Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Wundreinigung  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Wundreinigung“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Wundreinigung
^

Wundreinigung - eine gute Wundversorgung ist das A und O

Für ein schnelles und problemloses Ausheilen von Wunden ist im Vorfeld nicht nur eine Wundversorgung, sondern auch eine Wundreinigung von Nöten. Diese sollte gewissenhaft und hygienisch durchgeführt werden, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden.

Welche Hilfsmittel gibt es?

Zum Reinigen einer Wunde können Sie unter anderem Tupfer, Tücher, Lösungen und chirurgische Instrumente verwenden. Diese Wundreinigungsmittel werden hauptsächlich in Krankenhäusern und Arztpraxen verwendet. Für den häuslichen Gebrauch bzw. für die schnelle Erste Hilfe sollten Sie Tücher, Wundauflagen und eventuell eine Desinfektionslösung zur Hand haben.

Wie reinigen Sie eine Wunde und welche Hilfsmittel benötigen Sie?

Blutende Wunden

Kleine blutende Wunden sollten Sie zu Beginn etwas bluten lassen, damit eventuelle Keime aus der Wunde gespült werden. Sie können eine blutende Wunde mit Hilfe eines Tupfers und drei prozentigen Wasserstoffperoxidlösung reinigen. Anschließend müssen Sie die Wunde mit einer sterilen Kompresse abdecken und üben einen leichten Druck auf die Stelle aus, um die Blutung zu stillen.
Bei größeren Verletzungen und stark blutenden Wunden sollten Sie jedoch besser einen Arzt aufsuchen.

Leichte Verletzungen und Schürfwunden

Zur Wundreinigung von leichten Verletzungen und Schürfwunden verwenden Sie lauwarmes, sauberes Wasser oder nutzen Sie fertige Kochsalzlösung, die im Handel erhältlich ist. Mit einer in diese Lösung getauchten Kompresse oder einem Tupfer wird die Abschürfung vorsichtig gesäubert. Danach müssen Sie die Wunde trocken tupfen und entsprechend mit einem luftdurchlässigen Verband schützen.
Um einen brennenden Schmerz beim Aufbringen der Desinfektionslösung zu vermeiden, sollten Sie Lösungen ohne Alkoholzusatz verwenden.

Wundreinigungstücher für die schnelle Hilfe

Für die schnelle Hilfe - unterwegs und zuhause - sind für die Wundreinigung Wundreinigungstücher zu empfehlen. Diese sind schon in ein Antiseptikum getränkt, welches Keime und Bakterien abtötet. Die Tücher eignen sich besonders für Schürfwunden, so dass die Wunde einfach und unkompliziert sauber getupft wird. Bei kleinen Schürfwunden ist ein Pflaster anschließend als Abdeckung ausreichend.

Chirurgische Instrumente für die Wundreinigung

Skalpell, Wunddrainage, scharfe Löffel und Ringkürette sind den Ärzten für die Wundreinigung vorbehalten. Sie kommen zum Einsatz, wenn Wunden stark verschmutzt sind.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Wundreinigung, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.