Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 

  Prüfetikett  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Prüfetikett“
Überbegriffe
MPG Prüfplaketten
Kennzeichnungen nach dem Medizinproduktgesetz (MPG). Prüfplaketten für MTK und STK erhältlich.
gesetzliche Prüfplaketten
Gesetzliche Prüfplaketten wie z. B. "Geprüft nach BGV" oder "UVV geprüft" finden Sie in diesem Bereich.
Jahresplaketten
Plaketten für unterschiedliche Jahre, nächster Prüftermin wird mit unterschiedlicher Jahresfarbe dargestellt.
Elektro Prüfplaketten
Kabelprüfplaketten
Prüfplaketten für diverse Kabel finden Sie hier in unterschiedlichen Abmessungen und Jahreszahlen.
Kalibrier- Kennzeichnung
Kennzeichnen Sie mit dieser Plakette die Kalibrierung von Geräten.
Quartalsplaketten
Prüfplaketten für die vierteljährliche Prüfung, zwei- oder vierfarbig erhältlich.
Grundplaketten
Grundplaketten mit der Aufschrift "Prüfung gemäß" oder "Geprüft durch" finden Sie hier.
Monats- Grundplakette
Prüfplakette für die monatliche Prüfung.
Alle Prüfplaketten
Plaketten mit Text
geprüft
Prüfplakette mit dem Aufdruck "geprüft", mit unterschiedlichen Durchmessern und Jahreszahlen.
Nächster Prüftermin
Prüfplakette mit dem Aufdruck "Nächster Prüftermin", mit unterschiedlichen Durchmessern und Jahreszahlen.
geprüft am
Bietet Ihnen die perfekte Terminkontrolle für die Geräteprüfung und Inspektionen.
Gültig bis
Gibt Ihnen an, wie lange die Prüfplakette noch gültig ist.
geprüft am durch gemäß
Zeigt an, wann und von wem die Prüfung durchgeführt wurde.
Geprüft gemäß VDE
Dokumentiert, dass die Prüfung gemäß VDE erfolgte.
Geprüft von am K1 K2
Hier erhalten Sie Plaketten mit dem Aufdruck "Geprüft von am K1 K2".
Dichtigkeit geprüft
Prüfplakette für ölhaltige und unebene Untergründe. Beständig gegenüber Wasser, Öl und Laugen.
Dichtigkeit geprüft Nächster Prüftermin
Informiert Sie über die geprüfte Dichtigkeit und den nächsten Prüftermin.
letzte Wartung
Prüfplakette mit dem Aufdruck "Letzte Wartung", geeignet für den Innenbereich.
Neugerät angeschafft am - Nächster Prüftermin
Informiert Sie, wann das Gerät angeschafft wurde und der nächste Prüftermin stattfindet.
Nächste Inspektion
Zeigt Ihnen an, wann die nächste Inspektion fällig ist.
Nächste Sicherheitsprüfung
Gibt darüber Aufschluss, wann die nächste Sicherheitsprüfung durchgeführt werden muss.
Nächste Wartung
Verwenden Sie für die Kennzeichnung der nächsten Wartung.
Nächste Wartung/Ölwechsel
Hier finden Sie Prüfplaketten mit dem Aufdruck "Nächste Wartung/Ölwechsel".
Nächster Umweltschutz-Prüftermin
Kennzeichnet den nächsten Umweltschutz-Prüftermin.
Prüfung bestanden - Nächster Prüftermin
Informiert über die bestandene Prüfung und den nächsten Prüftermin.
Qualitätssicherung
Prüfplakette, die im Rahmen der Qualitätssicherung verwendet wird.
Verfalls-Datum
Markiert das Verfallsdatum der Prüfplakette.
Prüfplakette - Geprüft von
individuell
Gestalten Sie Prüfplaketten ganz nach Ihren Wünschen.
Siegel und sonstige Kennzeichnungen
Sicherheitssiegel
Verschließen Sie beispielsweise Produkte mit diesem Garantiesiegel und verhindern Sie so unbefugtes Öffnen.
Prüfsiegel - Brandschutz
Selbstklebendes Etikett für den Brandschutz mit der Aufschrift "Bei Beschädigung Gerät / Inhalt sofort überprüfen ggf. ersetzen."
Prüfsiegel - Erste Hilfe
Selbstklebendes Etikett für Erste Hilfe-Einrichtungen mit der Aufschrift "Bei Beschädigung Gerät / Inhalt sofort überprüfen ggf. ersetzen."
Prüfnachweis
Geeignet für die Erstprüfung und Wiederholungsprüfung nach VDE, z. B. für Verteilerschränke oder Sicherungskästen.
Wartungsnachweis
Dokumentiert den Wartungsnachweis durch einen Sachverständigen mit nächstem Prüfungstermin.
Kontrollsiegel
Dokumentiert den Wartungsnachweis durch einen Sachverständigen mit nächstem Prüfungstermin.
Zubehör
Prüfetiketten Kerbzange
Dient zur Terminkennzeichnung auf Prüfplaketten.
Weitere Informationen zum Thema Prüfetikett
^

Prüfetiketten für mehr Übersicht

Prüfungen von Betriebsmitteln sind nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sie bilden auch die Basis für ein sicheres Arbeiten und das Verhüten von Unfällen. Ausfallzeiten werden minimiert und Schäden vorgebeugt. Nach dem Arbeitsschutzgesetz ist der Arbeitgeber verantwortlich, für sichere Arbeitsbedingungen zu sorgen. Allerdings tut sich jeder Unternehmer selbst einen Gefallen, wenn er regelmäßig zu den Prüfterminen eine Prüfung seiner elektrischen Geräte durchführt.
Elektrizität ist eine der bedeutendsten Ursachen für Brände in Unternehmen. Damit Sie den Überblick behalten, wann welches Gerät zuletzt geprüft wurde und wann eine erneute Kontrolle fällig ist, werden Prüfetiketten verwendet.

Der optimale Überblick

Für Sie sollte es in erster Linie zwei wichtige Fragestellungen zu beantworten geben:

  1. Welche Informationen soll mein Prüfetikett liefern?
  2. Welcher Prüfturnus ist für meine Anlage nötig?

Damit Sie die ausreichenden Informationen auf Ihrem Etikett vermerken können, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Das genaue Datum kann eingetragen, der nächste Prüftermin handschriftlich festgehalten werden. Wer die Prüfung durchgeführt hat, lässt sich ebenfalls dokumentieren. Dies sind wichtige Informationen, wenn es darum geht, ob die Prüfung fachgerecht und pünktlich durchgeführt wurde. Viele Etiketten erleichtern Ihnen die Handhabung durch fixe Aufdrucke. Sie sagen schon von selbst aus, was zu einem bestimmten Datum wieder ansteht. So behalten Sie den perfekten Überblick, ob eine Wartung, eine Prüfung nach einer bestimmten Vorschrift und Gesetzgebung oder lediglich der Inhalt des Erste Hilfe Kastens ausgetauscht werden muss. Einfache Kennzeichnungen für den richtigen Zweck sind besonders wichtig.

Turnus

Weiterhin gilt zu bedenken, in welchem Turnus geprüft wird und wie genau das Prüfetikett das Datum widerspiegeln muss. Sind quartalsmäßige Prüfungen oder nur alle ein oder zwei Jahre nötig? Muss zu einem bestimmten Datum oder nur in einem bestimmten Monat eine erneute Überprüfung stattfinden? Die Prüfetiketten müssen darauf abgestimmt sein, um schnell und präzise eine Aussage über die Aktualität der Überprüfung geben zu können wie z. B. Quartalsplaketten oder "nächster Prüftermin".

Farben haben Symbolcharakter

Um einen besseren Überblick zu behalten, ist es vor allem bei Jahresplaketten eine entsprechende einheitliche Farbwahl zu treffen. Einheitliche Farben für Prüftermine in einem Jahr ermöglichen es Ihnen, einen gezielten Einsatz durchzuführen und nichts zu übersehen. Ein schnelleres Arbeiten und Warten wird dadurch möglich. Die Jahresfarben sind einheitlich und werden übergreifend angewandt, so erhalten auch externe Prüfer und Sachverständige einen schnellen Überblick über die erforderlichen Prüfungen.

Prüfungen nach Vorschrift

Da gerade bei sicherheitsrelevanten Prüfungen gesetzliche Normen und Vorschriften ins Spiel kommen, sind diese nicht gerade unwesentlich teuer. Um keine doppelten Prüfungen vorzunehmen, sollte das Prüfetikett immer sofort angebracht werden. Bei Begehungen wird man schnell feststellen, ob alle erforderlichen Richtlinien eingehalten wurden. Nicht unwesentlich ist auch der Versicherungsschutz. Der Nachweis einer gesetzeskonformen Prüfung von Betriebsmitteln kann im Zweifelsfall sehr wichtig werden. Im Bereich der VDE-gerechten Prüfung geht es um elektrotechnische Sicherheitsnormen, die BVG-Prüfung ist ähnlich gestaltet. Ein Prüfetikett mit der Beschriftung "Geprüft gemäß VDE" oder "Geprüft gemäß BVG A2" kann nur verwendet werden, wenn die vorgeschriebenen Prüfbedingungen eingehalten wurden.

Qualitätssiegel

Prüfetiketten erfüllen aber auch einen ganz anderen Zweck. Sie können zum Verschließen von Produkten und Versiegelungen von Zugriffen dienen, um die Qualität sicher zu stellen oder um ein unbefugtes Benutzen sichtbar zu machen. Produkte, die Sie vertreiben möchten, können mit einem Sicherheitssiegel versehen werden und die Kunden können sicher sein, dass bisher keine Öffnung erfolgt ist. Auch in anderen Bereichen ist ein sichtbares Verschließen sehr wichtig. Beispielsweise im Krankenhaus, wenn es nötig ist, eine vollkommen sterile Verpackung zu gewährleisten. Auch hierbei kann ein Prüfsiegel eingesetzt werden. Ist es zerbrochen oder zerstört, wird der Inhalt nicht mehr verwendet, so geht man einem Infektionsrisiko aus dem Weg

Die richtige Materialwahl

Damit Prüfetiketten optimal an die Erfordernisse, Bedingungen in Ihrem Unternehmen und an sicherheitsrelevante Vorschriften und Maßnahmen angepasst sind, kommt es auf das Material und die Beschaffenheit der Etiketten an.

Dokumentenfolien

Dieses Material zerstört sich bei dem Versuch der Manipulation selbst. Bei dem Versuch, nachträgliche Veränderungen am Etikett vorzunehmen, zerreißt die Folie in kleine Stücke. Bei amtlichen Prüfungen werden solche Folien sehr häufig genutzt, beispielsweise bei sicherheitsrelevanten Prüfungen im Schwimmbad oder in Laboratorien. Weitere Einsatzbereiche sind die EDV-Kennzeichnung und Service- oder Verkaufskennzeichnungen. Mit der Verkaufskennzeichnung durch Prüfetiketten ermöglichen Sie eine optimale Rückverfolgung des Produktes und können so Garantie und Gewährleistungsfristen ohne weitere Dokumente nachvollziehen.

Vinylfolien

Diese Folien haben eine besonders starke Haftwirkung. Ein leistungsstarker Kleber sorgt dafür, dass ein Entfernen der Vinylfolie und somit des Prüfetiketts sehr schwierig ist. Auch diese Folien werden im Bürobereich eingesetzt. Sie sind sehr gut geeignet, wenn es sich um die Prüfungskennzeichnung bei Büroausstattungen und Regalen handelt.

Vinylbeschichtetes Baumwollgewebe

Dieses beschichtete Baumwollgewebe ist gegen Öle beständig und kann auch durch Verschmutzungen und Lösungsmittel nicht zerstört werden. Der Einsatz kann im industriellen Bereich erfolgen. Solche Prüfetiketten werden vorwiegend an Maschinen und Bauteilen eingesetzt, die einer hohen mechanischen Belastung in Kombination mit einem hohen Schmutzaufkommen ausgesetzt sind. Werkstätten und Produktionsanlagen stehen hierbei nur als Beispiele.

Acrylat

Prüfetiketten aus Acrylat halten auch Säuren stand. Sie können auf Maschinen und Bauteile aufgebracht werden, die bis zu 200° C warm werden, und bleiben dennoch unversehrt. Chemische Anlagen, Maschinen und Werkzeuge sowie Laboreinrichtungen sind wesentliche Einsatzbereiche für dieses Material.

Aluminium

Aluminiumprüfetiketten sind so gut wie unverwüstlich. Sie können überall dort eingesetzt werden, wo andere Etiketten nicht mehr geeignet sind. Hohe Temperaturen, starke chemische Einflüsse, Feuchtigkeit und starke mechanische Beanspruchungen können dem Prüfetikett nichts anhaben. Ob im Innen- oder Außenbereich - mit Prüfetiketten aus Aluminium gehen Sie auf Nummer sicher.

Größe des Prüfsiegels

Je nachdem, wie viele Informationen das Prüfetikett aufnehmen soll, sollte auch die Größe gewählt werden. Unterschiedliche Durchmesser ermöglichen es, kleine Gegenstände genauso mit einer Kennzeichnung zu versehen wie große. Die Wahl eines großen Durchmessers macht es leichter, die Eintragungen abzulesen.

Kerbzangen

Damit das Prüfsiegel mit der Einkerbung am erforderlichen Datum versehen werden kann, benötigen Sie eine Zange. Durch die Zangen können die genauen Markierungen an den Rändern der Prüfetiketten vorgenommen werden. Das Etikett an sich wird dabei nur an den Stellen eingekerbt, an denen es auch nötig ist. So erfolgt die erforderliche Datumskennzeichnung.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Prüfetikett, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG