesellschaft für Werkzeuge, Verbindungstechnik und Betriebsbedarf mbH) über die Herausforderungen des Großhandels. Mit unseren Plattformdaten präsentieren wir ein Trend-Update der Absatzaktivitäten der Anbieter.

Business Breakfast goes digital

Wie können Unternehmen den indirekten Einkauf digitalisieren? Beim ersten digitalen Business Breakfast am 23. Juni 2020 hören Sie, wie Unternehmen die ersten Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung gemeistert haben. Zwei Beschaffungsexperten geben Einblick aus der Praxis und erklären, wie der Einstieg in die Digitalisierung ohne großen IT-Aufwand und Kosten gelingt.

Digitalisierung im Einkauf – jetzt, statt irgendwann

B2B Radar Die vierzehnte Folge des B2B-Radars hat sich der Digitalisierung im Einkauf verschrieben. Wir lassen den Einkaufsleiter von Steinbeis Papier zu Wort kommen, schauen aber auch aus unserer Sicht als Partner auf dieses Thema und zeigen Erfolgskriterien für gute Projekte auf. Unsere Plattformdaten beschäftigen sich heute mit der Entwicklung der B2B-Einkaufsaktivität in den einzelnen Bundesländern.

„Der richtige Zeitpunkt für Digitalisierung ist immer jetzt“

Für die Digitalisierung ist es nie zu spät. „Der richtige Zeitpunkt ist immer jetzt, denn von digitalen Prozessen profitiert man dauerhaft“, sagte Torben Link, Einkaufsleiter bei Steinbeis Papier. Gemeinsam mit anderen Einkaufsexperten diskutierte er am 12. Mai 2020 bei der 3. Online-Konferenz Indirekter Einkauf (OKIE), wie Unternehmen die Corona-Krise mithilfe von Plattformen meistern.

Dezentrale Beschaffung gestalten – wichtiger denn je

B2B Radar In der dreizehnten Ausgabe des B2B-Radars steht der Einkauf im Fokus. Wir haben im Podcast mit Michael Horn, Procurement Support bei TenneT TSO GmbH, darüber gesprochen, wie man in Zeiten von Homeoffice den Überblick über einen dezentral organisierten Einkauf behält. Unsere Plattformdaten zeigen heute ein Update der Veränderung Einkaufsaktivität nach Wirtschaftszweigen. Und in den B2B-News lesen Sie Studienergebnisse und Tipps für Einkäufer.

Wirtschaft nach dem Shutdown: Ein Blick nach China

B2B Radar In der zwölften Ausgabe des B2B-Radars blicken wir nach China. Wie ergeht es dort deutschen Unternehmen und wie gelingt das Wiederanlaufen der Wirtschaft nach der Krise? Darüber sprechen wir mit Jonathan Schoo, stellvertretender Leiter der Auslandshandelskammer China. Auch unsere Plattformdaten sind heute international. Und in den B2B-News dreht sich alles um die chinesische Wirtschaft.

Bonitätsbewertung in Corona-Zeiten

B2B Radar In der elften Ausgabe des B2B-Radars dreht sich alles um Bonitätsbewertung in Corona-Zeiten. Wie das Rating in der jetzigen Lage funktioniert und worauf Unternehmen achten sollten, erklärt Grit Bantow, Leiterin des Center of Competence B2B der SCHUFA Holding AG. Unsere Plattformdaten zeigen Ihnen heute die Entwicklung der Bonitätsrisiken im B2B seit Anfang März. Passend zum Thema geht es in den B2B-News um Liquidität und Risikomanagement. Unsere Mercateo Initiativen sind auch wieder mit dabei.

#WirVsVirus: „Wir müssen weiter nach Lösungen suchen“

Pressespiegel Beim Hackathon #WirVsVirus, der größten digitalen Gemeinschaftsaktion gegen die Auswirkungen des Coronavirus, haben sich Menschen virtuell getroffen, um Ideen und Lösungen zu entwickeln. Unter den 28.000 Teilnehmern war auch Raik Pechfelder. Der Mercateo Administrator unterstützte als Mentor den Hackathon und ist auch danach immer noch angetan vom „Spirit“ der Veranstaltung. Beitrag auch auf:         

Krise als Chance für Innovation

B2B Radar In der zehnten Ausgabe des B2B-Radars beschäftigt uns das Thema Krise als Chance für Innovation. Wie man die Krise sinnvoll nutzen kann, erklärt Martin Lange, Geschäftsleitung Vertrieb und Marketing bei der BEULCO GmbH & Co. KG. Der Mittelständler passte ein vorhandenes Produkt der Nachfrage in der Krise an und kreierte innerhalb von Wochen ein neues Geschäftsfeld. Unsere Plattformdaten zeigen Ihnen heute ein Update der Veränderung der Einkaufsaktivität nach Wirtschaftszweigen. Wie gewohnt lesen Sie aktuelle B2B-News und unsere Mercateo Initiativen.

Einkaufsoptimierung: Aus der Krise lernen

B2B Radar Ausgabe neun des B2B-Radars; bewusst verabschieden wir uns vom Begriff "Krise" aus unserem Formatnamen und überführen das Radar in ein "neues Normal". Alles andere bleibt erhalten: Im Interview bringt Einkaufsberater Ulrich Rehrmann Tipps für Einkäufer mit und unsere Plattformdaten zeigen spannende Unterschiede zwischen KMU und großen Unternehmen. Die B2B-News und unsere Mercateo Initiativen sind auch wieder mit dabei.

Unternehmertum statt Paralyse

B2B Radar Ausgabe acht des Radars, heute mit Lennart A. Paul im Interview. Damit haben wir uns Start-up-Expertise, Einsichten in die Baubranche und Know-how zu B2B-E-Commerce ins Radar geholt. Natürlich finden Sie auch die Daten und News im Beitrag. Apropos Neuigkeiten: Eine neue Kategorie haben wir auch hinzugefügt.

Vertriebskommunikation in Krisenzeiten

B2B Radar Ausgabe sieben des Krisenradars. Vertriebskommunikation ist heute unser Thema, darüber haben wir mit Manuela Roth von RS Components gesprochen. Auch unsere Insights spiegeln wider, wie Anbieter Kommunikation in der Krise für sich kreativ lösen. Unsere Datengrafik zeigt heute ein Update der Einkaufsaktivitäten. Und natürlich haben wir die B2B-News nicht vergessen. Beitrag auch auf:      

Einkauf in Zeiten von „Homeoffice“

B2B Radar Ausgabe 6 des Krisenradars, heute wieder aus der Einkäuferperspektive. Unsere B2B-News helfen Ihnen dabei, im Einkauf in diesen Zeiten den Überblick zu behalten. In unseren Insights & Markttrends lesen Sie spannende Einblicke aus Gesprächen mit unseren Plattformteilnehmern. Dort haben wir auch auf die Einkaufsaktivitäten nach Bundesländern geschaut.

Logistik im Lockdown – Herausforderungen für Online-Händler

B2B Radar Ausgabe fünf des Krisenradars, in der wir uns die Situation der Online-Händler näher anschauen. Mit Martin Groß-Albenhausen vom bevh haben wir uns den „Blick aufs Ganze“ an die Seite geholt. Umsatzentwicklungen, Logistik auf der letzten Meile und Kundenbeziehungen benennt er als die aktuellen Herausforderungen in der Branche.

Klinikbeschaffung in Krisenzeiten

B2B Radar Ausgabe vier des Krisenradars, heute begeben wir uns auf die Einkäuferseite. Die Alb Fils Kliniken lassen uns an den besonderen Herausforderungen in ihrer Beschaffung teilhaben. Auch die Aktivitäten der Marktteilnehmer spiegeln dies wider - wir versorgen Sie mit spannenden Zahlen zu den Markttrends. Und natürlich finden Sie thematisch passende B2B News im Beitrag.

Die Krise meistern: Jetzt Versorgungssicherheit schaffen!

Die aktuelle Corona-Situation erfordert neue Herangehensweisen. Viele Unternehmen haben die Digitalisierung vor sich hergeschoben. Doch vor allem jetzt ist es wichtig, dass die Versorgungssicherheit gewährleistet ist und der Betrieb weiterlaufen und kann. Bei der Online-Konferenz indirekter Einkauf (OKIE) diskutieren wir mit Einkaufsexperten aus der Praxis, wie sie mit der Corona-Krise umgehen und wie digitale Plattformen dabei nachhaltig unterstützen können.

Krisenkooperation zwischen Einkäufern und Anbietern

B2B Radar Ausgabe drei des B2B-Krisenradars, heute aus Sicht eines Händlers. Wie der technische Großhändler Piel vor dem Hintergrund der Krise den Vertrieb von Persönlicher Schutzausrüstung umorganisiert hat und dabei auf die Beziehung zu den Einkäufern setzt, lesen Sie im neuen Beitrag. Markt Insights und B2B News finden Sie dort außerdem.

Herausforderung Liquidität in Krisenzeiten

B2B Radar Ausgabe zwei unseres B2B-Krisenradars, heute mit dem Geschäftsführer eines Factoring-Dienstleisters zum Thema Liquidität. Jens Thöne berichtet nicht nur aus seiner Branche, sondern erzählt auch, wie sich sein Unternehmen in den letzten zwei Wochen neu organisiert hat. Außerdem auch heute wieder mit Insights, Markttrends und B2B News.

„Jung, dynamisch und ein Dableiber“

Pressespiegel Auf der Suche nach dem beruflichen Glück zieht es viele Absolventen nach dem Studium in die Großstädte. Es gibt aber auch „Dableiber“, junge und gut ausgebildete Studenten, die sich entscheiden, in ihrer Heimat zu bleiben. Im MDR-Radiointerview spricht Oliver Endert, warum er blieb und gleich zweifach sein Glück gefunden hat. Beitrag auch auf:   

B2B unter dem Eindruck von Corona

B2B Radar Ausgabe eins unseres B2B-Krisenradars: Wir wollen Einkäufer und Anbieter unterstützen, um besser orientiert durch die Corona-Krise zu navigieren. Hören Sie ein Experteninterview mit André Schwarz vom BGA, finden Sie interessante Statistiken zu stark gesuchten Produktkategorien und profitieren Sie von zusammengestellten News aus dem B2B.

Mercateo Gruppe auch 2019 auf Wachstumskurs

Pressemitteilungen Die Mercateo Gruppe hat auch im vergangenen Jahr ihren profitablen Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 316 Mio. Euro. Bei positivem Jahresüberschuss betrug der Net Revenue 40 Mio. Euro und wuchs damit um 16 Prozent. Auch die Mitarbeiterzahl stieg weiter: In 14 europäischen Ländern kümmern sich rund 600 Menschen um den größten B2B-Marktplatz Europas sowie das B2B-Netzwerk unite.eu. Beitrag auch auf:         

"Digitaler Vernetzer"

Pressespiegel "Wir passen einfach gut zusammen!" So lautet Peter Ledermanns Begründung, warum die Wahl für Mercateos Hauptstandort auf Leipzig fiel. Das sieht das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig genauso und nahm Mercateo in die aktuelle Ausgabe der Clusterbroschüre "IT-, Medien- und Kreativwirtschaft" auf. Sie gibt einen Überblick über die wichtigsten Leipziger Unternehmen der Branche. Beitrag auch auf:      

„Plattformen und neue Mehrwerte in B2B-Handelsbeziehungen“

Pressespiegel In einem dynamischen Umfeld, in dem täglich neue Geschäftsmodelle entstehen, hat der bevh das „Weissbuch Digitalisierung und neuer Handel“ als wachsende Wissensplattform ins Leben gerufen. Es soll die traditionellen Wertschöpfungsketten auflösen und zeigen, wie neue Wertbildung im Kern einen wirklich „Neuen Handel“ hervorbringt. Mercateo hat sich mit einem Artikel zu Plattformmodellen an der Wissenssammlung beteiligt. Beitrag auch auf:      

Wir feiern 20 Jahre Mercateo

Mercateo intern Knapp 600 Mitarbeiter in 14 Ländern hatten am 15. Januar 2020 Grund zum Feiern: Vor 20 Jahren wurde Mercateo in München gegründet und hat sich seitdem vom Start-up zum internationalen E-Commerce-Riesen entwickelt. Mit Geschichten aus den Anfängen der Unternehmensgeschichte sowie Sekt und Kuchen wurde das Jubiläum u. a. in Leipzig, München, Köthen, Maastricht und Valencia gefeiert.

„Das Geschäft der B2B-Marktplätze“

Pressespiegel „Der Einkauf auf Online-Marktplätzen wird auch im B2B-Geschäft immer beliebter. Nach Conrad Electronic hat die Metro-Gruppe nun ebenfalls einen eigenen B2B-Marktplatz gestartet.“ Internet World Business hat dazu sowohl mit den neuen Akteuren als auch mit den erfahrenen Playern wie Mercateo gesprochen. Beitrag auch auf:      

Bei Mercateo findet Weiterbildung den passenden Platz

Mercateo intern Weiterbildung braucht nicht nur gute Inhalte, sondern auch Raum. Aber sich dafür einfach in schnöde Meetingräume setzen? Bei uns gibt es besondere Orte zum Lernen. Teilnehmer der Mercateo Academy können sich beispielsweise in Kreativräumen ausleben oder einen Boxenstopp machen. Beitrag auch auf:         

"Mercateo verlegt Firmensitz nach Leipzig - Neubau in der City"

Pressespiegel Gemeinsam mit der Stadt Leipzig gab Mercateo am 18. Dezember 2019 in einer Pressekonferenz bekannt, den Firmensitz von München nach Leipzig zu verlagern. Damit verbunden sind Wachstumspläne in Leipzig. So soll in der Innenstadt ab 2020 ein neues Bürogebäude für bis zu 600 Mitarbeiter entstehen. Das Medienecho zur Pressekonferenz fasst dieser Pressespiegel zusammen.

„Starkes Zeichen“: Mercateo Gruppe verlegt Hauptsitz nach Leipzig

Pressemitteilungen Mercateo verlegt seinen Hauptsitz von München nach Leipzig und plant ab 2020 den Bau eines eigenen Bürogebäudes in der Leipziger Innenstadt. Das gab das Unternehmen gemeinsam mit der Stadt Leipzig in einer Pressekonferenz am 18.12.2019 bekannt. Weitere Informationen und Hintergründe verrät die Pressemitteilung der Stadt Leipzig. Beitrag auch auf:         

Rückkehrertag bei Mercateo in Köthen: Neue Chancen in der Heimat

Mercateo intern Mercateo ist erstmals Gastgeber für den Rückkehrertag, der am 27. Dezember 2019 unter dem Motto „Neue Chancen in der Heimat“ in Köthen stattfindet. Ziel der Jobbörse ist es, allen Pendlern und Rückkehrwilligen die Gelegenheit zu geben, mit regionalen Unternehmen in Kontakt zu treten. Neben Mercateo präsentieren noch weitere bekannte Unternehmen der Region ihre Stellenangebote. Beitrag auch auf:         

Effiziente Beschaffungsprozesse für das Gesundheitswesen

Auch in diesem Jahr war Mercateo Partner des Beschaffungskongresses der Krankenhäuser. Unsere Vertriebskollegen zeigten am 4. und 5. Dezember 2019 Besuchern in Berlin auf, wie unkompliziert Unternehmen im Gesundheitswesen in die Digitalisierung starten können – mit einfachen Lösungen, ohne große IT-Projekte, passend zum Digitalisierungsgrad des Unternehmens. Und auch Digitalisierungsprofis fanden Antworten. Beitrag auch auf:   

„Wir sind in der Digitalisierung der Welt angekommen“

Wie weit sind die Unternehmen mit der Digitalisierung ihres indirekten Einkaufs? Welche neuen Lösungen gibt es? Beim Mercateo Business Breakfast am 4. Dezember 2019 in Stuttgart stellten Experten neue Lösungsansätze für den indirekten Einkauf vor. Beitrag auch auf:      

„Es ist anstrengend, aber wir müssen da durch“

Wie viel Potenzial im deutschen B2B-Bereich noch schlummert, verdeutlichte Mercateo Vorstand Dr. Bernd Schönwälder am 13. November 2019 in Frankfurt den Teilnehmern der Handelsblatt Tagung "Plattform Ökonomie". Beitrag auch auf:      

Wie aus einem Umsatzsteuergesetz ein Bürokratiemonster wird

Pressespiegel Das neue Umsatzsteuergesetz für Online-Handelsplattformen sorgt für Aufsehen in der Branche. Lars Schade, Geschäftsführer von Mercateo, hat sich als Experte zum Thema geäußert und seine Sicht auf das Vorhaben geteilt. Beitrag auch auf:      

Grenzen aufweichen für einen innovativen Einkauf

Wer Innovationen will, muss sich mit Lieferanten vernetzen – das wurde auf dem 54. BME-Symposium in Berlin am 13. bis 15. November überdeutlich. Wie das in der Praxis gehen soll, ist für viele Einkäufer aber noch ein unklares Unterfangen.

„50 Macher der ostdeutschen Wirtschaft“

Pressespiegel Mercateo Vorstand Peter Ledermann zählt zu den 50 Machern der ostdeutschen Wirtschaft. Zu diesem Ergebnis kommt die WIRTSCHAFT+MARKT in ihrer aktuellen Ausgabe. Darin porträtiert sie die 50 wichtigsten Unternehmer Ostdeutschlands, u. a. auch Peter Ledermann für das Land Sachsen-Anhalt und den Mercateo Standort Köthen. Beitrag auch auf:      

Mercateo im Wirtschaftsbericht 2019 der Stadt Leipzig

Pressespiegel Das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig veröffentlicht jährlich den Wirtschaftsbericht 2019 und gibt darin einen Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt. Der Bericht enthält auch ein Branchencluster, das Auskunft über die wichtigsten Leipziger Unternehmen gibt. Dazu zählt 2019 auch Mercateo im Cluster "IT-, Medien- & Kreativwirtschaft" und schaffte es nach 2016 zum zweiten Mal in den Leipziger Wirtschaftsbericht. Beitrag auch auf:      

Mercateo Executive Summit: Why procurement needs to get more creative

Is procurement heading towards more creativity or more efficiency? At the 7th Mercateo Executive Summit hosted at AXICA in Berlin on 12 November 2019, the authors of the study ‘Future-Proof Procurement’ shed light on the current world of procurement. When the study was published in 2016, it described four possible futures. Two of them have since come to dominate procurement, namely maximising efficiency through automation and creative procurement.

Das Schwabenland ruft: Mercateo Business Breakfast in Stuttgart

Seit 2015 ist das Mercateo Business Breakfast ein Garant für Networking, Austausch und Praxiswissen rund um die Zukunft des Einkaufes. Hunderte Einkaufsverantwortliche namhafter Unternehmen sind bereits in den vergangenen Jahren unserer Einladung gefolgt und sahen Erfolgsgeschichten und Praxisberichte. In diesem Jahr frühstücken wir am 4. Dezember 2019 gemeinsam mit Einkaufsverantwortlichen und Beschaffungsmanagern aus der Region Stuttgart. Beitrag auch auf:      

Mercateo auf dem MUT 2019: „Ich denke nie über New Work nach“

„Vergessen Sie bei allen Definitionen, die Sie zu New Work und modernen Arbeitswelten kennen, nie die wirklich wichtigen Fragen: Was passt zu mir als Unternehmen? Was passt zu meinem Produkt? Was passt zu meinen Leuten?" Mercateo Vorstand Peter Ledermann war beim MUT 2019 in Leipzig mit Vortrag und Diskussionsbeitrag dabei. Erfahren Sie mehr in unserem Videorückblick. Beitrag auch auf:      

„Die ultimative Wertschöpfung findet immer zwischen Menschen statt.“

Hochkarätige Gäste diskutierten in einem Wirtschaftsgespräch des traditionsreichen Forum Alpbach 2019 über „Ökosysteme digitaler Champions“. Mercateo Vorstand Dr. Bernd Schönwälder war mit dabei. Welche strategischen Optionen haben Unternehmen aus Europa, um selbst ein Ökosystem zu etablieren bzw. eine führende Rolle in solch einem System zu übernehmen? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Videorückblick.

„Ledermanns Liebling“

Pressespiegel „ꓹMach doch, trau dich!ʹ Das dürfte Peter Ledermanns Lieblingssatz sein. Mit dem Online-Marktplatz Mercateo sprang er einst ins kalte Wasser – und ging erst mal unter. In Köthen tauchte der Visionär mit seinem Unternehmen ganz neu auf. Es begann die Geschichte eines viral skalierenden Systems.“ Vorstand Peter Ledermann sprach mit dem „HIER+JETZT“ Impulsmagazin des Landes Sachsen-Anhalt über Mercateos Anfänge, Geschäftsmodelle und Erfolgsgeschichten. Beitrag auch auf:         

Hightech im Heimatmuseum: Von Köthen in die Welt

Pressespiegel Erbaut 1874 als Kaffeefabrik, später Ort des Historischen Museums und der Bowlingbahn startete Mercateo in der Köthener Museumsgasse vor 14 Jahren rasant durch. Mit dem Buch „Malzkaffee, Museum, Mercateo: Das Wittigsche Grundstück und seine Nutzung bis heute“ erinnert der Verein für Anhaltische Landeskunde an die wechselvolle Geschichte des Hauses. Wie das Hightech-Unternehmen Mercateo von Köthen aus in die Welt expandierte, erfährt der Leser auf insgesamt 16 Seiten.

Meetup Liberating Structures – Teamwork statt Buzzwords

Mercateo intern Am 21. August 2019 lud das Agile Leipzig Team zum zweiten Meetup über Liberating Structures ein und stieß damit auf großes Interesse: Rund 30 Teilnehmer trafen sich in der Mercateo Arena, um gemeinsam neue Strukturen zu testen und sich über agile Prozesse im Unternehmensalltag auszutauschen. Beitrag auch auf:         

Der Kampf gegen den Umsatzsteuerbetrug

Pressespiegel Onlinehandelsplattformen müssen laut Gesetz kontrollieren, ob teilnehmende Händler ihre Umsatzsteuer richtig abführen. Eine gute Maßnahme gegen Betrüger, wie Mercateo Geschäftsführer Lars Schade dem Handelsblatt sagte. Leider sind die formalen Anforderungen des Gesetzgebers an die Plattformbetreiber unnötig kompliziert und analog. In Zeiten, in denen sich die Regierung groß Digitalisierung auf die Fahne schreibt, sorgt das für Kopfschütteln.

Mercateo Grow – Wachse mit Mercateo

Mercateo intern Mercateo hat 2018 das Führungskräfteentwicklungsprogramm „Mercateo Grow“ ins Leben gerufen. Damit bietet das Unternehmen engagierten Mitarbeitern attraktive Entwicklungsperspektiven und hat gleichzeitig die Möglichkeit, Führungspositionen aus den eigenen Reihen zu besetzen. 16 Teilnehmer haben seitdem zahlreiche Workshops absolviert und sind an den neuen beruflichen Herausforderungen gewachsen. Im September 2019 starten die In- und Auslandsrotationen - Zeit für eine Zwischenbilanz. Beitrag auch auf:         

Jobmesse Leipzig: Über 50 freie Stellen bei Mercateo

Mercateo intern Mercateo bietet in allen Unternehmensbereichen großartige Chancen für einen Einstieg. Allein in diesem Jahr schaffen wir über 50 neue Stellen und wachsen kontinuierlich. Auf der Jobmesse Leipzig am 14. September 2019 können sich Jobsuchende, Studenten und Absolventen über Arbeitsinhalte informieren und erhalten Bewerbungstipps. Beitrag auch auf:         

Fachkräfte von morgen: Sechs neue Azubis starten bei Mercateo

Mercateo intern Sechs junge Menschen starteten am 1. August 2019 in Köthen und Leipzig ins Berufsleben. Zum ersten Mal bildet Mercateo auch den Ausbildungsberuf Kaufmann im E-Commerce aus. Insgesamt 21 junge Menschen absolvieren derzeit eine Ausbildung oder ein duales Studium bei Mercateo. Bereits vor Ausbildungsstart hatten sich zwei der neuen Azubis bei einem Praktikum einen ersten Eindruck gemacht. Beitrag auch auf:         

15 Jahre Mercateo in Köthen

Pressespiegel Mercateo hat seit mittlerweile 15 Jahren einen Standort in Köthen. Mehr als 250 Mitarbeiter des IT-Unternehmens sind dort beschäftigt (Stand Juli 2019). Mit dem Unternehmen und der Mitarbeiterzahl wächst natürlich auch die Bürofläche in der Altstadt. Vorstand Peter Ledermann spricht im Artikel über den Standort und mögliche Anbaupläne.

Newtron kooperiert mit B2B-Netzwerk Unite

Pressemitteilungen Das B2B-Netzwerk Unite erweitert mit Newtron sein Portfolio um einen weiteren E-Procurement-Partner. Newtron ist ein Anbieter webbasierter Lösungen zur Optimierung von Geschäftsbeziehungen zwischen einkaufenden Unternehmen und Lieferanten. Mit der Kooperation integriert fortan Newtron das Netzwerk Unite für alle Nutzer in die eigene Beschaffungslösung und wird dessen neue Funktionen künftig in sechs Ländern zur Verfügung stellen.

Tools im Einkauf nutzen: Es könnte alles so einfach sein

Die Ziele in der Einkaufsbranche sind hochgesteckt: Zuerst soll die Digitalisierung umgesetzt werden. Zudem soll der Einkauf im Zuge der Selbstoptimierung eine größere Wertschöpfung anpeilen, um einen neuen Stellenwert im Unternehmen einzunehmen. Lösungsansätze für diese Mammutaufgaben wurden auf dem 2. Würzburger Digitalisierungstag am 27. Juni 2019 vorgestellt. Mercateo war mit vor Ort.

"Mega-Markt im Web"

Pressespiegel "Wir sollten jetzt die Gelegenheit beim Schopf packen und europäische B2B-Handelsplattformen aufbauen und stärken", fordert Mercateo Vorstand Bernd Schönwälder. Im Interview mit dem IHK-Magazin Wirtschaft sprach er über die gigantischen Wachstumschancen des europäischen Marktes und die internationale Konkurrenz. Beitrag auch auf:      

"Bündeln des Einkaufs auch in Randbereichen"

Pressespiegel Eingespielte Prozesse sind in der Gastronomie von größter Wichtigkeit, das gilt nicht nur für die Küche selbst, sondern auch für die Beschaffung. Das Fachmagazin Catering Management zeigt in der aktuellen Ausgabe auf, wie man mit Mercateo für mehr Effizienz und einen reibungslosen Ablauf sorgen kann - auch wenn es einmal heiß hergeht. Beitrag auch auf:      

Run an den Grill

Mercateo intern 20.000 Läufer beim Leipziger Firmenlauf 2019 - und Mercateo ist wie immer vorn mit dabei! 40 Mercateos bewältigten erfolgreich die 5 km lange Strecke und wurden im Ziel nicht nur mit persönlichen Bestzeiten belohnt, sondern auch mit einem gemütlichen Grillfest. Beitrag auch auf:      

"Eigene Lieferanten in einen digitalen Einkaufsprozess einbinden"

Pressespiegel Nicht immer lohnen sich Preisvergleiche: Geringe Beträge, die bei aufwändigen Vergleichen in verschiedenen Webshops eingespart werden, stehen hohen Prozesskosten gegenüber. Das hat auch Andreas Pinzker erkannt. In der Beschaffung aktuell erklärt der Vizepräsident für strategische Beschaffung des österreichischen Elektronikentwicklers Melecs EWS GmbH, wie er die Beschaffung von indirektem Material über Mercateo gestaltet hat. Beitrag auch auf:      

Online-Konferenz Indirekter Einkauf: Routinetätigkeiten automatisieren

„Der indirekte Einkauf ist digitalisiert – wo stecken weitere Optimierungspotenziale?“ Darüber diskutierten bei der 2. Online-Konferenz Indirekter Einkauf (OKIE) Christoph Weimann, Einkaufsleiter bei MD Elektronik, Thorsten Woike, Woike und Partner Procurement Consulting, und Dirk Fischbach, Leiter E-Procurement bei OpusCapita. Beitrag auch auf:      

"Der Wert von Vertrauen in der Unternehmenskultur"

Pressespiegel Die Beratungsagentur Mehrwert beschäftigt sich mit inspirierenden Projekten und Lösungsansätzen moderner Arbeitswelten und ist dabei auf Mercateo gestoßen. Besonderes Interesse weckte die einzigartige Mercateo Kultur. Bianca Kahl hat mit Personalleiter Marcus Hendel und Susan Philipowski aus dem Anbietermanagement gesprochen, um herauszufinden, was die Mercateo Kultur im Kern ausmacht. Beitrag auch auf:         

Finden statt suchen: Scout24 setzt auf Mercateo

Pressespiegel Was Scout24 seinen eigenen Kunden verspricht, soll intern auch für die Beschaffung gelten: Die richtigen Angebote für die richtigen Bedürfnisse finden. Der Plattformbetreiber nutzt für die indirekte Beschaffung deshalb Mercateo. Hier sollen Mitarbeiter im Self-Service finden und bestellen, was sie brauchen. Im Artikel ist näher erklärt, wie Scout24 mit Mercateo dabei trotzdem den Überblick über Ausgaben behält und warum es nicht zielführend ist, den Einkauf als Torwächter jeder Bestellung aufzustellen. Beitrag auch auf:   

Wegbereiter ins Berufsleben

Mercateo intern Auf der WIK in der Universität Leipzig präsentierte sich auch die Mercateo Gruppe. Wie der Einstieg ins Berufsleben gelingen kann, zeigten Personalreferenten Elisabeth Strobach und Jörg Müller. Vor allem Studenten der Informatik nutzten die Gelegenheit, sich über das Unternehmen zu informieren.

"Kein Mensch kann sich langfristig der Digitalisierung entziehen"

Pressespiegel Marktplatz, Beschaffungsplattform und Unite: Damit stehen Anbietern und Einkäufern drei Möglichkeiten offen, Vertriebskanäle zu erschließen, Bedarfe zu decken und sich miteinander zu vernetzen. Wie die Mercateo Gruppe sich damit von Amazon Business unterscheidet, welchen Stellenwert Viralität und Vernetzung haben und welche Trends in der Beschaffung derzeit wichtig sind, erklärten Jens Dissmann, Head of Segment Management, und Lovis Kauf, Business Development Manager, im Interview mit den Onlinehändler News. Beitrag auch auf:      

Entlastung im C-Teile-Einkauf: Stammlieferanten einfach mitbringen

„Wir hatten einen aufwändigen Beschaffungsprozess, zu hohe Prozesskosten, zu viele Lieferanten und kaum Transparenz“. Das wollte BHS tabletop ändern und hat sich deshalb auf die Suche begeben. Beim Mercateo Business Breakfast zeigten Carina Graf und Thomas Eich vom Zentraleinkauf, wie der Weltmarktführer im Profi-Porzellan seinen indirekten Einkauf optimiert hat. Beitrag auch auf:      

54. BME-Symposium Einkauf und Logistik: An alle Mutigen

Das 54. BME-Symposium Einkauf, Logistik und Supply-Chain-Management wirft seine Schatten voraus. Unter dem Motto „Zukunft wagen“ findet der größte Einkäuferkongress in Europa vom 13. bis 15. November 2019 in Berlin statt. Drei Kongresstage mit Vorträgen, Workshops, Diskussionen und intensiver Vernetzung erwarten die Teilnehmer. Vernetzung ist auch das Thema von Mercateo in zwei Solution-Foren zur Zukunftsvision des B2B-Netzwerkes Unite. Weitere Informationen in Kürze.

