Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Zirkel  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Zirkel“
Überbegriffe
Bleistiftzirkel
Besitzt einen Stellbogen und einen Bleistifthalter.
Einsatzzirkel
Mit oder ohne Gelenk erhältlich, zum Teil mit abknickbarer Nadel.
Fallnullenzirkel
Wird verwendet, um kleine Kreise mit einem Durchmesser von einem Millimeter zu zeichnen.
Geometriezirkel
Ideal für den Schulgebrauch, wird daher auch Schulzirkel genannt.
Schnellverstell-Zirkel
Mit knickbaren Gelenken zur Schnellverstellung.
Tafel-Zirkel
Geeignet für den Schulunterricht zum Zeichnen auf Schultafeln.
Zirkelkasten
Mehrteiliges Zirkelbesteck, Ausstattung vom Modell abhänging.
Messtechnik
Bogenzirkel
Besitzt an einem Schenkel einen Stellbogen, der mit einem Nietscharnier befestigt werden kann.
Federlochzirkel
Innentaster mit nach außen abgewinkelten Spitzen, Schnellspannmutter und Stellfeder.
Federspitzzirkel
Mit geraden Spitzen, Schnellspannmutter und Stellfeder.
Greifzirkel
Wird von Steinmetzen verwendet, um Außenmaße zu messen. Außentaster mit Nietscharnier.
Siehe auch:
Federgreifzirkel
Lochzirkel
Innentaster, um Öffnungen oder innere Höhlungen zu messen.
Marinezirkel
Seewasserfest und somit für die rauhen Bedingungen auf See geeignet.
Spitzzirkel
Ideal, um den Kreismittelpunkt anzukörnen und so Kreise anzureißen.
Stangenzirkel
Charakteristisch ist die Stange aus Stahlrohr, die über Führungsnut und Stahlspitzen verfügt. Millimetereinteilung und Feineinstellung sind möglich.
Zubehör
Zirkelansatz
Geeignet, um Schreibgeräte wie Tuschefüller oder Bleistift aufzunehmen.
Zirkelköpfe
Damit bauen Sie einen Stangenzirkel selbst.
Zirkelminen
Hier finden Sie Ersatzminen mit unterschiedlichen Durchmessern.
Verlängerungsstange
Damit ist das Messen großer Druchmesser möglich.
Weitere Informationen zum Thema Zirkel
^

Der Zirkel und seine vielseitigen Funktionen

Bereits in der Schulzeit erlernt man den Umgang mit dem Zirkel als wichtiges Instrument zur exakten Darstellung von Maßen, Winkeln, Flächen und Körpern in der Geometrie und der Mathematik. Im Zeichenunterricht dient er zudem zur exakten Darstellung kreisrunder Flächen. Nach der Schulzeit ist der Zirkel in vielen Berufen und auch in der Freizeit noch immer ein wichtiges und vielseitig verwendbares Instrument.

Mit dem Zirkel lernen

Um den Umgang mit dem Zirkel zu lernen, beginnt man mit einem einfachen Einsatzzirkel. Er besteht aus zwei unterschiedlich langen Schenkeln, die an der oberen Spitze durch ein Scharnier miteinander verbunden sind. Lediglich die Nadel lässt sich für einen flexiblen Einsatz bei verschiedenen Modellen abknicken. Im fortgeschrittenen Mathematik- und Geometrieunterricht ist dieser Zirkel mit seinen einfachen Funktionen meist nicht mehr ausreichend. Um Winkelfunktionen und andere aufwendige Berechnungen in der Schule mit Hilfe eines Zirkels durchzuführen oder darzustellen, ist ein Geometriezirkel notwendig, der mittels eines Stellrads, des so genannten Mitteltriebs, eine präzise Radiuseinstellung erlaubt. Der Einsatz eines Schnellverstellzirkels, der durch eine spezielle Mechanik schnelle Einstellungsänderungen ermöglicht, ist vor allem in Klausuren, in denen in begrenzter Zeit gearbeitet werden muss, vorteilhaft.
Ein guter Zirkel ist Bestandteil eines Zirkelkastens, der weiteres nützliches Zubehör enthält, um das Zeichengerät in unterschiedlichen Einsatzbereichen zu verwenden. Der aufgrund seiner Größe wohl imposanteste Zirkel, mit dem man während der Schulzeit konfrontiert wird, ist der übergroße Tafelzirkel, der an einem Schenkel mit einem Saugnapf versehen ist, um ihn an der glatten Tafelfläche zu befestigen und am anderen Schenkel mit einer Halterung für Tafelkreide. Mit einer Schenkellänge von vierzig bis fünfzig Zentimetern erlaubt der Tafelzirkel besonders große Darstellungen.

Zirkel für technische Anwendungen

Zur Verwendung in der Messtechnik reicht die Beschaffenheit eines Schulzirkels nicht mehr aus. Hier kommen Präzisionszirkel zum Einsatz, die auf Bruchteile eines Millimeters exakt messen und zeichnen. Zu den Messzirkeln zählen Fallnullenzirkel für extrem kleine Radien sowie Bogenzirkel, die mit einem Stellbogen ausgestattet sind. Der Bogen lässt sich an einem Schenkel so befestigen, dass ein eingestelltes Maß unverändert bleibt. Bogenzirkel werden in verschiedenen Größen angeboten, so dass für unterschiedliche Einsatzzwecke passende Zeichengeräte verfügbar sind.
Präzise Zeichnungen erlaubt auch der Federzirkel, der durch eine Schnellspannmutter fixiert wird und dank seiner starken Schenkel eine sichere Führung erlaubt. Aufgrund seiner nach außen abgewinkelten Spitzen lässt sich der Federlochzirkel im technischen Bereich als Prüfgerät einsetzen. Demselben Zweck dient der Federspitzzirkel, ist jedoch mit spitzen Schenkeln ausgestattet.

Zirkel für Kunst und Handwerk

Für den Einsatz in der grafischen und bildenden Kunst eignet sich ein guter Schulzirkel, da es hier weniger um exakte Berechnungen geht als um die Darstellung kreisrunder Flächen. Im Handwerk jedoch sind Präzisionszirkel erforderlich, um passgenaue Werkstücke herstellen zu können. Daher finden sich Federloch- und Federspitzzirkel sowie Greifzirkel und Lochzirkel im Einsatz bei der Holz-, Stein- und Metallbearbeitung.

Nautische Zirkel

Nautische Zirkel oder Marinezirkel sind wichtige Messinstrumente für die Navigation von Schiffen. Sie bestehen aus hochwertigen Materialien und sind so beschaffen, dass sie auch durch Salzwasser nicht beschädigt werden. Für nautische Zirkel ist es wichtig, dass sie sich mit einer Hand bedienen lassen und somit das schnelle Abgreifen von Entfernungen ermöglichen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Zirkel, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG