Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  >  > Sensor Motorölstand

  Sensor Motorölstand bei Mercateo online kaufen (42 Angebote unter 23.249.206 Artikeln)Zum Expertenwissen

Folgende Filter helfen, die Artikelliste für die Suche „Sensor Motorölstand“ nach Ihren Wünschen zu verfeinern:
Filtern: Preis vonbis  Wort 
Ihre Produkt-Auswahl für Sensor Motorölstand
1: Automarke:
2: Modell:
3: Typ:
Funktionen
☐
Übersicht
Anzeige
☐
☐
☐
☐
Bild
Bestellen
Febi Bilstein
40794
ab € 47,95*
pro Stück
 
 Stück
Febi Bilstein
40489
ab € 62,89*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6EZ 004 592-021
ab € 33,31*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6PR 008 891-011
ab € 19,22*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6PR 008 954-001
ab € 19,23*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6EZ 004 269-031
ab € 45,33*
pro Stück
 
 Stück
Metzger Technik
0901032
ab € 35,19*
pro Stück
 
 Stück
Metzger Technik
0901105
ab € 54,43*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6PR 009 622-001
ab € 113,48*
pro Stück
 
 Stück
Febi Bilstein
47009
ab € 67,33*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6PR 009 622-081
ab € 132,46*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6PR 009 622-081
ab € 31,40*
pro Stück
 
 Stück
Herth+Buss
70684001
ab € 47,28*
pro Stück
 
 Stück
Febi Bilstein
23907
ab € 75,58*
pro Stück
 
 Stück
Hella
6PR 008 134-101
ab € 58,10*
pro Stück
 
 Stück
vorwärts
Artikel pro Seite: 10   15   20   Alle    Seite: 1   2   3   vorwärts
Weitere Informationen zum Thema Sensor Motorölstand
^

Der Sensor für den Motorölstand

Die Menge des Motoröls wurde lange Zeit klassisch mithilfe des Ölmessstabes in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen kontrolliert. Er ermöglichte es, den Ölstand im Motor für jedermann auf eine einfache Art und Weise festzustellen. Auch heute noch wird er in sehr vielen Fahrzeugen eingesetzt, um eine einfache Kontrolle der Motorölmenge durchzuführen. Leider hat der Ölmessstab aber auch einen erheblichen Nachteil. Er ist nicht in der Lage, vor einem zu geringen Ölstand zu warnen. Wenn erstmal die im Fahrzeug standardmäßig eingebaute Kontrollleuchte für den zu geringen Öldruck aufleuchtet, ist es meistens schon zu spät. Genau hier soll der Sensor für den Motorölstand für Abhilfe sorgen. Er überwacht ständig den Ölstand in der Ölwanne des Motors und warnt über den Bordcomputer oder eine entsprechende Kontrollleuchte vor einer zu geringen Ölmenge im Motor, und zwar bereits dann, bevor ein Motorschaden droht. Der Sensor für den Motorölstand kann aber noch mehr. Er ist darüber hinaus noch in der Lage, die Öltemperatur zu messen. In sehr vielen Fahrzeugen hat dieser Sensor bereits den klassischen Ölmessstab ersetzt.

Die Funktion des Motorölstandsensors

Die Feststellung des aktuellen Motorölstandes erfolgt indirekt über eine einfache Messung der Öltemperatur auf die folgende Weise: Das in Sensor enthaltene Messelement wird zunächst über ein integriertes Heizelement für eine kurze Zeit auf eine Temperatur erhitzt, die deutlich über der aktuellen Öltemperatur liegt. Nach dem Abschalten des Heizelementes wird die Zeit gemessen, die der Sensor benötigt, um auf die aktuelle Temperatur des Motoröls abzukühlen. Genau diese Abkühldauer ist es, aus der sich der aktuelle Motorölstand ergibt. Dieser ganze Vorgang erfolgt in einer recht kurzen Zeit von etwa einer Sekunde. Beide ermittelten Werte (Motorölstand und Öltemperatur) werden an das Kombiinstrument weitergegeben. Bei manchen Sensoren kann man darüber hinaus auch der Zustand des Motoröls in Hinblick auf die Viskosität feststellen. Diese Funktion wird vor allem in Fahrzeugen mit einer Verlängerung des Wartungsintervalls genutzt, um eine laufende Feststellung des Zustandes des im Motor eingesetzten Schmiermittels zu gewährleisten.

Mögliche Störungen des Bauteils und die Fehlerdiagnose

Die am häufigsten vorkommende Störung besteht in einem tatsächlich zu geringen Ölstand, der durch eine entsprechende Warnung im Kombiinstrument signalisiert wird. Liegt ein Defekt des Gebers vor, blinkt häufig auch eine entsprechende Kontrollleuchte nach dem Einschalten der Zündung. Zusätzlich kann ein im Fahrzeug eingebauter Bordcomputer eine entsprechende Fehlermeldung ausgeben. Die Fehlerdiagnose für den Motorölstandsensor erfolgt in der Regel über die in den Fahrzeugen integrierte Eigendiagnose und das Auslesen des Fehlerspeichers im Steuergerät. Die Werte für die Öltemperatur sowie den Ölstand können der Regel in Echtzeit über den Diagnosecomputer angezeigt werden.

Einbauort und Wechsel des Sensors

Der Sensor für den Motorölstand wird unten an der Ölwanne montiert. Über eine entsprechende Steckverbindung direkt am Sensor wird dieser mit der Bordelektronik verbunden. Ein Wechsel des Sensors kann erfolgen, nachdem das Motoröl abgelassen wurde. Nach der Montage eines neuen Sensors sollte die Montagestelle unbedingt auf Dichtigkeit überprüft werden. Teilweise kommt es auch vor, dass die in der Ölwanne vorhandenen Gewindehülsen undicht werden. Eine Undichtigkeit am Sensor selbst ist in diesem Fall meistens nicht vorhanden. Hier müssen die Gewinde mit einem entsprechenden Dichtmittel versehen werden.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Sensor Motorölstand, dann informieren Sie uns bitte per Formular.

Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.