Dank Digitalisierung in der Beschaffung Freiräume erschließen

Beim 3. Central Eastern European eProcurement Summit in Šamorín ging es in diesem Jahr um die Frage, wie die Digitalisierung Arbeitsprozesse verändert und welche Rolle den Mitarbeitern dabei zukommt. Das Verhältnis zwischen Automatisierung, künstlicher Intelligenz und menschlichen Mitarbeitern ist kompliziert. Zukunftsszenarien beleuchteten Referenten aus sieben Ländern. Beitrag auch auf:      

BGM-Aktionstag bei Mercateo: Gesundheitsförderung lohnt sich

Mercateo intern Um Mitarbeiter zu mehr Bewegung während der Arbeitszeit zu motivieren, veranstaltete das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) von Mercateo an allen drei deutschen Standorten einen Aktionstag mit vielen sportlichen Aktivitäten direkt im Büro. Die Gesundheitsförderung kommt gut bei den Mitarbeitern an. Mehr dazu gibt es im Videorückblick. Beitrag auch auf:         

Prozesskosten sparen dank digitaler Hilfsmittel

Pressespiegel Wie Unternehmen im Energiesektor Prozesskosten sparen können, war Thema in der Februar-Ausgabe der emw-Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb. Siegfried Hakelberg berichtetet als Gastautor, wie Unternehmen durch Digitaliserung und optimale Prozesse Einsparungen generieren können und zitierte dazu auch die Studie „Indirekter Einkauf im Fokus“, die von der HTWK Leipzig und Mercateo gemeinsam durchgeführt wurde.

Mercateo Mitarbeiter fördern Frauen in der IT

Mercateo intern Agiles Arbeiten und Scrum-Methoden sind Themen, mit denen viele Mercateo Mitarbeiter bereits täglich arbeiten. Ihr Wissen dazu teilten unsere Agile-Profis Sabina Kofler und Stefan Rothermel bei einem Meetup in München Ende März 2019. Beitrag auch auf:         

Mit der richtigen Technik die Nadel im Heuhaufen finden

Mercateo intern Wie man mit der richtigen Suchmaschinentechnik die Nadel im Heuhaufen finden kann, präsentierte Alexander Girke auf dem JUG Saxony Camp in Leipzig. Der 23-jährige ist Werksstudent bei der Mercateo Gruppe und gab Wissen weiter, das er sich während seiner praktischen Arbeit in der IT-Abteilung in Leipzig erarbeitet hat.

Azubirekrutierung: Eltern fragen, ein Personaler antwortet

Mercateo intern Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft des Landkreises Anhalt-Bitterfeld lud Eltern zu Mercateo ein und präsentierte mit dem Projekt B-e-r-u-f innovative Ansätze der Azubirekrutierung. Mercateo Personalleiter Marcus Hendel gab außerdem Einblicke in die Ausbildungsplatzbesetzung aus Unternehmenssicht und erklärte, worauf Personaler bei Bewerbern Wert legen. Beitrag auch auf:   

Mercateo spendet Computer an Gröbziger Sekundarschule

Mercateo intern Mercateo spendet fünf Computer samt Monitoren und Tastaturen an die Gemeinschaftsschule „J. F. Walkhoff“ in Gröbzig. Damit unterstützt Mercateo den IT-Nachwuchs der Region. „Als IT-Unternehmen und einer der größten Arbeitgeber in Köthen sind wir uns der gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und unterstützen die Schulen gern mit Computern und Monitoren“, so Hendel bei der Übergabe. Beitrag auch auf:   

10. BME-eLösungstage: Kooperation statt Konkurrenz

Die Mercateo Network Lounge war auf den 10. BME-eLösungstagen wieder ein Besuchermagnet. Hochkarätige Redner diskutierten in zwei Podiumsdiskussionen über Plattformökonomie im Einkauf und europäischen Wirtschaftsraum. Plattformen und Netzwerke bieten ein großes Potenzial für den Einkauf, doch deutsche Unternehmen hängen hinterher. Allerdings ist der Plattformzug noch nicht abgefahren, wenn die Unternehmen jetzt handeln. Beitrag auch auf:      

Mercateo Newsfeed - Bleiben Sie informiert!

Messen, Vorträge, Presseartikel, Webinare oder Internes - über Mercateo gibt es immer etwas zu berichten. Abonnieren Sie den Mercateo Newsfeed und erfahren Sie per RSS-Feed stets, was gerade aktuell ist. Hier anmelden.

Kontakt

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail.
Katrin Dippe
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
  
 presse@mercateo.com

Über Mercateo

Mercateo ist Europas führende Beschaffungsplattform, auf der hunderte Lieferanten und tausende Hersteller mit über einer Million Geschäftskunden interagieren.

Weiterführende Infos